Zu Listen hinzufügen

Men In Black 2

Men In Black II / MIB II (2002), US Laufzeit 88 Minuten, FSK 12, Komödie, Science Fiction-Film, Actionfilm, Fantasyfilm, Drama, Kinostart 18.07.2002


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.1
Kritiker
56 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
24670 Bewertungen
73 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Barry Sonnenfeld, mit Will Smith und Tommy Lee Jones

Man in Black 2 ist die Fortsetzung der Actionkomödie Men in Black aus dem Jahr 1997 und schickt Agenten Will Smith und Tommy Lee Jones wieder auf Alienjagd.

Verführerische Kurven, sexy Dessous – das muss ein Alien ein, denkt sich Agent J (Will Smith). Und richtig, die Gestaltenwandlerin Serleena (Lara Flynn Boyle) ist auf die Erde gekommen, um das Licht von Zartha zu finden, welches die Zarthaner vor 25 Jahren auf die Erde brachten. Agent J ahnt sofort, dass die wandlungsfähige Dame nichts Gutes im Schilde führt, erkennt aber auch recht bald, dass er mehr Informationen über das Licht von Zartha und Serleena braucht. Doch der Agent, der damals mit dem Fall betraut war, ist Js mittlerweile in den Ruhestand getretener ehemaliger Partner Agent K (Tommy Lee Jones), der dummerweise vor der Rente geblitzdingst wurde. Trotzdem nimmt Agent J ihn mit auf die Suche nach Serleena, in der Hoffnung, dass sich Agent K irgendwann erinnert.

Hintergrund & Infos zu Men in Black 2
Men in Black II konnte unter der Regie von Barry Sonnenfeld und dem Drehbuch von Robert Gordon und Barry Fanaro an den finanziellen Erfolg des ersten Teiles anknüpfen. Bei Produktionskosten von 140 Millionen Dollar spielte Men in Black II weltweit gut 440 Millionen ein, obwohl sich die Kritiken eher mittelmäßig über den Film äußerten und Lara Flynn Boyle sogar für eine Goldene Himbeere als schlechteste Nebendarstellerin nominiert wurde. Ungeachtet dessen, dass nach dem zweiten Teil Schluss sein sollte, ist der Kinostart für Men in Black 3 nun für Mai 2012 vorgesehen, zehn Jahre nachdem der zweite Teil in den Kinos anlief. (GP)

  • 37795279001_1859525467001_th-50616594c7e7b0e46f2372d8-1592194044001
  • 37795279001_1860605810001_th-5061bd364facb0e4b4561aee-1592194022001
  • Men in Black 2 3
  • Men in Black 2 9
  • Men in Black 2 6

Mehr Bilder (19) und Videos (3) zu Men In Black 2


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Men In Black 2
Genre
Komödie, Satire, Science Fiction-Film, Actionfilm, Fantasyfilm, Buddy-Film
Zeit
1970er Jahre, 1978, 2000er Jahre, 2002, 21. Jahrhundert, Zukunft
Ort
Erde, Freiheitsstatue, Massachusetts, New York City, Planet, Raumschiff, Times Square, Universum, Vereinigte Staaten von Amerika
Handlung
Abenteuer, Agent, Alien, Apokalypse, Asyl, Aufenthaltsgenehmigung, Außerirdische Technologie, Außerirdischer, Blockbuster, Briefträger, Cool, Deportation, Dessous, Freund, Freundschaft, Gedächtnis, Gedächtnisverlust, Gefahr, Geheime Identität, Geheimnis, Gut und Böse, Herrschaft, Hund, Illegale Immigration, Invasion, Jagd, Keller, Koma, Kreatur, Laserwaffe, Licht, Model, Monster, Neue Identität, Post, Rente, Rettung der Welt, Rettungsmission, Rettungsversuch, Ruhestand, Schrotflinte, Schusswaffe, Schwarz, Sonnenbrille, Special Agent, U-Bahn, UFO, Undercover, Unterwäsche, Verfolgungsjagd, Verführung, Waffe
Stimmung
Gutgelaunt, Sexy, Witzig
Tag
Blockbuster, Sequel
Verleiher
Columbia Tri-Star Filmgesellschaft mbhH
Produktionsfirma
Amblin Entertainment, Columbia Pictures Corporation, MacDonald-Parkes

Kritiken (4) — Film: Men In Black 2

Flibbo: Wie ist der Film?

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

[...] Nicht weniger oberflächlich als der Vorgänger macht es sich „Men in Black II“ zur Aufgabe, einfach noch mehr für Augen und Ohren zu bieten. Die Markenzeichen aus dem ersten Teil – die Würmer-Gang, der sprechende Mops, der Neuralisator etc. – werden munter ausgeschlachtet, um für noch mehr Witz zu sorgen. Unterdessen legt sich der Fokus beim zentralen Duo auch folgerichtig und sinnvollerweise auf Will Smith. [...]

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Antworten

stuforcedyou: Die Drei Muscheln, CinemaFo...

Kommentar löschen
2.5Ärgerlich

Der Anteil von klassischen Sci-Fi Elementen wurde zwar erhöht wirkt aber wie eine Granate die übers Ziel geworfen wurde und weit entfernt explodiert ohne dass man viel davon mitbekommt. Nicht dass einzige Ziel was der Film rigoros verpasst. Zwar will die Fortsetzung schneller, größer und stärker sein als sein Vorgänger aber so viel uninspirierte Aufstreben geht auf Kosten der Inszenierung, die jede Form von Kreativität, Spannung, Witz aufsaugt wie ein schwarzes Loch. Was bleibt ist lieb- und leblos und nutzt bloß noch langweiligen Slapstick und hölzerne Emotionen um den Film vorwärts zu bringen. Nach dem starken Erstling ist dieses vermurkste Sequel wirklich peinlich.

6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Kubrick_obscura: CinemaForever, arte

Kommentar löschen
3.0Schwach

Schlechte Fortsetzung, die nur manchmal amüsiert. Außerdem stellt sich die Frage was verdammt nochmal Lara Flynn Boyle da macht.

Kommentar gefällt mir Antworten

alviesinger: bummelkino

Kommentar löschen
1.0Ärgerlich

Das Plakat spricht schon Bände: Skript und Action sind so lahmarschig und müde, da mussten die Herren Smith und Jones erstmal gepflegt im Retro-Sessel Platz nehmen und die Beinchen übereinander schlagen.

2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 3 Antworten

Andi Shiva

Antwort löschen

Find ich jetzt aber auch. Bin ja sonst gern deiner Meinung ;-)


countcount

Antwort löschen

doofer kommentar. der film ist richtig gut m.b.M.n. ;)



Kommentare (68) — Film: Men In Black 2


Sortierung

Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Bei weiten nicht so unterhaltsam wie Teil 1. Schöne Effekte und ein paar gute Gags allein machen leider noch keinen super Film.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

manuel.luger.3

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Die MIB - Filme sind so dämlich dass sie schon fast wieder gut sind...; D

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Zyankali

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Hier wurde leider vieles falsch gemacht, nur weniges so gut wie im ersten Teil gemacht und nur ein paar Szenen waren besser. Nachdem im ersten Teil ein ekelhaftes Monster besiegt werden musste drehte sich hier das Geschehen um eine Außerirdische mit einer Menge Sex Appeal. Die Story an sich ist nicht neu, die Erde ist in Gefahr und nur die Men in black können die Vernichtung der Erde aufhalten. Die Story ist aber auch hier nicht im Vordergrund viel interessanter fand ich, wie auch schon im ersten Teil, Momente in denen K und J zeigen wie Klein unsere Welt ist im Vergleich zum Universum (Der Spind).
Auch wurde mit Witz die Vergangenheit von Agent K etwas beleuchtet, und natürlich lässt das ungleiche Duo keinen Running Gag aus.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hno-16

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Ich habe zuerst die Men in Black3 geguckt und ich muss sagen der Film ist noch besser als sein Vorgänger.Natürlich ist der Film unrealistisch und unlogisch,aber das stört überhaupt nicht. Will Smith finde ich Klasse, der Film hat eine super Story deshalb bekommt er von mir 9.5.Zurecht finde ich!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Copacabanasun

