Teenage Mutant Ninja Turtles

TMNT (2007), US Laufzeit 90 Minuten, FSK 6, Actionfilm, Animationsfilm, Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Komödie, Kinostart 12.04.2007


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.3
Kritiker
7 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.5
Community
906 Bewertungen
28 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Kevin Munroe, mit Laurence Fishburne und Mako

Von ihrem Mentor, der Ratte Splinter, im Ninja Kampfsport ausgebildet, leben die vier halbgepanzerten Brüder Michelangelo, Donatello, Raphael und Leonardo in der Kanalisation unter den Straßen von New York und sorgen dafür, dass Bösewichte nichts zu Lachen haben und die Einwohner der Stadt ihre Pizza immer ruhig zu Ende essen können. Überall, wo die vier Turtles und ihre menschlichen Freunde April O’Neill und Casey Jones auftauchen, geht mächtig die Post ab. Und gerade jetzt braucht die Welt mehr denn je die Hilfe der Turtles: Dunkle Schatten ziehen durch die Straßen New Yorks und monströse Kreaturen treiben ihr zerstörerisches Unwesen. Könnte der exzentrische Milliardär Max Winters hinter dieser Bedrohung stecken?

  • 37795279001_971448339001_th-971430606001
  • 37795279001_971440727001_th-971430583001
  • Teenage Mutant Ninja Turtles - Bild 6338543
  • Teenage Mutant Ninja Turtles - Bild 6338529
  • Teenage Mutant Ninja Turtles - Bild 25451

Mehr Bilder (7) und Videos (3) zu Teenage Mutant Ninja Turtles


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Teenage Mutant Ninja Turtles
Genre
Superhelden-Film, Computeranimationsfilm, Abenteuerfilm, Actionfilm, Fantasyfilm, Komödie
Zeit
2000er Jahre, Gegenwart, Nacht
Ort
New York City, Parallelwelt, Vereinigte Staaten von Amerika
Handlung
Baustelle, Bruder-Bruder-Beziehung, Dach, Erzählung, Geburtstagsparty, Hochhaus, Imbiss, Journalist, Jugendlicher, Kampfkunst, Kanalisation, Maske, Mentor, Monster, Mutant, Ninja-Kämpfer, Ratte, Rebell, Ritual, Schildkröte, Skateboard, Statue, Streit, Unterwasser, Vaterfigur, Verrat, Weltherrschaft
Stimmung
Aufregend, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Jugend-Film
Verleiher
Tobis StudioCanal GmbH & Co. KG
Produktionsfirma
Imagi Entertainment, The Weinstein Company

Kommentare (28) — Film: Teenage Mutant Ninja Turtles


Sortierung

Ivan Vanko

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

... kann man so lassen! Ganz gut, die Animation ist gut gelungen! Besser als die Nickelodeon-Turtles von(/ab) 2012! kein Meilenstein, ein gutgemachter Animationsfilm, der mehr könnte, aber seine Daseinsberechtigung hat!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

BenjaminMagdziak

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

ganz solider film. die erste hälfte ist etwas langweilig und es fehlt an charme, was durch die merkwürdige animation verstärkt wird. aber ab der zweiten hälfte wird es schon etwas besser. dank vieler szenen mit splinter und seinen schülern ,und als leo und raphael kämpfen und leo entführt wird wird es sogar etwas düster und spannend.
netter film.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Friedsas

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Hier kommen Cowabonga artige Spoiler auf euch zu, wenn ihr die vermeiden wollt dann solltet ihr euch lieber ein Stück Pizza schnappen und vielleicht trainieren oder die Footgang vermöbeln.

Was haben wir also?
4 der sympathischsten Helden die jede die Bühne betraten, einen Splinter der gechillter nicht sein könnte, eine April die es faustdick hinter den Ohren und einen sehr charmanten Casey und eine ultra lahme Story der man den "Twist" schon nach 5 min ansieht. Ja die Story hier ist WOW sowas von uninspiriert und banal das es zum Haare raufen ist. So ist der Film zwar schön anzusehen, hat aber Null Flair, Null Charme und eigentlich keinen Anreiz. Auch sind einige Synchronstimme schlecht gewählt im besonderen fiel mir Raphael unangenehm auf.

Mein Fazit ist das der Film keinesfalls alte Erinnerung hervorrufen kann, er hat einfach zu viel verschenktes Potenzial.

bedenklich? Kommentar gefällt mir 12 Antworten

pischti

Antwort löschen

:D


BenjaminMagdziak

Antwort löschen

mit raphaels stimme muss ich dir recht geben. sie macht ihn in diesen film noch unsymphatischer als er eh schon dargestellt wird.^^


lok

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Actionreich und voll cool

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Oliver0403

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Generell ist der Film nicht schlecht, aber ich fand die Realfilme aus den 90ern dennoch besser.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

willwallace

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

immer diese vergleiche mit der alten serie und den alten filmen.ich kanns nicht mehr hören ! lasst euch doch einfach mal drauf ein. hatte null erwartung und wurde sowas von positiv überrascht. der film bockt meiner meinung nach. und der twist zwischen leo und raphael find ich total gelungen und doch recht spannend anzusehen. und generell die cgi find ich total geil gemacht, sieht sehr gut aus. ja ich liebe die alte serie und die filme, trozdem feier ich diesen film hier auch! man darf auch die neuen sachen gut finden ;) cheers ! und nun warte ich voller vorfreude auf den neuen realen film der ja bald am start ist !

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Holden82

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Na ja...

technisch denk ich noch ganz o.k., aber die Handlung und die Charaktere im gesamten nicht so prall. Einzelne Dialoge und Szenen sind noch ganz lustig und ab und zu flammt so etwas wie Nostalgie auf. Dank Letzterem gibt es noch einen "Nostalgie Bonus Punkt". Aber sonst ist nicht mehr viel von den Helden meiner Kindheit übrig geblieben von denen ich fast alle HÖRSPIELKASSETTEN (!!!) hatte.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

jacker

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Die Turtles - vier Riesenschildkröten und ihr Meister - ein Stück Popkultur! Popkultur, die aus den Kindheiten einiger (?), vieler (??), der Meisten (!) Sprösslinge der Achtziger und Neunziger nicht wegzudenken ist. Cartoons, Realverfilmungen, Happy-Meal- (pardon: Junior-Tüten-) und Action-Figuren, T-Shirts, Verkleidungen, Süßigkeiten, und, und, und...
Die Turtles waren überall (wenn man jung war)!
Überall!
Und sie wurden geliebt!
Und spätestens Mitte der Neunziger war die Luft zunächst raus.

Bis im Jahr 2003 durch eine neue Cartoonserie (die mehr auf den ursprünglichen Comics aufbaute und wohl diesen 2007er Animationsfilm hier inspirierte) scheinbar neuer Wind ins Land der Schildkröten geblasen wurde. Nostalgie-verklärt lässt sich über TMNT Film zunächst so viel sagen: Wirklicher (oldskool) TURTLES-Vibe kommt nicht auf.

Zwar ist das Gezeigte keineswegs schlecht, ab und an ganz witzig, für 2007er Verhältnisse solide gerendert und von rasanten, unterhaltsamen Action-Szenen durchwachsen - aber das gewisse Etwas ist nicht da. Entweder die Turtles sind einfach nichts für Endzwanziger, oder das Quartett aus Leonardo, Rafael und Co. hat im Zuge ihrer Modernisierung einen nicht unerheblichen Teil ihrer unverwechselbaren Charakterzüge eingebüßt.

Gemäß der allgegenwärtigen post-Millenium Devise 'lauter, schneller, doller' bekommen unsere grünen Freunde es hier nicht mehr bloß mit Knallkopp Shredder und seiner tollpatschigen Lakaien, sondern direkt mit 3000 Jahre alten Monstern aus einer fremden Dimension und unsterblichen Steinkriegern zu tun. Und retten mal eben die Welt mit großem Knall und Peng. Das ist ein bisschen viel des Guten, auch wenn schöne Kampfsequenzen dabei rumkommen. In Randnotizen werden klassische Aspekte (z.B. die Footgang) aufgegriffen, die Bühne gehört jedoch anderen.

In Summe stimmt die Action und die Optik, aber es fehlt an Charaktermomenten und Witz - beides Aspekte, die trotz locker-flockiger Cartoon-Leichtigkeit immer ihren festen Platz im Turtles-Universum hatten. Die Eigenschaften der vier Kröten sind oberflächlich zu erahnen, ihre Konflikte hingegen mit dem Holzhammer präsentiert. Schade, denn auch in einem 2007er Kinderfilm dürften Figuren gern echt und zugänglich sein.

[Review auch zu finden unter: http://weltamdraht.blogsport.de/2013/08/04/tmnt-teenage-mutant-ninja-turtles-2007]

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

nordreh

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Der Film kam mir bisschen schleppend vor und auch die spannung hielt sich eher auf einem level und war leider keine Achterbahn.
Aber sonst: Nett animiert und difinitiv anschaubar :) bin dann allerdings doch eher der Fan von dem alten klassischen Zeichentrickserie... ;P

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Shauny89

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Meine Erwartungen waren gleich null. Und dann, verdammt nochmal, fand ich ihn gut, ich meine richtig gut. Ich saß da so grinsend vor dem Bildschirm und fühlte mich wieder wie 8, als ich fast jedes Wochenende mir die Turtles-Realfime reingezogen hab (ich hatte damals echt ein Problem).
Ok die Story ist gewöhnlich und Donatello und Michelangelo kamen mir etwas zu kurz und CGI-April kann man die Tonne kloppen, aber diese Streiterei zwischen Raphael und Leonardo fand ich echt spanend.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Spike1990

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Nettes Kino-Comeback der Turtles. Die Charakterzeichnung ist echt ganz gut gelungen

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Tobe Berg

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ganz ok, vermittelt aber nicht das Turtle Feeling der Realfilme! Eventuel bin ich auch schon ein wenig zu alt für sowas, wer weiß!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

guggenheim

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Um ganz ehrlich zu sein: ich habe Schlimmeres erwartet. Da ich zu einer Zeit aufgewachsen bin, in der man nicht einmal spucken konnte, ohne irgendwas aus dem Turtles-Franchise zu treffen, fällt es mir schwer, die Kampfschildkröten anders zu akzeptieren, als sie damals in der ersten Zeichentrickserie waren. Und es kam bisher auch nichts an sie heran. Normalerweise müsste nun ein "bis jetzt" folgen, aber das kommt nicht, denn dieser Film schafft es ebensowenig. Aber man soll ja immer fair bleiben, nicht ungerechtfertigt zu hart mit Filmen ins Gericht gehen, neimandem hinterrücks die Unterhose in die Kimme ziehen, und daran halte ich mich selbstverständlich: "TMNT" kann phasenweise durchaus unterhalten und hat gute Kampfszenen zu bieten, ist ansonsten jedoch relativ dünn und nutzt die verschiedenen Charakterzüge der Turtles zu wenig aus. Aber zumindest hatte ich im Anschluss keinen akuten Appetit auf Schildkrötensuppe, das ist schon mal etwas...

bedenklich? 15 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 3 Antworten

guggenheim

Antwort löschen

Als großer Bewunderer dieser Spezies lehne ich den Verzehr ab. Da schlachte ich mir lieber ein Rind oder schächte ein Schaf ;)


Baalseraph

Antwort löschen

Ich kann Dir nur zustimmen. Die Turtles waren eine feste Größe in meiner Jugendzeit, allerdings finde ich den Transport in die Gegenwart überraschenderweise recht gelungen. Und fehlende Tiefe....naja, schau Dir heute nochmal ein paar Folgen der Comicserie an.^^ ;)


Reload

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Hat eigentlich nichts mehr mit der alten Zeichentrick-Serie und dem guten ersten Realfilm aus dem Jahre 1990 zu tun. Macht aber trotzdem weitesgehends Spaß. Die Animationen gehen zum großen Teil in Ordnung, die Story könnte auch aus dem Kosmos der Zeichentrick-Serie stammen. Vor allem die sehen aber die einzelnen Kämpfe verdammt gut aus, besonders der zwischen Leonardo und Raphael bei Regen. Diese beiden Turtles haben auch den Hauptpart in "TMNT". Donatello und Michelangelo haben eher Nebenrollen. Durch diesen Film wurde mir auch wieder bewusst, warum ich Leonardo immer am nervendsten fand. Der Anführer der Schildkröten hat einfach etwas zuviel Gutmenschentum und ist absolut spaßfrei. Da sind mir die anderen drei lieber. Master Splinter hat leider auch nicht mehr den alten Touch, ebenso wie April, die jetzt auf einmal Antiquitätenhändlerin ist und mit einem absolut überflüssigen Anhang daher kommt. Aber das ist im Endeffekt auch egal, denn die Pizza liebhabenden Turtles können mit dieser kurzweiligen Geschichte sehr gut unterhalten und somit ist ihr Auftrag erfüllt.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 3 Antworten

Reload

Antwort löschen

Mit den Zutaten kann man sich (fast) jeden Film ansehen. :)


cpt. chaos

Antwort löschen

Wohl wahr... ;o)


Yogi1983

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Als Kind der 80er bin ich einfach froh was von meinen alten Helden zu hören. Alleine deshalb gibt's von mir 7.5. Ein Realfilm wär mir aber viel lieber gewesen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

G.a.G Spencer

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Kein Vergleich zu der Serie und den alten Filmen!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

mikkean

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Hand aufs Herz, der letzte Real-film-Vorgänger war echt mies. Der vierte Teil, kurz "TMNT" genannt, versetzt die vier Mutanten-Schildkröten in die dritte Computer-Dimension. Im vierten Kino-Ausflug steckt das größte Budget der Reihe, im Original sprechen unter anderem Patrick Stewart, Sarah Michelle Gellar und Laurence Fishburne, aber davon hören wir deutsche Gucker natürlich nichts. Dafür dürfen wir uns mit einem Plot begügnen, der viel verlorenen Fan-Boden gut machen will. Hier geht es drunter und drüber, die Fantasie hält sprichwörtlich wieder Einzug ins New York der tapferen Panzer-Recken. Der unsterbliche und übernatürlich mächtige Yaotl sucht die Welt mit seinen steinernen Kameraden heim. Bei seinem Vorhaben, unsere Dimension mit einer anderen zu kreuzen, mischen sich auch der gute alte Foot-Clan und diverse Monster ein. Bis zum Showdown müssen April, Splinter und Casey unsere Jungs aber erstmal wieder zusammenrotten. Das klingt nach ganz schön turbulenten neunzig Minuten. Und wie turbulent. Das Charakter-Design ist zunächst ganz klar Geschmackssache, eben auch, weil hier viel von der Liebens-Würdigkeit des ersten Real-Films verlorengeht. Aber damit kann man sich noch anfreunden. Immerhin wird der Film schon den Comics gerecht, die sich mittlerweile zu einem Universum aus Parallel-Welten und Dimensionen mit mehr als bunten Figuren ausgeweitet haben. Und versetzt dem Geschehen gleich den herbsten Schlag: Denn es passiert irgendwie zu viel und das zu schnell. Natürlich haben sich die Seh-Gewohnheiten in den letzten Jahren gewaltig verschoben. Rasant geschnittene Blitzlicht-Gewitter gehören heute nunmal ins Vormittags-Programm. Doch als etwas älterer Zuschauer erlaube ich mir anzumerken, dass Rasanz oft eben ein schwachbrüstiges Konzept kaschieren soll. Wenn die Kids nicht nur auf fetzige Augen-Jubel-Ware auswären, dürften sie "Beschiss" schreien. Denn es hagelt viel Action, wahrscheinlich mehr als in den ganzen Filmen zuvor, und es gibt eine große Monster-Schau. Aber dann endet das alles viel zu schnell als Auftakt einer neuen Generation von Turtles-Abenteuern. Wie ein aufgeblasener Werbe-Film für die neue Spielzeug-Kollektion. Ohne viel Essenz und irgendwie nur herzlos. Auch deshalb will sich bei mir nicht so viel von der alten Begeisterung einstellen. Ziemlich schade.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

cineMan1980

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Simpler, aber kurzweiliger und unterhaltsamer Film, von dem ich in gewisser Weise positiv überrascht war. Auch den Stil fand ich ansprechend.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

reznik

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Hassfilm ist richtig. Die Turtles wurden mit dummen unlustigen Sprüchen und nervigen Synchronstimmen ausgestattet und kämpfen gegen alberne Monster. Vergewaltigung ist das. Ich liebe die Realverfilmungen aber das ist Müll.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

count)(down

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Den Streifen hab ich eigentlich aus Gründen der Animationsfilm-Inflation an mir vorbeigehen lassen. Dabei hat mir (als Kind der 90er) das Wiedersehen doch sehr gut gefallen. Die Animation ist auch erfreulich gut (kein Pixar-Niveau aber locker auf Dreamworks-Augenhöhe). Story ist da schon Nebensache! ...wobei das Ende dann doch geschaft hat selbst das in Frage zu stellen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten


Fans dieses Films mögen auch