Radio Heimat

Radio Heimat / AT: Radio Heimat - Damals war auch scheiße!

DE · 2016 · Laufzeit 85 Minuten · FSK 12 · Drama, Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.7
Kritiker
6 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.2
Community
120 Bewertungen
14 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Matthias Kutschmann, mit David Hugo Schmitz und Jan Bülow

In Radio Heimat machen vier Freunde, basierend auf den Erzählungen von Frank Goosen, den Ruhrpott unsicher, um endlich ihre Männlichkeit zu entdecken.

Handlung von Radio Heimat
In Radio Heimat werden die Freunde Frank (David Hugo Schmitz), Spüli (Hauke Petersen), Pommes (Jan Bülow) und Mücke (Maximilian Mundt) in den 1980er Jahren im “Pott”, also im Ruhrgebiet, groß. Wie die meisten Jugendlichen ihres Alters, wollen sie endlich ihre Jungfräulichkeit verlieren. Bei Frank soll es aber nicht irgendeine Dame, sondern die schöne Carola Rösler (Milena Tscharntke) sein, in die er schon seit Ewigkeiten verschossen ist. Die ersten erfolglosen Annäherungsversuche unternehmen er uns seine Kumpels im Freibad, aber auch in trauter Schrebergarten-Idylle. Einer Abfuhr folgt stets vorerst der Rückzug. Trost suchen die Jungs bei einem Pils oder bei Franks “Omma” (Anja Kruse) und ihren Frikadellen.

In den 60er Jahren, als Franks “Vatter” (Stephan Kampwirth) zwischen Kohlegrube, Tanzschule und Kaffeekränzchen Frauen (Sandra Borgmann) aufreißen konnte, scheint das alles noch viel einfacher gewesen zu sein – zumindest, wenn man seinen Erzählungen glaubt. Als Frank und seine Freunde versuchen, diesem Vorbild nachzueifern, scheitern sie jedoch grandios: zuerst als Rocker im Chor der Bergarbeiter, dann auch bei der Tanzstunde. Es muss eben doch jeder selbst herausfinden, wie er auf seine Weise zum Mann werden kann, damit auch die eigenen Söhne einst die eine oder andere Geschichte zu hören bekommen können.

Hintergrund & Infos zu Radio Heimat
Mit der Coming-of-Age-Geschichte Radio Heimat feiert Regisseur Matthias Kutschmann sein Kino-Debüt. Der Film lehnt sich dabei an diverse Kurzgeschichten aus den Büchern Radio Heimat. Geschichten von zuhause (veröffentlicht 2010) und Mein Ich und sein Leben (2003) des Bochumer Schriftstellers Frank Goosen an, der sich in seinen Werken seinem Zuhause, dem Ruhrgebiet, widmete. Radio Heimat ist nicht der erste Film, der sich Frank Goosens Arbeit zum Ausgangspunkt nimmt. Bereits 2003 verfilmte Hendrik Handloegten dessen Roman Liegen Lernen mit Birgit Minichmayr und Fritzi Haberlandt. (ES)

  • 90
  • 90
  • Radio Heimat mit Jan Bülow - Bild
  • Radio Heimat mit Milena Tscharntke, David Hugo Schmitz, Hauke Petersen und Jan Bülow - Bild
  • Radio Heimat mit Ralf Richter und Elke Heidenreich - Bild

Mehr Bilder (12) und Videos (12) zu Radio Heimat


Cast & Crew zu Radio Heimat

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Radio Heimat
Genre
Coming of Age-Film, Komödie
Zeit
1960er Jahre, 1980er Jahre, Vergangenheit
Ort
Heimatort, Ruhrgebiet, Westdeutschland
Handlung
Annäherung, Arbeiter, Arbeiterviertel, Bergarbeiter, Bergbau, Eltern, Erste Liebe, Erster Kuss, Erstes Mal, Erwachen der Sexualität, Erwachsenwerden, Flirt, Großmutter, Heimat, Jugendliche, Jugendlicher, Junge, Jungfräulichkeit, Lust und Erregbarkeit, Sex, Vergangenheitsbewältigung, Verlieben
Stimmung
Berührend, Ernst, Witzig
Zielgruppe
Frauenfilm, Jugendfilm, Männerfilm
Verleiher
Concorde Filmverleih GmbH
Produktionsfirma
Westside Filmproduktion GmbH

4 Kritiken & 14 Kommentare zu Radio Heimat