Spider-Man 3

Spider-Man 3 (2007), US Laufzeit 139 Minuten, FSK 12, Actionfilm, Kinostart 01.05.2007


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.0
Kritiker
63 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
21469 Bewertungen
159 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Sam Raimi, mit Tobey Maguire und Kirsten Dunst

Im dritten Teil der Comicadaption hat es Superheld Tobey Maguire mit ganz schön vielen Gegenern zu tun: dem Sandmann, seinem besten Freund und sich selbst.

Im dritten Teil von Spider-Man hat Peter Parker (Tobey Maguire) es endlich geschafft, seine Liebe zu Mary Jane (Kirsten Dunst) und seine Pflichten als Superheld in Einklang zu bringen. Doch schon ziehen am Horizont dunkle Wolken auf. Als sich Spider-Mans Anzug plötzlich pechschwarz verfärbt und ihm neue, ungeahnte Kräfte verleiht, verändert dies auch Peter und bringt die dunklen, rachsüchtigen Seiten seines Charakters ans Licht, Eigenschaften, die Peter bald nicht mehr kontrollieren und beherrschen kann. Unter dem Einfluss des Anzugs wird Peters Ego immer größer. Dabei vernachlässigt er zunehmend all die Menschen, denen er am meisten am Herzen liegt. Bald ist Peter gezwungen, sich zwischen der verführerischen Kraft des neuen Anzugs und dem mitfühlenden Helden, der er einst war, zu entscheiden. Peter muss seine persönlichen Dämonen bezwingen, während zwei der meist gefürchteten Schurken, Sandman (Thomas Haden Church) und Venom (Topher Grace), beispiellose Macht erlangen und in ihrer Rachsucht Peter und jeden, den er liebt, bedrohen.

  • 37795279001_681382784001_ari-origin07-arc-184-1290187868740
  • 37795279001_1860606574001_th-5061bd4f4facb0e4ac581aee-1592194019001
  • Spider-Man 3 - Bild 6421823
  • Spider-Man 3 - Bild 6421809
  • Spider-Man 3 - Bild 21375

Mehr Bilder (27) und Videos (3) zu Spider-Man 3


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Spider-Man 3
Genre
Superhelden-Film, Actionfilm
Zeit
Gegenwart
Ort
Broadway, New York City
Handlung
Amnesie, Bestattung, Beste Freunde, Blockbuster, Butler, Böser Chef, Bösewicht, Cartoon, Doppelte Identität, Egomanie, Eifersucht, Feindschaft, Fotograf, Freundschaft, Friedhof, Gebet, Gefeuert, Glockenturm, Große Liebe, Gut und Böse, Heiratsantrag, Jazz Club, Kostüm, Labor, Maske, Meteor, Narzissmus, Professor, Rache, Sand, Sandsturm, Schauspieler, Seitensprung, Superheld, Tante, Tanz, Tod eines Freundes, U-Bahn, Vergebung, Verlobungsring, Vermieter, Witwe
Stimmung
Aufregend, Witzig
Tag
Blockbuster, Sequel
Verleiher
Sony Pictures Releasing GmbH
Produktionsfirma
Columbia Pictures Corporation, Laura Ziskin Productions, Marvel Enterprises, Sony CEE

Kommentare (155) — Film: Spider-Man 3


Sortierung

XzPlus

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Irgendwie werd ich mit den Filmen nicht war ^^ ich kann sie mir noch so oft ansehen, doch irgendwie hab ich bei den Spiderman Filmen immer das Gefühl als schau ich gerade die Twilight Version der Spiderman Reihe. Soooviel rumgesulze und geschwafel, ein Warmduscher Spiderman diese rumliebelei. Von den Effekten und den Gegenspielern wie sie gedreht wurden ja ok und auch ne ganz gute Besetzung, nur Maguire ist eben so ne Superhelden heulsuse und eben die überdramatische Dunst sind die mit denen ich mich nicht anfreunden kann ^^

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lennard.vollmerig

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ganz gut aber nicht mein Lieblingsfilm

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

emmanuelle.rastoldo

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Action obertop! Story...ZU VIEL IST ZU VIEL!!!! 3 Gegner, wirklich? Und so viele Subplots, dass gibt es nicht! Und die Sache mit Emo-Peter hatte man streichen können,...dennoch hat der Film so wie die beiden anderen Filme einen solchen Charme,den man einfach liebt! Der Film ist zwar der schwächeste der Reihe, hat aber seine Höhepunkte und J.K.Simmons ist lustig wie immer! Sehenswert, aber kein Glanzstück Raimis.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Duran666

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Man war der Film langweilig. 95% liebesschnulz und der Rest Action/Film.
Da wollt ich echt mein Geld zurück.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lirgg1991

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Optisch eine Wucht! Das grosse Problem ist das man zu viel wollte. Spider man kämpft gegen 3 feinde und sich selbst. Als wäre das nicht genug kommt auch die Liebelei mit Peter und Mary Jane.

Guter aber überladener Film.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lennardB.

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Nach 2 genialen Spiderman-Filmen, kam ein nicht so guter Teil.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Samweis_Gamdschie

Antwort löschen

Ok.


Kai_Asmus

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Ein grandioser Abschluss der Trilogie von Raimi. Meine Meinung. Viele sagen immer, dass er an einem Overkill der Schurken leiden würde. Ich sehe das anders. Mehr Screentime für Eddie Brock aka Venom wäre mehr als wünschenswert gewesen. Auch der Sandmann ist nach sieben Jahren noch eine Augenweide. Und die Geschichte um Flint Marko wird schön erzählt. Er tut was er tut, weil es für ihn notwendig ist. Auch wenn es ihm nicht wirklich gefällt. Und Harry besinnt sich auch auf die eigentlichen Tugenden. Passt! Gut, der Symbiont aus dem All ist zwar für die Geschichte notwendig, ist an sich aber eine sehr seltsame Sache.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 8 Antworten

doctorgonzo

Antwort löschen

Nein, ich gehe nicht zutiefst analytisch an Filme heran. Ich schalte nur meine Sinne nicht aus, sobald ein Film anfängt, schön bunt zu werden. Ich wäre jetzt nie darauf gekommen, dass Dich Rollenanlagen, bzw. deren Umsetzung nicht interessieren...


Kai_Asmus

Antwort löschen

Na dann...


Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Der bombastische Abschluss von Sam Raimis "Spider Man" Trilogie. Noch größer als die beiden Vorgänger. Die Story ist wieder sehr episch angelegt, hat aber mit ein paar Durchhängern zu kämpfen und bietet (bis auf das große Finale) etwas spärliche Action. Trotzdem ein sehr sehenswerter Blockbuster.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

gassifan2410

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Auch wenn mir jetzt viele aufs Dach steigen werden:
Ich finde die Spider-Man Triologie von Sam Raimi die beste Comic-Triologie, welche jemals im Kino lief.
Insbesondere der zweite und dritte Teil sind technische und action-technische Meilensteine und müssen sich auch nach fast 10 Jahren nicht verstecken.
Die neue Spider-Man Triologie mag ich zwar auch, dennoch bleibt die erste unerreicht.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

howartwollowitz

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Einfach zu viel.
Schade das bei dem Budget nichts wertvolles entstanden ist.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Und auch hier gelingt es Raimi eine gelungene Fortsetzung, wenn auch mit ein paar Abstrichen, zu inszenieren.
Genauso wie in Teil eins und zwei spielt die Entwicklung wieder eine ziemlich große Rolle. Wo im zweiten Teil noch Harry ein wenig im Fokus lag, setzt man hier wieder komplett auf Peter. Sein Kampf zwischen Gut un Böse, seine Entscheidung zwischen dem leichten und dem schweren Weg.
Mit drei Bösewichten wirkt der Streifen zwar ein wenig überladen, kann das aber durch tolle Effekte und viel Spannung wieder wett machen.
Man nimmt sich die Zeit die Vorgeschichte der drei Schurken ausführlich zu erzählen, wodurch sie teilweise gar nicht mal so böse herüberkommen und man öfters auch mal ein wenig Mitleid für das Schicksal dieser doch schon recht armen Menschen hegt.
Tobey Maguire spielt hier genauso genial wie in den ersten beiden Filmen und kommt hier komplett anders herüber. Er wirkt fieser und cooler, aber dafür auch humorloser.
Raimi´s Finale am Ende des Streifens ist gigantisch und dennoch nicht überladen und ist der gelungene Abschluss einer der besten Trilogien im Comicgenres.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Felix.DjTunefish.Fischer