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

"Men In Black" der erste Teil war richtig klasse und hat total Spaß gemacht. "Men In Black 2" ist das genaue Gegenteil davon, abgesehen von ein paar gelungenen Szenen. Aber wirklich ganz im ernst, was für eine total bescheuerte Geschichte ist das bitte. Da kommt so eine Tentakel-Schnäpfe aus dem All. WTF!!! Lächerlich hoch 10, fand ich das. Da hätte man die Men in Black auch gleich gegen mutierte Kekse kämpfen lassen können. Von den schlechten Dialogen will ich gar nicht erst reden und der Hund hat mal nur genervt, wenn das lustig sein soll dann weiß ich auch nicht. Ich hab mich jedenfalls fremdgeschämt wie man sowas überhaupt produzieren kann, als Nachfolger eines so genialen ersten Teils. Wären mir Will Smith und Tommy Lee Jones nicht so sympathisch wäre dieser Teil ein Hassfilm. Vermutlich war die Gage zu verlockend für die beide das sie trotz dieses belanglosen Drehbuchs mit gemacht haben. Und diese dämliche Lovestory die mit eingebaut wurde. Ohne Witz, wenn man sowas macht dann richtig oder man lässt es gleich bleiben. Wirklich trauriger Sci-Fi-Zirkus. Den man getrost in die Tonne treten kann.

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

schwedenretter

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

traurige Fortsetzung ohne neue Ideen

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

malte.fischer.9404

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

"Das zweite MIB-Abenteuer ist leider zum Wegwerfen!"

Der zweite Teil der dreiteiligen Men In Black-Reihe (Trilogie) bietet wie die erste Sci-Fi-Komödie wiedermal ein lustiges Sci-Fi-Abenteuer. Leider ist dieser Teil ziemlich schlecht und ich habe ihn vor Teil eins gesehen, bzw. ich habe Teil eins noch nicht gesehen. MIB ist ohne zu maulen "kult"! Deswegen ist der erste Teil (laut anderen Meinungen) also richtig super (für Leute, die es auch mögen) und der zweite Teil wirklich eher schlecht. Will Smith kommt in seiner Rolle zwar wieder ganz groß raus, doch man sollte einen Film nicht nur wegen einer Person sehen (u.a. Johnny Depp)! Das sollen die Angehörigen machen! Sehr lustig fand ich es auch nicht, ja man kann sagen mittelmäßig! Es ist schon ein kleines Abenteuer, aber ich kenne viel besseres.

Ich gebe 4.5/10 Punkte, da der Film MIB 2 wirklich nicht dem Potenzial der Trilogie entspricht. Die MIB-Filme werden so hoch gepriesen. Deswegen ist meine Meinung so schlecht. Mein Fazit: Es war schlecht, aber der erste Teil soll besser sein, und der Dritte?

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

heikschn

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Der erste MIB hat zweifelsohne den großen Vorteil des Originals. Die SciFi-Komödie war damals einfach eine grandiose originelle Idee. Alles was danach kam, konnte einfach nicht mehr so frisch daherkommen. Die Gags im zweiten Teil sind nicht schlecht, nur leider verlässt man sich zu sehr auf das bewährte Rezept aus dem ersten Teil. Wobei man aber auch nicht erwarten kann, dass in einem Franchise das Rad jedes Mal neu erfunden wird. Aufgewärmt ist MIIB jedenfalls auch nicht. Er macht immer noch viel Spaß und lässt sich auch gut mehrmals sehen. Leider kommt die Antagonistion nicht so gut rüber wie der Gegenspieler im ersten Teil. Auf das Duo Jones und Smith aber ist weiterhin Verlass.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Alienator

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Erreicht nicht den ersten Teil

Wie so oft erreicht ein zweiter Teil eben nicht das Original. Zwar sprudelt auch dieser Film über von verrückten Ideen und skurrilen Kreaturen, aber der Funke will nicht überspringen.
Problem hierbei ist: Es ist zuviel! Weniger wäre diesmal mehr gewesen.
Ein wenig mehr Konzentration auf die Figuren und eine schlüssige Geschichte hätten dem Film gut getan.
Tut aber dem Film keinen Abbruch und man kann ihn durchaus schauen und amüsieren, aber irgendwann schwirrt einem der Kopp weil man gar nicht mehr weiß um was es überhaupt geht.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Spike1990

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Das love interest für Agent J ist ja wohl ein Witz?! Der Humor ist auch kaum der Rede Wert. Hier wurde wohl eher auf eine jüngere Zielgruppe geschielt. Mehr als 2-3 müde Lacher sind nich drin. Aus Sympathie für das Franchise vergebe ich noch 6/10,

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

BartfaceBottlemessi

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

"Men in Black " kommt zu keinem Zeitpunkt an seinen (durchwachsenen) Vorgänger heran. Der Plot wurde schon tausend mal durchgekaut, Tommy Lee Jones wurde mit Mühe und Not wieder in die Story hineingeschustert und die 08/15-Nebencharaktere nerbven einfach. Hinzu kommen schlechtere Effekte als im Vorgänger (die waren für '97 gut) und die Unart, die Geschichte künstlich in die Länge zu ziehen, wenn man keine neuen Ideen mehr hat. Zwar tut die Fortsetzung von 2002 nicht sooo sehr weh, sehen muss sie aber eigentlich kein Mensch.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

BartfaceBottlemessi

Antwort löschen

"Men in Black 2" meine ich natürlich im ersten Satz.


TinaCocaine

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Eine mittelmäßige Story, gute Darsteller und einige witzige Szenen sind vorhanden. Da ich sowieso kein "Men in black"-Fan bin, konnte mich auch der 2. Teil nicht wirklich beeindrucken. Kann man sich mal anschauen, es gibt aber viele bessere Filme im Genre.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

CoOLik

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Die Effekte wirkten echt billig. Die Story ist bisschen so dahingeklatscht und bietet keine Zeit für nen tollen Aufbau wie im ersten Teil. Das Ende ist vorhersehbar. Aber Frank der Mops ist einfach nur echt schnafte :D

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Optimus Daim

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

So so...Die haben mir meine Idee geklaut. Ich hatte schon beim Erscheinen der 1. Play Station die grandiose Idee einen Play Station Controller als Steuerung für ein Auto zu benutzen. Sogar noch weit früher als mein Vater mich damals zu einem Freund fuhr als ich 9 Jahre alt war und meinen Super Nintendo im Rucksack hatte, spielte ich mit den Controller in der Hand die Steuerung des Auto´s nach.
Ich möchte jetzt bitte meine Tantiemen einfordern :-D
So an die 3,50€ Genau wie dass Monster von Loch Ness.
Spoiler möglich ^^
Zum Film selbst. Man hab ich mich herrlich gefreut. Auch der Videothekar Nerd der seine Mami anschließend mit einer Schaufel erschlagen möchte nachdem er Neuralisiert wurde.
Auch die Eselsbrücken von Kay die er sich selber bastelte "Dies, ist ein sehr großer Fisch" damit er sich als Neuro an seine alte Tätigkeit zurück erinnern konnte haben mir sehr gefallen.
"Zed, ich könnte Agent M werden?! Zed?! Hello?! Zed?!" Dazu die herrliche Fistelstimme von Michael Jackson. Ein Film Fest der besonders Coolen Art.
Mag Will Smith sowieso voll gerne. Und auch Tommy Lee spielt sehr gut. Sein Gesichtsausdruck nachdem er von Jeebs durchgerüttelt wurde ist einfach nur Traumhaft. Zudem sein Spruch mit leichter Verwunderung als er Jeebs Kopf wegpustet:" Der wächst nach?!"
Alles in allem ein geiler Film---.---

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

rockadude

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

So, hier sind sie nun! Die coolsten Alienjäger der Welt sind zurück!
Wieder ging man ideenreich und kreativ zur Sache, man legte sogar noch eine Schippe drauf was das betrifft. Smith und Jones haben wieder Spaß an ihren Rollen und mit dem nervenden und dauerquasselnden Mops Frank hat man sogar noch eine ( finde ich zumindest ) witzige Nebenrolle eingebaut die mich noch am meisten zum lachen gebracht. Rosario Dawson ist auch durchaus überzeugend, zumindest wirkt si nicht ganz so deplaziert wie Linda Fiorentino und durch ihren scheuen Rehblick muss man sie auch einfach mögen. Einzig Johnny Knoxville war völlig fehlbesetzt und auch Lara Flynn Boyle hat mich als Gegenspielerin nicht wirklich überzeugt. Sie wirkte blass und eher wie ein emotionsloser Cyborg ala Terminatrix als wie ein machtgieriges Alien.
Auch die Story ist nicht das gelbe vom Ei. Zwar war sie das schon beim Vorgänger nicht, aber hatte doch Struktur im Gegensatz zu dieser konfusen Storyline hier.
Es ist zwar hier auch immer noch schön schräg so wie ich es mag, aber teilweise hauen sich Logiklöcher ein die größer sind als die Gewehrsalven der MIB-Waffen.
Auch hat der Humor so seine Tücken diesmal. Es ist teilweise arg albern und der einzig gute Gag war wie gesagt der sprechende Mops und sonst konnte ich oft nur mal kurz kichern und manchmal fand ich es sogar einfach zu blöd.
Zumindest die Effekte und die Action haben gepasst und man fühlte sich trotz der Schwächen passabel unterhalten und durch die kurze Laufzeit ergeben sich auch keine zu großen Längen.
Also ein solides Wiedersehen mit den Anzugträgern, aber ein leider nicht so gutes wie Teil 1 und Teil 3.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Riese96

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Nicht so gut wie Teil1 aber auch Gut!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

tobiasschoeler

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Das hohe Spaßniveau aus Teil 1 kann hier nicht aufrecht erhalten werden. Teil 2 ist noch immer amüsant und hat auch einige nette Ideen, aber so richtig Fahrt nimmt "Men in Black 2" nie wirklich auf.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Thomas Hetzel

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ganz pasable Unterhaltung, mit witzigen Gags, tollen Ideen und coolen Sprüchen. Lediglich die Liebesgeschichte zwischen Will Smith und Rosarie Dawoson nervt etwas. Lara Flyn Boyle finde ich sowieso viel geiler.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

filmschauer

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Über "Men in Black II" großartig viel zu schreiben, fällt ziemlich schwer. Der Grund ist nicht nur, dass er seinem Vorgänger in vielen Punkten nicht das Wasser reichen kann, sondern in erster Linie seine offenkundige Belanglosigkeit, was starke Einzelszenen oder eine womöglich spannungsgeladene Geschichte betreffen könnte. Der offensichtliche Clou, inwiefern Tommy Lee Jones wieder zu den MIB-Kollegschaft zurückgeführt werden soll, bildet den Handlungskern dieses Sequels. Dabei ist es offenkundig dem resoluten Finale von Teil 1 geschuldet, dass die Idee dieser kreativen Deneutralisation zwar im ersten Moment ganz amüsant wirkt, aber dennoch seine arg konstruierten Momente hat, je länger man darauf herumreitet. Der Rest wie die unsäglich schlechte Antagonistin Serleena und ihrem Gebaren rund um den Planeten Zartha sind dann das zu benötigende Beiwerk, um dem Plot seine Existenzgrundlage zu geben.

Dass Barry Sonnenfeld selbst nicht groß auf die narrativen Stärken von "Men in Black II" baut, zeigt sich an der für einen potentiellen Blockbuster äußerst kurzen Lauflänge von deutlich unter 90 Minuten. Eher vertraut man dem komödiantischen Potenzial von MIB und erweitert die Sidekick-Rollen der kleinen, ach so lustigen Aliengruppe oder dem gesprächigen Mops auf eher ungesunde Art und Weise. Das alles funktioniert genauso halbgar wie das aufgesetzte Liebesgeplänkel, der gegen Ende zu Tage tritt, wenn wieder die Welt gerettet werden muss. "Men in Black II" ist für sich genommen Standardkost ohne die ganz großen Angriffsflächen, der ziemlich schnell an einem vorbeifliegt, als würde man anschließend bei sich selbst einen Neutralisator anwenden. Immerhin etwas, was er manch ärgerlichem Filmerlebnis voraus hat. Ein im Grunde unnötiges Anhängsel von Teil 1 bleibt er allerdings weiterhin, so gern man das ungleiche Agentenduo auch mag.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

RoosterCogburn

Antwort löschen

"Über "Men in Black II" großartig viel zu schreiben, fällt ziemlich schwer."
Und dennoch hast du es irgendwie hin bekommen ;)


VisitorQ

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

urks in beinahe allen Belangen. Schlimme Witze, öde Story und ich war schockiert als ich gesehen habe, wie mies Effekte aus einer großen Produktion aus dem Jahre 2002 aussehen können. Und dann gab es noch Lara Flynn Boyle die ich eigentlich sehr schätze aber ich noch nicht genau einordnen kann ob sie mir gefallen hat oder nicht. Auf jeden Fall war sie sexy... irgendwie.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 8 Antworten

VisitorQ

Antwort löschen

ich nehme die LFB aus twin peaks :-)


crab1973

Antwort löschen

Da war sie noch legger. :)



Fans dieses Films mögen auch