7.6

Die Bourne Identität

Kinostart: 26.09.2002 | USA (2002) | Agentenfilm, Verschwörungsthriller | 118 Minuten | Ab 12
Originaltitel:
The Bourne Identity

Die Bourne Identität ist ein Agentenfilm aus dem Jahr 2002 von Doug Liman mit Matt Damon und Franka Potente.

In Die Bourne Identität sucht der hochgezüchtete Profikiller Matt Damon nach seiner wahren Identität und legt sich dabei mit der CIA an, die ihn lieber tot sehen will, als dass er dem Gehimnis seiner Herkunft auf die Spur kommt.

Aktueller Trailer zu Die Bourne Identität

Komplette Handlung und Informationen zu Die Bourne Identität

Handlung von Die Bourne Identität
Als Jason Bourne (Matt Damon) von einem Fischer aus dem Mittelmeer gezogen wird, kann sich der von Schusswunden übersäte Mann an nichts mehr erinnern. Auf der Suche nach seiner wahren Identität muss Bourne feststellen, dass er für die CIA gearbeitet hat. Doch seine ehemaliger Arbeitgeber hat bereits Killer auf ihn angesetzt. Nur mit Hilfe der jungen Deutschen Marie (Franka Potente) gelingt Bourne die Flucht nach Paris. Doch auch dort warten schon die Häscher, die der skrupellose CIA-Chef auf seinen einst besten Mitarbeiter ansetzt. Bourne muss alle Register seines Könnens ziehen, wenn er überleben will.

Hintergrund & Infos zu Die Bourne Identität
Die Jason-Bourne-Filmreihe startete 2002 mit Die Bourne Identität, bei dem Doug Liman Regie führte. Der erste Teil des Bourne-Franchises ist ein Remake des US-Fernsehfilms Agent ohne Namen (OT: The Bourne Identity) von 1988, in dem Richard Chamberlain in die Rolle des Jason Bourne schlüpfte. Die Buchvorlage zu beiden Filmen lieferte der US-amerikanische Autor Robert Ludlum mit dem 1980 veröffentlichten Roman Die Bourne Identität. Der Titel der ersten deutschsprachigen Ausgabe lautete zunächst Der Borowski-Betrug.

Die Pläne zur Verfilmung des Romans gegen schon auf das Jahr 1996 zurück. Damals plante Regisseur Doug Liman die Adaption als Folgeprojekt nach seiner Komödie Swingers. Die Rechteverhandlungen zogen sich jedoch einige Jahre hin. Die Drehbuchentwicklung und Produktion dauerten dann drei weitere Jahre.

Die Sequels der Jason-Bourne-Filmreihe folgten 2004 (Die Bourne Verschwörung) und 2007 (Das Bourne Ultimatum). Das 2012 erschienene Das Bourne Vermächtnis musste allerdings ohne Matt Damon auskommen: Jeremy Renner war darin in der Rolle des Aaron Cross zu sehen, der parallel zur Handlung der ersten Bourne-Trilogie ebenfalls den Geschehnisses des Treadstone-Programms nachgeht. (ST)

Schaue jetzt Die Bourne Identität

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Die Bourne Identität

7.6 / 10
34.401 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Sehenswert bewertet.
1.155

Nutzer sagen

Lieblings-Film

61

Nutzer sagen

Hass-Film

269

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

231

Nutzer haben

kommentiert

5.
Platz

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare