Zu Listen hinzufügen

Trespass

Trespass (2011), US Laufzeit 85 Minuten, FSK 16, Abenteuerfilm, Actionfilm, Thriller, Drama, Kriminalfilm


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
3.9
Kritiker
9 Bewertungen
Skala 0 bis 10
4.8
Community
498 Bewertungen
67 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Joel Schumacher, mit Cam Gigandet und Nicolas Cage

Trespass – unerlaubten Zugang in diesem Home-Invasion-Thriller verschafft sich eine Bande von Einbrechern und bekommt es dabei mit Nicolas Cage zu tun. Hätten sie doch lieber ein anderes Haus aufgesucht!

Das Ehepaar Kyle (Nicolas Cage) und Sarah (Nicole Kidman) wird von vier skrupellosen Verbrechern gekidnappt, die das schnelle Geld suchen. Im Laufe des Geiseldramas kommt es zu unerwarteten Entdeckungen und Verrat.

Hintergrund & Infos zu Trespass
Regisseur Joel Schumacher arbeitete mit Hauptdarstellerin Nicole Kidman vor Trespass schon einmal bei Batman Forever zusammen.

  • 37795279001_1115982048001_th-1115937858001
  • 37795279001_1198711445001_th-1198320845001
  • Trespass
  • Trespass
  • Trespass

Mehr Bilder (8) und Videos (4) zu Trespass


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Trespass
Genre
Abenteuerfilm, Actionfilm, Thriller, Drama, Kriminalfilm
Handlung
Dieb, Ehe, Ehefrau, Ehemann, Ehemann-Ehefrau-Beziehung, Ehepaar, Entführung, Entführungsopfer, Geiseldrama, Geiselnehmer, Lösegeld
Produktionsfirma
Millennium Films, Nu Image Films, Winkler Films

Kritiken (7) — Film: Trespass

LuGr: MovieMaze / multimania u.a.

Kommentar löschen
3.0Schwach

Leider entwickelt sich das dialoglastige Pseudo-Psycho-Thrillerchen nur langsam, Spannung kommt mangels logischer Brüche und Tempo auch nicht wirklich auf. So bleiben die atmosphärisch dichten, aufgeheizten Bilder von Altmeister Andrezej Bartkowiak (...) noch am ehesten als solideste Zutat im Gedächtnis. Die hübschen Bilder lenken jedoch nicht von der kraftlosen Ideenarmut ab, die in Regie und Drehbuch regelrecht zelebriert werden, wenn Nicolas Cage mal wieder seine irgendwo sicherlich vorhandenen Fähigkeiten als Schauspieler vergessen macht.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

stuforcedyou: Die Drei Muscheln, CinemaFo...

Kommentar löschen
2.0Ärgerlich

Invasion, Invasion, Invasion! Und wo? In den eigenen vier Wänden. Joar, ist nicht das erste Mal, auch nicht das zweite und dritte, aber es war selten so prominent besetzt. Obwohl Nic Cage schon lange kein Garant mehr ist für gute Filme und wie sich Nicole Kidman hierhin verirren konnte bleibt auch rätselhaft. Was den Regisseur angeht, so könnte es einem fast leid tun, um Joel Schumacher, den Mann der zu Beginn seiner Karriere kleine Klassiker wie "Lost Boys" oder "Flatliners" schuf und später mit "Falling Down" und dem sträflich unbekannten "Tigerland" bestes Kino inszenierte. Wie lange dauert seine Strafe für "Batman & Robin" und die Bat-Nippel noch? Wie lange nur? Wenn ich mir "Trespass" so anschaue, ich könnte glauben, das Joel Schumacher immer noch in Einzelhaft ist und nur zum drehen solcher lieblosen und überraschungsfreier Thriller raus darf und dann so überwältigt ist von der angeblichen Freiheit, dem Catering und vielen Menschen um ihn rum, dass er das Inszenieren deswegen total vergisst. Ich plädiere auf eine Bewährungsstrafe.

13 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Gnislew: Sneakfilm - Kino mal anders

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

“Trespass” ist ein gut gemachter Thriller, der es wert ist gesehen zu werden. Cage und Kidman spielen ein gut aufgelegtes Ehepaar und auch wenn die ein oder andere Wendung des Film vorhersehbar ist, macht es Spaß sich den Film anzuschauen. Joel Schumachers Film ist auf jeden Fall ein Film, der sich leicht über dem Mittelmaß bewegt, zwar nicht ewig im Gedächtnis bleibt, aber dennoch unterhält.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

GrammatonCleric: Equilibrium, X-RATED, DAS M...