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Fand einfach alle Spider-Man Filme klasse! Immer wieder gerne!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lok

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Von der Action her ziemlich gut, aber leider zu langatmig und mit viel zu vielen Klischees und einer nervigen Liebesstory

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kreaexo

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ich hab mir wirklich Mühe gegeben diesen Film zu mögen und es wäre auch fast gelungen.
Denn dass der Film mit Antihelden vollgestopft ist stört mich keineswegs. Finde die Machart und dass es fast von Anfang an zur Sache geht, allerdings trotzdem auf einen klassischen Showdown zusteuert, richtig erfrischend.
Das größte und einzige, allerdings schwerwiegendste Problem was ich habe, weswegen ich den Trilogieabschluss doch skeptisch gegenüber stehe ist ganz einfach der Werdegang der Figuren. Bis auf Sandman kaufe ich niemanden ihre Geschichte und deren Beweggründe ab. Wirkt alles zu aufgesetzt, zu erzwungen.
Vor allem Venom-Eddie ist ja wohl die armseligste Sau. Sowas Lächerliches hab' ich selten gesehen.
Außerdem frage ich mich, ob die Szene, in der auf einmal kurz vor einem Sprung von Spider-Man eine riesige Amerikaflagge im Hintergrund zu sehen -, wirklich notwendig gewesen ist.
Aber seis drum. Sehr schade, hätte Spider-Man gerne einen besseren Abschluss gegönnt, denn Potential hatte der Film von Sam Raimi gewiss.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

el-deglabolo

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Ein absolutes Paradebeispiel dafür, wie man ein erfolgreiches Franchise gegen die Wand fährt. Drei Superschurken werden gleichzeitig vermurkst während Peter Parker zur Fremdschämfigur verkommt...
So much Nope!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Zak

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

gerade das der so vollgepackt ist macht den film so richtig sehenswert...rockt richtig der teil....

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 6 Antworten

BenjaminMagdziak

Antwort löschen

aber manchmal gibt es melonen ohne kerne ^^


Zak

Antwort löschen

..ist wie n sack ohne sperma..völlig unfruchtbar


Spielberg_Fan

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Mit dem Abschluss seiner Spider-Man – Trilogie hat sich Regisseur Sam Raimi leider etwas verkalkuliert.

„Spider – Man 3“ möchte zu viel und scheitert an seinem Vorhaben. Die Fülle an Feinden ( Sandman, Venom, Harry Osborn als neuer grüner Kobold), zusätzliche neue Charaktere ( Gwen Stacy) und die Absicht, hier noch mal was Großes zu präsentieren tun dem Film letztendlich nicht gut. Spidys Gegenspielern wird viel zu wenig Screentime eingeräumt und die Figur der Gwen Stacy verkommt zu einem dummen Blondchen. Darüber hinaus, fühlt sich „Spider-Man 3“ im Gegensatz zu seinen beiden Vorgängern wie ein gigantisches Liebesdrama an. Sicher spielte auch die Liebesgeschichte zwischen Peter und M.J in Teil 1 und 2 auch eine große Rolle, nur hier wirkt alles viel aufgeblasener. Dann gibt es noch solche Ausrutscher wie die Performance von Maguire, als er zu einem richtig doofen Arschloch mutiert und diese furchtbare Tanzeinlage in einer Jazz-Bar. Auch die Actionszenen übertreiben es an manchen Stellen doch etwas zu sehr. Trotzdem, „Spider-Man 3“ hat auch seine guten Seiten.

Insgesamt wird die Geschichte die mit dem ersten Teil begann, mit dem zweiten ihre Wendung fand, gut zu Ende erzählt. Auch wenn Raimi mehr wollte und daran scheiterte, blicken doch immer wieder gute Ansätze durch die Geschichte und durch die Charakterentwicklungen. Langeweile findet sich in den knapp 138 Minuten Laufzeit nicht, was man wieder dem guten Mix aus Action und Story zu verdanken hat.

Insgesamt hat Sam Raimi mit seiner Spider-Man-Trilogie eine echt gute Arbeit abgeliefert, die dem Comic-Genre für die große Leinwand einen wichtigen Anstoß verpasst hat. Sicher wäre es interessant gewesen zu sehen, was Raimi alles noch für Teil 4 und 5 geplant hatte. „Spider-Man 3“ war ja praktisch der Abschluss für die Dreiecksgeschichte von Peter, M.J und Harry. Aber auch das Reboot kann man jetzt nicht als Fehlgriff bezeichnen. Ich war positiv überrascht von „Amazing Spider-Man“ und halte ihn sogar für noch besser als die Raimi- Interpretation.

PS: Für „Amazing Spider-Man“ existiert schon eine Review von mir und die zum zweiten wird auch bald folgen.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Eixenxxl

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Die erste Spiderman Trilogie ist eine der wenigen Filmreihen die nicht mit jedem Teil rapide an Qualität einbüßen, sonder es schaffen sich qualitativ die Waage zu halten.
Der dritte Teil wirkt nicht aufgegossen, hat ein paar tolle Twists, noch mehr Action und auch wieder viel Gefühl parat und deckt auch Storymäßig alles wichtige ab ohne den Zuschauer fragend zurück zu lassen.
FAZIT: Toller letzter Teil mit einem packenden Showdown und einem würdigen Ende! :)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Vaultguy

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Zu überladene Story , ansonsten nicht Übel.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ioosh698

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ach ja, da waren es schon drei. Nach zwei überaus gelungenen Vorgängern bringt Sam Raimi seine Trilogie um " die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft" trotz kleiner Schwächen zu einem würdigen Ende.
Tja, als Superheld hat man schon einen schweren Job. Es schien alles perfekt zu sein im Leben Peter Parkers, alias Spider Man. Die Verbrecher fürchten ihn und in der Liebe scheint auch alles zu harmonieren. Endlich,nach so vielen Jahren hat es Peter geschafft das Herz seiner großen Liebe Mary Jane zu erobern. Doch wie sich schon vermuten lässt währt diese Idylle nicht lange...
Neue Superschurken sind schon im Anmarsch, jedoch eher unfreiwillig bzw. eher durch unglückliche Wendungen des Schicksals. Da gäbe es zum einen den Ganoven Flint Marko. Er spielt in der Story, nein in der ganzen Spider Man-Geschichte, eine entscheidene Rolle wie sich hier herausstellt. Im Grunde jedoch will er gar nicht der sein der er jetzt ist, das Schicksal spielte ihm übel mit. Seine Tochter ist Todkrank, er begeht Raubüberfälle etc. um die Behandlung seiner Tochter zu ermöglichen. Als er während einer Flucht in ein , nun ja ich nenne es mal Chemisches Testgelände, fällt wird er zu einem üblen Monster, dem Sandman.
Dann gibt es noch den Fotograf Eddie, er arbeitet für den selben Verlag wie Peter...den Daily Bugle. Eddie fühlt sich von Peter gedemütigt und "mutiert" im Verlauf des Films zu Spider Man in schwarz, Venom.
Ähnliches widerfährt Peter auch, dazu jetzt mehr. Eine Nachts wird Parker zum Opfer einer Außerirdischen Substanz, sie ähnelt einem Schwarzen Schleim...ist aber im Grunde genommen ein eigenes "Lebewesen". Sein Anzug wird schwarz, Peters Fähigkeiten verbessern sich. Er merkt jedoch schnell das der schwarze Anzug sein inneres schädigt. Peter wird arrogant und einfach nur unausstehlich. Er schafft es jedoch vorerst nicht sich davon zu trennen. Doch als es schließlich klappt, mutiert die Substanz wie schon gesagt auf Eddie, der zur falschen Zeit am falsch Ort ist.
Und ob das alles nicht schon schlimm genug wäre, macht nun auch noch Harry Osborn, ehemals Peters bester Freund, Jagd auf ihn. Wird Spider Man es noch einmal schaffen alles zu retten?, sich zu retten?
Fazit: Spider Man 3 ist nicht der beste Teil der Reihe, aber dennoch ein super Film der den Zuschauer toll unterhält! Meiner Meinung nach gab es im Film einfach zu viele Schurken, es wirkte vieles zu überdreht. Insgesamt aber ein sehr guter Abschluss um Peter Parker !

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch