Trespass

Trespass (2011), US Laufzeit 85 Minuten, FSK 16, Abenteuerfilm, Actionfilm, Thriller, Drama, Kriminalfilm


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
3.8
Kritiker
10 Bewertungen
Skala 0 bis 10
4.8
Community
559 Bewertungen
68 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Joel Schumacher, mit Nicolas Cage und Nicole Kidman

Einbrecher verschaffen sich in dem Home-Invasion-Thriller Trespass unerlaubt Zugang zu einer Luxusvilla und bekommen es dabei mit Nicolas Cage zu tun.

Handlung von Trespass
Kyle (Nicolas Cage) und Sarah Miller (Nicole Kidman) sind verheiratet und leben in einer stattlichen Villa. Eines Tages wird Sarah von vier skrupellosen Einbrechern – angeführt von Elias (Ben Mendelsohn) – angegriffen, die das schnelle Geld suchen. Gemeinsam mit ihrer Tochter Avery (Liana Liberato) werden die Millers als Geiseln genommen. Das Ziel der Eindringlinge: Der wohlhabende Geschäftsmann Kyle soll ihnen Zugang zu seinem prall gefüllten Safe verschaffen, der nur mit dem Fingerabdruck des Besitzers geöffnet werden kann. Kyle wehrt sich jedoch mit allen Mitteln dagegen. Doch warum ist er so leichtsinnig und setzt sein Leben und das Wohlergehen seiner Familie aufs Spiel? Geht es in diesem Geiseldrama wirklich nur um Geld? Wurden die Millers nur zufällig als Opfer auserwählt?

Hintergrund & Infos zu Trespass
Bei einem geschätzten Budget von rund 35 Millionen Dollar floppte Trespass an den Kinokassen und verschwand bereits 10 Tage nach Start aus dem Kinoprogramm. Der Thriller brach 2011 jedoch einen skurrilen Rekord: Er wurde zu dem Film, der am schnellesten nach dem Kinostart auf DVD erschien. Zwischen US-Kinostart und DVD-Start lagen nur 18 Tage. Der vorherige Rekordhalter war Justin & Kelly: Beachparty der Liebe (2003), der für das Kunststück 29 Tage benötigte.

Regisseur Joel Schumacher arbeitete mit Hauptdarstellerin Nicole Kidman vor Trespass schon einmal bei Batman Forever zusammen. (AH)

  • 37795279001_1115982048001_th-1115937858001
  • 37795279001_1198711445001_th-1198320845001
  • Trespass
  • Trespass
  • Trespass

Mehr Bilder (8) und Videos (4) zu Trespass


Cast & Crew


Kommentare (66) — Film: Trespass


Sortierung

Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Ein Home-Invasion-Thriller, der eigentlich nichts zu erzählen hat. Mehr als eine sinnlose Aneinanderreihung von dämlichen Fluchtversuchen und stumpfen Wortgefechten wird hier nicht geboten. Wenigstens Nicolas Cage hat mich wieder mal bis zum Ende durchhalten lassen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

StrawStar

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Sicher, nicht jeder Home-Invasion-Thriller kann die Klasse von Panic Room erreichen, aber was hier gar nicht mal uninteressant anfängt, entwickelt sich hier mehr und mehr zur Farce.
Irgendwann bietet der Zyklus aus Gewalteruptionen und Fluchtversuchen keine Neuheit mehr und man beginnt, trotz schreienden und flehenden Figuren, sich zu langeweilen, und sich nach dem Ende dieses sinnlosen Hin und Hers zu sehnen, das sich selbst (mit seinen Rückblenden) viel zu clever vorkommt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

BattlemasterIZ

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Kaum zu glauben das dieses Werk von Falling Down Meister Joel Schumacher stammt. Denn der Regisseur hat mit The Lost Boys (1987), Falling Down (1993) oder auch Die Jury (1996) schon bewiesen unterhalsame, spannende Filme hinzubekommen. Trespass ist vom Ding her wie ich finde nichtmal Thriller-durchschnitt. Die 85 Minuten Spielzeit sind doch einfach nicht genug durchdacht sowie nicht atmosphärisch und spannend ausgereift. Nicolas Cage ist wohl ein Grund warum ich hier noch großzügige Punkte verteile, denn mit seinem Schauspiel in der Situation, macht er seine Sache wirklich gut. Nicole Kidman hingegen passt mir hier einfach nicht so recht rein, vielleicht ist dies aber auch einfach Geschmackssache. Dennoch kaufe ich ihr die Szenen im "Geisel-Angst-Drama" irgendwie nicht ab. Da sahen Kollegen wie Jodie Foster oder Diane Lane in Filmen mit ähnlicher Problematik schon besser aus. Die beiden Hauptdarsteller sind aber auch schon seit längerem nicht mehr so Feinfühlig mit der Rollenauswahl. Vor allem Herr Cage spielt da ja in fast allen mit was irgendwie geht. Hier mach ich den beiden aber keinen Vorwurf, wenn Herr Schumacher anfragt, sagt man halt JA. Die Nebendarsteller nerven irgendwie auch noch, wobei das im Film ja auch Sinn macht aber ohne Verstand ist. Naja, Der Psycho-Thriller Trespass ist nix dolles, hat platte Dialoge, keine Überraschungen und kann somit als missglücktes Abenteuer angesehen werden.