Kommentar löschen
4.0Uninteressant

Am Ende fragt man sich eigentlich nur noch: Warum sah der Trailer zu "Trespass" eigentlich recht ordentlich aus, wenn das Endergebnis dann so lahm daherkommt? Ich weiß es bis heute noch nicht. Und ich werde es so schnell wohl auch nicht herausfinden, denn Schumachers Film vergisst man mindestens so schnell wieder, wie man ihn gesehen hat. Das war noch nicht einmal wirkliche Mittelmäßigkeit, viel eher mediokres Mittelmaß – selbst für Schumacher'sche Verhältnisse. Das sah auch das amerikanische Kinopublikum so, denn dort spielte er gerade mal 24 Millionen US-Dollar und damit nicht einmal sein Budget ein. Es wundert also nicht, warum Schumacher, der in den letzten Jahren immer ein Film pro Jahr drehte, noch kein Projekt für dieses Jahr hat.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Julio Sacchi: Das Manifest

Kommentar löschen
5.0Geht so

Von Schumacher in augenfälligem Setting schön gedrehter Home Invasion-Thriller, der sich darin gefällt, immer nur die halbe Wahrheit zu erzählen. Das pausenlose Gebrüll der Protagonisten und ihr zunehmend absurdes Verhalten strapaziert jedoch die Nerven. Daß Cage und Kidman diesen Trash so engagiert über die Bühne bringen, kann auch nicht von Nicoles mittlerweile völlig entstelltem Botox-Gesicht ablenken.

Kritik im Original 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Spideragent: http://darkagent.blogsit.net/

Kommentar löschen
5.0Geht so

Der 1939 geborene Regisseur Joel Schumacher ist ja schon ziemlich lange im Filmgeschäft tätig. Neben Klassikern wie "The Lost Boys", "Flatliners", "Falling Down" oder "Der Klient", hat er sich im Laufe seiner Karriere auch Peinlichkeiten wie seine furchtbaren Batman Filme ("Batman Forever" und "Batman und Robin") oder den belanglosen "Bad Company" geleistet. Ok, größtenteils waren seine Filme zumindestens unterhaltsam und teilweise richtig gut, so wie seine letzten Werke "Number 23" und "Blood Creek".

Trespass gehört aber leider nicht gerade zu seinen Hits. Von Kritikern gehasst und gescholten für seine verblüffende Ähnlichkeit zum 2010 entstandenen spanischem Film "Secuestrados", wurde der Film nach nur zehn Tagen aus dem Kino genommen und war kurz darauf in Amerika als DVD erhältlich. Natürlich hat er dabei seine Kosten nicht wieder einspielen können. Was nun ist aber das Hauptproblem dieses Thrillers, der bei weitem nicht so gut funktioniert, wie er es eigentlich sollte?

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

macro: CinemaZine macro: CinemaZine

Kommentar löschen
3.0Schwach

Die Gängster agieren zwischen unlogisch und total verblödet, kann ich leider nicht ernst nehmen.

Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Kommentare (60) — Film: Trespass


Sortierung

Saschavonw

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Einfach mal das Original "Kidnapped" schauen,welches mich echt umgehauen hat.
Nach dem Original ist man wirklich fertig mit den Nerven,dagegen ist das hier Müll!
Ein Remake das die Welt nicht braucht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

doeme28

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Mit Nicolas Cage und Nicole Kidman zwar eine Starbesetzung, aber der Film hat mich nicht überzogen. Grundsätzlich gar nicht so schlecht dieser Film, aber dieses Geschrei und Hektik war zu viel des Guten.

Ich habe noch nie so einen schlechten Cage-Film gesehen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DKennyK

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Dann will ich diesem Film mal eine im Verhältnis zur Community großzügige Bewertung zugestehen.
Selbstverständlich ist die Story alt bekannt und die Figuren nur zaghaft ausgearbeitet, aber das ist im House Invasion-Genre auch nicht wichtig. Im Gegensatz zu anderen Vertreter wie THE STRANGERS oder jüngst THE PURGE kann TRESPASS tatsächlich Spannung aufbauen. Der Verbrecheranführer ist zumindest in der ersten Hälfte sehr unterhaltsam geschrieben und kann mit relativ gelungenen Dialogen trumpfen.
Genrefans machen hier bestimmt nichts falsch!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

victoria-glambert

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Gute Besetzungen der Hauptrollen ändern leider auch nichts an diesem "Schrei-Film". Ständig wird gedroht. Ständig wird "Nein!" geschrien. Ständig wirft sich Kidman vor ihren Mann um ihn zu schützen.
Der Film ist nervig. Gut ist wirklich nur Nicolas Cage, der mir als Einziger keine Kopfschmerzen bereitet hat.
Ich bin mit der Arbeit von Joel Schumacher nicht so vertraut, also kann ich dazu nicht viel sagen. Habe bloß gesehen, dass er schon mit ein paar meiner Lieblingsschauspieler gearbeitet hat.
Eher ein Film, den man mal an einem verregneten Nachmittag schauen kann, wenn man nichts anderes zu tun hat. Würde ich mir aber auf keinen Fall mehr als 2 mal anschauen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

fredi1976

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

VOLL DER SCHROTT!!! dreiviertel vom film wird nur gedroht und geplappert. nichts passiert. die "gangster" können sich nicht durch setzen beim opfer.. LANGWEILIG!!!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Line3105

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Das dumme an diesen Filmen ist ja: Kennste einen, Kennste alle.

Das trifft auch hier 100%ig zu. Die Story ist nicht neu.

IMMER gibt es eine Bande von Bösewichten, die irgendwo bei reichen Leuten
einbrechen wollen, sich selbst in die Wolle bekommen untereinander und im Grunde nichts so ist wie es scheint. Ok, wollen wir mal nicht vorschnell handeln :-)
Schließlich ist der Film vom “Meister” höchstpersönlich: Joel Schumacher hat uns schon mit Filmen wie Die Jury, 8mm, Nicht auflegen etc. beglückt… und Nic Cage ist und bleibt einer der besten Action-Darsteller (wenn auch nur der 90er Jahre).

Kann man sich mal ansehen, wenn nichts besseres im TV läuft. Man sollte aber nicht zuviel erwarten. Richtig gute Unterhaltung geht anders!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

daniel.wolf.7731

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Schade hier wird viel Potenzial verschenkt. Die Hauptrollen sind zwar ordentlich besetzt,aber gegen das schwache Drehbuch richten sie nicht viel aus.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

AlanSmithee91

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

08/15 Schinken par excellence

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Filmfreak21

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Oh Herr Cage ich vergebe dir ....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hagen Hagen

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Die 3 Stooges brechen beim unglaubwürdigen Paar Cage/Kidman ein. Es folgt eine Hälfte Film, die aus Schreien und Weinen besteht und eine weitere mit aus den Hut gezauberten überraschenden Wendungen im Dreiminutentakt. Die gesamt Zeit über verhalten sich alle Beteiligten völlig unglaubwürdig und idiotisch.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Masseltoff

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Nicole Kidman <3

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

FlintPaper

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Nicolas Cage und Nicole Kidman im Schrei- und Kreischmarathon - ziemlich hysterische Home Invasion in schönen Bilder von Joel Schumacher. Garnicht unspannend und bis zu einem gewissen Punkt auch unterhaltsam; Wenn sich die Wendungen in der zweiten Hälfte jedoch bis unter die Decke stapeln, vergeht so langsam die Lust am Gucken. Zu absurd und verschachtelt für eine Empfehlung.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Co-Pilot

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Abenteuerfilm, Actionfilm, Thriller, Drama, Kriminalfilm sagt MP - Na viel mehr gibts ja sonst nicht mehr, muss ja Top sein, der Trespass... Und dann noch einer meiner Favs, Mr.Cage ;) Allerdings sagt mir MP auch eine eher bescheidene 5,5 Wertung voraus :()

So dachte ich mir, bevor ich TP in den Player schob...

