Tschiller: Off Duty

Tschiller: Off Duty / AT: Tatort: Off Duty; Tschiller A.D.; Nick Off Duty; Til Schweiger Tatort Projekt; Tatort Hamburg

DE · 2016 · Laufzeit 140 Minuten · FSK 16 · Kriminalfilm, Thriller, Actionfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.0
Kritiker
10 Bewertungen
Skala 0 bis 10
3.6
Community
184 Bewertungen
104 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Christian Alvart, mit Til Schweiger und Fahri Yardim

In für die Kinoleinwand produzierten Tatort Tschiller: Off Duty erobern der von Til Schweiger gespielte Hamburger Ermittler Niklas Tschiller und sein Polizeikollege Fahri Yardim die große Leinwand.

Handlung von Tschiller: Off Duty
Niklas ‘Nick’ Tschiller (Til Schweiger) ermittelt tagein, tagaus mit seinem Partner Yalcin Gümer (Fahri Yardim) bei Verbrechen, die sich in der deutschen Großstadt Hamburg ereignen. Doch irgendwann braucht auch der Polizist mal Pause, um Zeit mit seiner Tochter Lenny (Luna Schweiger) zu verbringen. Da heißt es dann: Tschiller a.D. – außer Dienst – Hamburg ade.

Das Einfach-mal-Ausspannen ist allerdings leichter gesagt als getan, denn die Kriminalität schläft nicht und ein neuer, sehr persönlicher Fall macht Nicks Plänen von einer wohlverdienten Auszeit einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Selbst im Urlaub ist der kriminalistische Ermittler vor seinem Beruf nicht sicher und so führt eine wilde Reise ihn bald quer durch Europa, unter anderem nach Istanbul und Moskau.

Hintergrund & Infos zu Tschiller: Off Duty
Der Tatort gehört zu Deutschlands beliebtesten Fernsehformaten. Til Schweiger ist mit seinen Filmen innerhalb Deutschlands einer der erfolgreichsten Filmschaffenden des Landes. Warum sollte die Kombination von beidem also nicht auch auf der Leinwand funktionieren? Nachdem Til Schweiger bereits in den Hamburger Tatorten Tatort: Willkommen in Hamburg (2013), Tatort: Kopfgeld (2014), Tatort: Der Große Schmerz (2015) und Tatort: Fegefeuer (2015) als Ermittler Nick Tschiller unterwegs gewesen war, setzte sich Til Schweiger dafür ein, das Format nun auch kinotauglich zu machen. Der Tatort Tschiller: Off Duty schließt damit als fünfter Teil die zuvor im Fernsehen begonnene Reihe ab.

Als Regisseur für die Umsetzung des kinotauglichen Til Schweiger-Tatorts wurde Christian Alvart auserwählt, der bereits alle vorangegangenen Hamburger Tatorte des Schauspielers inszeniert hatte und mit Filmen wie Antikörper (2005), Pandorum (2009) und Halbe Brüder (2015) außerdem schon auf eine ansehnliche Kinokarriere zurückblicken kann.

Das Drehbuch zu Tschiller: Off Duty stammt aus der Feder von Hamburg-Tatort-Schreiber Christoph Darnstädt (Das Experiment). Zwischenzeitlich trug das Projekt den Titel Tschiller a.D.. Letzendlich verlor der Film das deutsche “außer Dienst” dann aber doch zugunsten eines englischen Zusatzes – und so wurde daraus erst der Titel Tatort: Off Duty und dann Tschiller: Off Duty. (ES)

  • 90
  • 90
  • Tschiller: Off Duty - Bild
  • Tschiller: Off Duty - Bild
  • Tschiller: Off Duty - Bild

Mehr Bilder (20) und Videos (10) zu Tschiller: Off Duty


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Tschiller: Off Duty
Genre
Kriminalfilm, Thriller, Actionfilm
Zeit
Gegenwart
Ort
Deutschland, Europa, Hamburg, Istanbul, Moskau, Russland, Türkei
Handlung
Deutscher, Dienstvorschrift, Ermittler, Ermittlung, Europareise, Finale, Flug, Folter, Freizeit, Gesetzgebung, Gesetzlosigkeit, Kriminalität, Krimineller, Opfer und Täter, Partner, Pistole, Polizei, Polizist, Rache, Rachefeldzug, Racheplan, Reise, Rächer, Schießerei, Selbstjustiz, Tatort, Telefon, Telefonanruf, Tochter, Täter, Türke, Urlaub, Vater-Tochter-Beziehung, Verbrechen, Verbrechensjäger, Verbrecher, Verbrecherbande, Verbrecherjagd, Verbrechernetz, Waffe
Stimmung
Aufregend, Berührend, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Frauenfilm, Männerfilm
Tag
Sequel, Tatort
Verleiher
Warner Bros. Pictures Germany
Produktionsfirma
Syrreal Entertainment , Warner Bros. Film Productions Germany , barefoot films

8 Kritiken & 102 Kommentare zu Tschiller: Off Duty

29624244e18e45f398cf8c9c6e1cc908