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

JoeKramer

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Es gibt so viele tolle Filme, wieso nur kauft die ARD von UNSEREN Gebühren solch einen Schrott ein? Na gut, den gab es vermutlich für 3,40€ und er zeichnet sich immerhin dadurch aus, dass es der Film war, der bisher am schnellsten aus dem Kino verschwand und nach nur 18 Tagen auf DVD kam.

Mich lehrte der Film in jedem Fall Nie Nie Nie Nie Nie wieder einen Film mit Nicolas Cage anzusehen. Ein Garant seit Jahren für Filmflops und ärgerlichen Dilettantismus.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

christiansteifen

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

geiler film. die meisten rotznasen hier kennen eben nur marvel. gääähn

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

HaudenLukas

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Ein weiterer natürlich völlig unentberlicher "Home Invasion Thriller" mit einem teils ziemlich überdrehten Nic Cage, dessen einzige Aufgabe im Leben inzwischen scheint, die konkurrenzlose Auftrittsanzahl eines Samual Jackson in X-beliebigen Filmen nachzueifern. Hinzu kommt hier die mimische Vollästhetin Nicole Kidman die mit ihren darstellerischen Gesichtzügen inzwischen einem stutzend machen kann, wieso eigentlich Sie und nicht schon einmal Steven Seagal einen Oscar gewonnen hat. Aber auch Abseits der Kamera herrscht neunziger Jahre Tristess, mit Joel Schumacher, der seit seinem Batman Debakel nur selten wieder frische Luft schnappen durfte,fand sich ein Regisseur der hier inszeniert wie ein plattes Schnitzel. Verdient hat er das eigentlich auch nicht. Aber was soll er auch gegen dieses spannungsarme Drehbuch ausrichten in dem wohl nur folgende Worte enthalten waren: "schreien, hyperventilieren, betroffen gucken, und noch mehr schreien." Wenn es dann mal einen Spannungsbogen gibt, dann ist der deutlich unter der Nullinie und nicht auffindbar. Auch die Figurenzeichnung ist komplexer als gedacht. Wenn dann jeder mal jeden beschuldigt, an allem oder gar nix schuld zu sein oder doch wieder, vielleicht aber auch nicht. Ab diesem Moment bleibt ein wahlloses Kopfschütteln des Zuschauers übrig. Ansonsten könnte man sich noch über ein paar in Lack getauchte Bilder unseres Freundes Andrzej Bartkowiak freuen, der sich nun nach seiner Vielzahl an Regieversuchen, wieder dahin begibt wo er her kam. Hinter die Kamera, ohne große Verantwortung. Der Patient namens "Trespass" verkrampft leider schon nach wenigen Minuten. Die weitere Zeit ist es ein emotionsloses Dahinsieden ohne jegliche Regung.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Moe Szyslak

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Unfassbar, wie abartig schlecht dieser Film war. Grausame Inszenierung, hanebüchene Story mitsamt Verlauf und grottige Dialoge. Aber am Schlimmsten waren ja die Einbrecher, die in Sachen Dilettantismus, haarsträubender Blödheit und Desorganisation seitenweise ein Lehrbuch füllen könnten, wie man eine Home-Invasion bitteschön nicht durchführt. Den einen Punkt gibt es für Nic Cage, weil er Nic Cage ist. Er spielt aber ebenso wie sein Co-Star Nicole Kidman auch total unterirdisch und fügt sich somit perfekt ein in diese Frechheit von Film.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Saschavonw

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Einfach mal das Original "Kidnapped" schauen,welches mich echt umgehauen hat.
Nach dem Original ist man wirklich fertig mit den Nerven,dagegen ist das hier Müll!
Ein Remake das die Welt nicht braucht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

doeme28

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Mit Nicolas Cage und Nicole Kidman zwar eine Starbesetzung, aber der Film hat mich nicht überzogen. Grundsätzlich gar nicht so schlecht dieser Film, aber dieses Geschrei und Hektik war zu viel des Guten.

Ich habe noch nie so einen schlechten Cage-Film gesehen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

DKennyK

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Dann will ich diesem Film mal eine im Verhältnis zur Community großzügige Bewertung zugestehen.
Selbstverständlich ist die Story alt bekannt und die Figuren nur zaghaft ausgearbeitet, aber das ist im House Invasion-Genre auch nicht wichtig. Im Gegensatz zu anderen Vertreter wie THE STRANGERS oder jüngst THE PURGE kann TRESPASS tatsächlich Spannung aufbauen. Der Verbrecheranführer ist zumindest in der ersten Hälfte sehr unterhaltsam geschrieben und kann mit relativ gelungenen Dialogen trumpfen.
Genrefans machen hier bestimmt nichts falsch!

bedenklich? Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Andron

Antwort löschen

Sehe ich auch so, zwar nicht der Knaller aber für die ARD wars ganz ok, ausleihen oder gar kaufen natürlich nicht...!

Wers krazzer will, schaut "Kidnapped" aus 2010....


victoria-glambert

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Gute Besetzungen der Hauptrollen ändern leider auch nichts an diesem "Schrei-Film". Ständig wird gedroht. Ständig wird "Nein!" geschrien. Ständig wirft sich Kidman vor ihren Mann um ihn zu schützen.
Der Film ist nervig. Gut ist wirklich nur Nicolas Cage, der mir als Einziger keine Kopfschmerzen bereitet hat.
Ich bin mit der Arbeit von Joel Schumacher nicht so vertraut, also kann ich dazu nicht viel sagen. Habe bloß gesehen, dass er schon mit ein paar meiner Lieblingsschauspieler gearbeitet hat.
Eher ein Film, den man mal an einem verregneten Nachmittag schauen kann, wenn man nichts anderes zu tun hat. Würde ich mir aber auf keinen Fall mehr als 2 mal anschauen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

fredi1976

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

VOLL DER SCHROTT!!! dreiviertel vom film wird nur gedroht und geplappert. nichts passiert. die "gangster" können sich nicht durch setzen beim opfer.. LANGWEILIG!!!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Line3105

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Das dumme an diesen Filmen ist ja: Kennste einen, Kennste alle.

Das trifft auch hier 100%ig zu. Die Story ist nicht neu.

IMMER gibt es eine Bande von Bösewichten, die irgendwo bei reichen Leuten
einbrechen wollen, sich selbst in die Wolle bekommen untereinander und im Grunde nichts so ist wie es scheint. Ok, wollen wir mal nicht vorschnell handeln :-)
Schließlich ist der Film vom “Meister” höchstpersönlich: Joel Schumacher hat uns schon mit Filmen wie Die Jury, 8mm, Nicht auflegen etc. beglückt… und Nic Cage ist und bleibt einer der besten Action-Darsteller (wenn auch nur der 90er Jahre).

Kann man sich mal ansehen, wenn nichts besseres im TV läuft. Man sollte aber nicht zuviel erwarten. Richtig gute Unterhaltung geht anders!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

daniel.wolf.7731

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Schade hier wird viel Potenzial verschenkt. Die Hauptrollen sind zwar ordentlich besetzt,aber gegen das schwache Drehbuch richten sie nicht viel aus.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

AlanSmithee91

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

08/15 Schinken par excellence

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Filmfreak21

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Oh Herr Cage ich vergebe dir ....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Hagen Hagen

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Die 3 Stooges brechen beim unglaubwürdigen Paar Cage/Kidman ein. Es folgt eine Hälfte Film, die aus Schreien und Weinen besteht und eine weitere mit aus den Hut gezauberten überraschenden Wendungen im Dreiminutentakt. Die gesamt Zeit über verhalten sich alle Beteiligten völlig unglaubwürdig und idiotisch.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

JoeKramer

Antwort löschen

Perfekt zusammengefasst


Hagen Hagen

Antwort löschen

Danke.


Masseltoff

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Nicole Kidman <3

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

FlintPaper

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Nicolas Cage und Nicole Kidman im Schrei- und Kreischmarathon - ziemlich hysterische Home Invasion in schönen Bilder von Joel Schumacher. Garnicht unspannend und bis zu einem gewissen Punkt auch unterhaltsam; Wenn sich die Wendungen in der zweiten Hälfte jedoch bis unter die Decke stapeln, vergeht so langsam die Lust am Gucken. Zu absurd und verschachtelt für eine Empfehlung.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Co-Pilot

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Abenteuerfilm, Actionfilm, Thriller, Drama, Kriminalfilm sagt MP - Na viel mehr gibts ja sonst nicht mehr, muss ja Top sein, der Trespass... Und dann noch einer meiner Favs, Mr.Cage ;) Allerdings sagt mir MP auch eine eher bescheidene 5,5 Wertung voraus :()

So dachte ich mir, bevor ich TP in den Player schob...

Nun; 90min später sage ich - kein Abenteuerfilm, kein Drama & auch weniger Kriminalfilm sondern ein Action-Thriller. Es geschieht das, was man bei Filmen dieser Art erwartet...
Jedoch, positiv anzumerken, die Gangster hätten auch allesamt in einer identischen Art im Stile einer Komödie überzeugt. Nicht wegen schlechten Leistungen, im Gegenteil. Allesamt sehenswerte Protagonisten. Die Gangster taten mir teils ja fast schon Leid ;)

Auf Deatils zum Film verzichte ich, stattdessen sage ich: Gute und soldie US-Actionunterhaltung mit routinierten Cage und Kidman. Kurzweilig und Spannend, was will man mehr (erwarten)? Die vorhergesagten 5,5 toppe ich mal meinem;

Fazit:
Wie jeder Movie startete auch Trespass bei mir mit 5,0 neutralen Punkten. Up´s & Down´s ergeben dann meine Endbewertung. Trespass geht mit spannenden, kurweiligen & unterhaltsamen 6,5 Punkten in the books.
*netter Zeitvertreib*

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten


Fans dieses Films mögen auch