Nun; 90min später sage ich - kein Abenteuerfilm, kein Drama & auch weniger Kriminalfilm sondern ein Action-Thriller. Es geschieht das, was man bei Filmen dieser Art erwartet...
Jedoch, positiv anzumerken, die Gangster hätten auch allesamt in einer identischen Art im Stile einer Komödie überzeugt. Nicht wegen schlechten Leistungen, im Gegenteil. Allesamt sehenswerte Protagonisten. Die Gangster taten mir teils ja fast schon Leid ;)

Auf Deatils zum Film verzichte ich, stattdessen sage ich: Gute und soldie US-Actionunterhaltung mit routinierten Cage und Kidman. Kurzweilig und Spannend, was will man mehr (erwarten)? Die vorhergesagten 5,5 toppe ich mal meinem;

Fazit:
Wie jeder Movie startete auch Trespass bei mir mit 5,0 neutralen Punkten. Up´s & Down´s ergeben dann meine Endbewertung. Trespass geht mit spannenden, kurweiligen & unterhaltsamen 6,5 Punkten in the books.
*netter Zeitvertreib*

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Marc_McFly

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

viele bewerten den film leider zu schlecht (wobei ne schlechte bewertung sicher sinn macht), weswegen ich dem film einen punkt mehr gebe, als ich ihm normal geben würde.

der film hat weder vernüftig ausgearbeitete figuren, noch ein befriedigendes ende. von den dialogen und halbgaren pseudo-twists jetzt mal abgesehen.. der rest ist eeeeeigentlich durchweg mittelmäßig. es wird dieser zeit einfach gern über nic cage hergezogen, und teilweise sicherlich zu recht.. aber come on.. sein wir doch einfach mal nett zu ihm, und vielleicht wirds dann nochmal was. irgendwann.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

180391

Antwort löschen

Lieber das Original "Kidnapped" gucken. :)


jawe77

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Cage viel zu passiv,wenn man die Situation bedenkt. Jeder halbwegse Kerl wird zum 8.Dan Träger, wenns um Frau und vor allem noch so junge Tochter geht ! - Die 4 Schizos aber haben mir ganz gut gefallen, obwohl man mit so einem IQ lieber im Streichelzoo arbeiten sollte, als daß man auf so einen "super ausgeklügelten" Plan kommt !!?

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

dermoviefan

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Einer der schwächsten Cage Filme die ich gesehen habe, Bangkok Dangerous ist noch schlechter aber der hier kommt dem schon recht nahe. Bei den vielen Filmen die er macht muss ja auch mal ein schlechter dabei sein, wobei ich Wicker Man und Der letzte Tempelritter nicht gesehen habe, die sollen ja auch nicht wirklich dolle sein. Trotzdem bleibt er einer meiner Lieblingsschauspieler.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

jawe77

Antwort löschen

Wicker Man kannst du dir sparen;Tempelritter ganz gut wenn du auf so mittelalterliches Hexenmär stehst.


Marc_McFly

Antwort löschen

"Bei den vielen Filmen die er macht muss ja auch mal ein schlechter dabei sein" das ist das geilste was ich seit langer zeit über nic cage gelesen hab :D


Cinemen

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Also Bitte wenn mal Einbrecher Hier vor der Tür stehen.
Dann Bitte nicht solche Pschyp Pfeiffen.
Insgesamt irgendwie ein schräger Film, doch hatte es Spass gemacht den zu Schauen.
Ich fands OK

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

graveyardstory

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Der Film funktioniert zu keiner Minute. Ist mir unbegreiflich dass bei dem Regisseur und den Schauspielern so ein Murks entstehen konnte.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

pischti

Antwort löschen

Der war richtig bitter, ja! Die Spannungskurve entspricht ner Nulllinie ^^


graveyardstory

Antwort löschen

Meine Vorhersage für diesen Film war relativ hoch und darum wollte ich auch möglichst unbefangen rangehen, weshalb ich vorher keine Kommentare dazu durchgelesen habe... - tja, da war ich dann wohl selbst schuld... -.-


NYSMILY

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

wäre normal für mich 0/10. aber das konnte ich Nicolas Cage nicht antuen !
Dialoge: Grauenhaft
geschauspielt: Schlecht !
gar kein aufbau, weiter will ich garnicht gehen.
was hat Joel Schumacher sich dabei gedacht !?

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kevin2803

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Das Orginal "Kidnapped" hat mir zwar ein klein wenig besser gefallen, aber auch dieser Film hat mich unterhalten. Zwar wirken die Kidnapper so als hätte sie das alles gar nicht richtig durchdacht und auch das Ende ist mir zu hollywood-typisch (was im Original anders war), aber trotzdem ist "Trespass" kein schlechter Film.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

uncut123

Antwort löschen

Kidnapped ist einfach besser...wenn man bedengt hier sind 2 oscar gewinner am start



Fans dieses Films mögen auch