John Lasseter

Beteiligt an 56 Filmen (als Regisseur, Drehbuch, Akteur, Produzent, Autor und Visual Effects) und 2 Serien

Zu Listen hinzufügen
edit
trailer admin
admin
Moviemaster
John Lasseter
Geburtstag: 12. Januar 1957
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 24

John Lasseter ist ein amerikanischer Animationsfilmemacher und Regisseur. Er war verantwortlich für eine Vielzahl der erfolgreichsten Animationsfilme von Disney und Pixar und gewann für Tin Toy (1987) und Toy Story (1995) jeweils einen Oscar. Passenderweise wurde er am 12. Januar 1957 in der Entertainment-Metropole Hollywood geboren. Um seinem Traum zu folgen und Animationsfilmer werden zu können, musste er Studienfach und -ort wechseln. So wurde er der zweite Student überhaupt, der sich am California Institute of the Arts im neugegründeten Fach Animation einschrieb (einer seiner Mitstudenten war übrigens Tim Burton). Schon während seiner Zeit an der Universität wurde das Talent von John Lasseter bemerkt und zwei seiner animierten Kurzfilme mit einem Studenten-Oskar ausgezeichnet.

Nach seinem Abschluss begann er zunächst für Disney zu arbeiten und war nebenbei immer auf der Suche nach Innovationen in der Animationstechnik. Diese fand er dann zuerst bei einer Computerkonferenz und dann in einer Szene des Films Tron. Es war die Geburt der heute in der Filmwelt weitverbreiteten CGI-Technik (Computer-Generated-Imagery). John Lasseter erkannte das Potential dieser Technik und wollte in einem ersten Schritt traditionell animierte 2D-Figuren vor einem computergenerierten Hintergrund agieren lassen. Er verfolgte dieses Projekt mit großem Enthusiasmus und wollte die neue Technik in Der tapfere kleine Toaster zum ersten Mal realisieren. Leider stieß er bei seinem Arbeitgeber Disney nicht auf die gleiche Begeisterung, weshalb er kündigte und zur Produktionsfirma von George Lucas – Lucasfilm – wechselte.

In seinem neuen Laboratorium ließ er zusammen mit Computerspezialisten z.B. den Kurzfilm The Adventures of André and Wally B. und einen gläsernen Ritter entstehen, der in Das Geheimnis des verborgenen Tempels von Produzent Steven Spielberg für viel Aufsehen sorgte. 1986 kaufte Steve Jobs, der gerade bei Apple aufgehört hatte, die Lucasfilm Graphics Groups und wandelte sie zusammen mit Edwin Catmull zu Pixar. Im gleichen Jahr entwickelte John Lasseter den computeranimierten Kurzfilm Luxo Jr., der die Geschichte zweier ballspielenden Schreibtischlampen erzählte. Daraufhin hatte sein neuer Arbeitgeber Pixar sowohl eine Oscarnominierung als auch ein Firmenlogo vorzuweisen. John Lasseter, der als Produzent letztlich alle Pixarproduktionen prüft, war außerdem der Regisseur von Toy Story, Das große Krabbeln, Toy Story 2 und Cars. Gerade in dieser Funktion bewies er eindrucksvoll, dass der Erfolg nicht allein auf der Verwendung hervorragender Technik beruht, sondern auf der gekonnten Verschmelzung mit einer gut erzählten Geschichte.

Im Jahr 2006 kaufte Disney die Pixarstudios und John Lasseter wurde zum chief creative officer für Pixar und Disney. Unter seiner Federführung entstanden seitdem u.a. Ratatouille, Wall-E – Der Letzte räumt die Erde auf, Ponyo – Das große Abenteuer am Meer, Bolt – Ein Hund für alle Fälle, Oben, Toy Story 3 und Cars 2, bei dem er auch für Drehbuch und Regie verantwortlich war.


Populäre Filme

von John Lasseter

Komplette Filmographie


News

die John Lasseter erwähnen
Toy Story of Horror

Erster Clip zum Halloween-Special Toy Story of Terror Veröffentlicht

Ein neues Abenteuer erwartet die Spielzeug-Gang um Woody und Buzz in Toy Story of Terror. Der 30-minütige Film wird um Halloween im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt. Wir haben einen ersten Clip für euch. Schaut selbst! Mehr

Top 100 der erfolgreichsten Regisseure

Top 100 der erfolgreichsten Regisseure - Teil 3 Veröffentlicht

Erfolg misst sich in Hollywood an den Kinokassen. Wir haben geschaut, welche Regisseure in dieser Hinsicht die erfolgreichsten aktuell sind. Wer ein Franchise bedient, hat Glück, alle haben zu kämpfen. Schaut selbst! Mehr

Dusty ist sich angesichts der Konkurrenz unsicher

Disney hebt ab mit Cars-Spin-off Planes Veröffentlicht

Der Film Cars von Pixar war nicht der erfolgreichste des Studios und doch brachte er eine Fortsetzung zu Stande. Nun möchte Disney ein Stück von dem Kuchen haben und bringt uns Planes. Mehr

Alle News (20)


3 Kommentare

über John Lasseter

VisitorQ

Kommentar löschen

Haha!
Ein Video?
Doppelt hält bekanntlich ja besser.
Also:
https://www.youtube.com/watch?v=Gi1jns3XAgs
und
https://www.youtube.com/watch?v=P63Yl7EVY8A

bedenklich? 12 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 10 Antworten

Deathpool

Antwort löschen

Muss Frozen gucken, muss Frozen gucken,benebelt gegen Wand lauf.


Zwiebel88

Antwort löschen

Jetzt erst gesehen. Der Post ging in meinem Stream irgendwie voll unter letztens. Damit hast du dein Versprechen eingelöst und zwar bravurös und sogar doppelt :D


VisitorQ

Kommentar löschen

Ich war endlich in der hamburger Pixar Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe und es war einfach toll. ♥ Wer die Chance hat sich die Ausstellung anzusehen sollte diese unbedingt nutzen!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Memduman

Antwort löschen

Dann mach ich mich da mal auf :D


Kommentar schreiben | Alle Kommentare (3)


Deine Meinung zu John Lasseter