Nausicaä - Prinzessin aus dem Tal der Winde ist ein Endzeitfilm aus dem Jahr 1984 von Hayao Miyazaki mit Patrick Stewart, Uma Thurman und Edward James Olmos.

Im Animations-Klassiker Nausicaä von Hayao Miyazaki muss ein Mädchen in einer postapokalyptischen Zukunft gegen eine menschenfeindliche Natur und apokalyptische Superwaffen vorgehen.

komplette Handlung anzeigen

Schaue jetzt Nausicaä - Prinzessin aus dem Tal der Winde

Nausicaä - Prinzessin aus dem Tal der Winde ist derzeit nirgendwo zum Anschauen verfügbar. Merke dir den Film vor, damit du erfährst, wenn Nausicaä - Prinzessin aus dem Tal der Winde verfügbar wird.

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Nausicaä - Prinzessin aus dem Tal der Winde

7.8 / 10
3.545 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Sehenswert bewertet.
250
Nutzer sagen
Lieblings-Film
33
Nutzer sagen
Hass-Film
1.188
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
91
Nutzer haben
kommentiert
9.
Platz
der Top 20 in
Die besten Animes
12.
Platz
der Top 20 in
Die besten Endzeitfilme

Handlung

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Nausicaä - Prinzessin aus dem Tal der Winde

1000 Jahre nach den ‘Sieben Tagen des Feuers’, einem vernichtenden Krieg, ist die Erde von einem ‘Meer der Fäulnis’ überwuchert. Der riesenhafte Pilzdschungel dehnt sich durch Sporenabsonderung immer weiter aus und gefährdet die letzten Reservate der überlebenden Menschen. Das Tal der Winde ist einer der letzten friedlichen Plätze, an denen die Menschen in Ruhe und Frieden leben können. Regiert wird dieses kleine Königreich von einem weisen König, der eine junge Tochter hat: Prinzessin Nausicaä. Diese hat die unvergleichliche Gabe, mit Tieren und anderen Lebewesen zu kommunizieren. So gelingt es ihr als einzige, sogar die riesigen Ohmus zu besänftigen.

Als das Königreich Torumekia beginnt, sich alter Überreste von Waffen aus dem vergangenen Krieg zu bemächtigen, um das Meer der Fäulnis zurückzudrängen und andere Territorien zu erobern, droht ein neuer Krieg zwischen den Menschen. Doch Nausicaäs Vorsehung und ihr Mut vermögen dem hoffnungslos erscheinenden Krieg eine überraschende Wende zu geben.

Hintergrund & Infos zu Nausicaä – Prinzessin aus dem Tal der Winde
Nausikaa ist ursprünglich der Name jener phönizischen Prinzessin, die der griechischen Mythologie zufolge Odysseus das Blut abwusch und dabei ihr Kleid rot färbte. Ausgesprochen wird der Name Nau-si-ka-a, mit getrenntem und langgezogenem a. Der Doppelpunkt über dem zweiten a ist die entsprechende Aussprachehilfe (Trema), kein Umlautzeichen.

Der Kinofilm von 1984 stammt zwar eigentlich nicht aus dem Tokioter Zeichentrickstudio Ghibli, aber er verhalf Hayao Miyazaki zu genug Geld, um Studio Ghibli zu gründen und wird deshalb manchmal als erster Ghibli gezählt. Das Studi ist heute der Inbegriff japanischer Zeichentrickfilme und produzierte Genreklassiker wie Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin Mononoke oder Das wandelnde Schloss. (ST)

Cast
Crew
Nausicaä (Voice)
Jihl (Voice)
Oh-Baba (Voice)
Yupa (Voice)
Mito (Voice)
Goru (Voice)
Gikkuri (Voice)
Niga (Voice)
Teto / Girl C (Voice)
Asbel (Voice)
Rastel (Voice)
Regisseur/in
Produzent/in
Produzent/in
Kameramann/frau
Kameramann/frau
Komponist/in
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

3 Trailer, Videos & 21 Bilder zu Nausicaä - Prinzessin aus dem Tal der Winde

Filme wie Nausicaä - Prinzessin aus dem Tal der Winde

13f24cdfad5848379287705657732c88