6.4

Love and Other Drugs - Nebenwirkung inklusive

Kinostart: 13.01.2011 | USA (2010) | Erotikfilm, Romantische Komödie | 112 Minuten | Ab 12
Originaltitel:
Love and Other Drugs

Love and Other Drugs - Nebenwirkung inklusive ist ein Erotikfilm aus dem Jahr 2010 von Edward Zwick mit Jake Gyllenhaal und Anne Hathaway.

In Love and Other Drugs – Nebenwirkung inklusive soll Jake Gyllenhaal Viagra an dem Mann bringen und lernt dabei seine Traumfrau kennen.

Aktueller Trailer zu Love and Other Drugs - Nebenwirkung inklusive

Komplette Handlung und Informationen zu Love and Other Drugs - Nebenwirkung inklusive

Handlung von Love and Other Drugs – Nebenwirkung inklusive
Liebe, Sex, Parkinson und Viagra – nicht gerade die Zutaten für eine romantische Komödie vom Fließband. Genau das ist Love and Other Drugs – Nebenwirkungen inklusive nämlich nicht. Stattdessen erwartet den Zuschauer eine sexy Komödie mit ernsten Untertönen, die während des Viagra-Booms der 1990er Jahre spielt.

Jamie Reidy (Jake Gyllenhaal) ist so etwas wie der Don Juan der Pharma-Branche. Jung und dynamisch surft er auf einer Welle des Erfolges. Die Frauen liegen dem Vertreter zu Füßen – der auch noch das Glück hat, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein: Viagra erscheint Mitte der 1990er auf dem Markt und Jamie ist genau die richtige Person, um das Wundermittel an den Mann zu bringen. Doch Jamies Leben wird bedeutend komplizierter, als er die emotional abgeklärte, dafür aber sexuell außergewöhnlich offene Künsterin Maggie (Anne Hathaway) kennenlernt. Ihre anfangs rein körperliche Beziehung erfährt eine überraschende Wendung, als Jamie festellt, dass er Maggie liebt. Doch diese will keine Gefühle zulassen. Maggie hat Parkinson.

Hintergrund & Infos zu Love and Other Drugs – Nebenwirkung inklusive
Edward Zwick, der Regisseur von Love and Other Drugs, ist sonst eher auf epochale Kostüm- und Kriegsfilme wie Glory und Last Samurai abonniert. Für die “Choreographie” der für einen Hollywoodfilm ungewöhnlich freizügigen Sexszenen ließ Zwick Jake Gyllenhaal und Anne Hatheway teilweise improvisieren. Auch wurde ihnen vom Regisseur aufgetragen, sich einige Filme (z.B. 9 Songs) anzusehen, in denen es besonders heiß zur Sache geht. Sie sollten über ihre Eindrücke sprechen und diese für die erotischen Momente in Love and Other Drugs nutzen.

Zu den beiden attraktiven Hauptdarstellern des Films gesellt sich eine ansehnliche Riege von Hollywoods verlässlichsten Nebendarstellern. So spielt Oliver Platt (Die drei Musketiere, Bulworth) den Mentor von Jake Gyllenhaal, Hank Azaria (The Birdcage – Ein Paradies für schrille Vögel) darf einen lüsternern Arzt mimen und Judy Greer wirkt als Azarias nette Rezeptionistin mit. Für die Witze etwas derberen Formates, die in Love and Other Drugs ebenfalls ihren Platz haben, ist Josh Gad zuständig, der Jake Gyllenhaals so faulen wie vollschlanken Bruder spielt. (KJ)

Schaue jetzt Love and Other Drugs - Nebenwirkung inklusive

News

15 News zu Love and Other Drugs - Nebenwirkung inklusive

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Love and Other Drugs - Nebenwirkung inklusive

6.4 / 10
5.180 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ganz gut bewertet.
78

Nutzer sagen

Lieblings-Film

36

Nutzer sagen

Hass-Film

268

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

147

Nutzer haben

kommentiert

11.
Platz

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare