John Lasseter

Beteiligt an 65 Filmen (als Regisseur, Drehbuch, Akteur, Produzent, Autor und Visual Effects) und 2 Serien
Zu Listen hinzufügen
edit admin
Poster zu John Lasseter
Geburtstag: 12. Januar 1957
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 28

John Lasseter ist ein amerikanischer Animationsfilmemacher und Regisseur. Er war verantwortlich für eine Vielzahl der erfolgreichsten Animationsfilme von Disney und Pixar und gewann für Tin Toy (1987) und Toy Story (1995) jeweils einen Oscar. Passenderweise wurde er am 12. Januar 1957 in der Entertainment-Metropole Hollywood geboren. Um seinem Traum zu folgen und Animationsfilmer werden zu können, musste er Studienfach und -ort wechseln. So wurde er der zweite Student überhaupt, der sich am California Institute of the Arts im neugegründeten Fach Animation einschrieb (einer seiner Mitstudenten war übrigens Tim Burton). Schon während seiner Zeit an der Universität wurde das Talent von John Lasseter bemerkt und zwei seiner animierten Kurzfilme mit einem Studenten-Oskar ausgezeichnet.

Nach seinem Abschluss begann er zunächst für Disney zu arbeiten und war nebenbei immer auf der Suche nach Innovationen in der Animationstechnik. Diese fand er dann zuerst bei einer Computerkonferenz und dann in einer Szene des Films Tron. Es war die Geburt der heute in der Filmwelt weitverbreiteten CGI-Technik (Computer-Generated-Imagery). John Lasseter erkannte das Potential dieser Technik und wollte in einem ersten Schritt traditionell animierte 2D-Figuren vor einem computergenerierten Hintergrund agieren lassen. Er verfolgte dieses Projekt mit großem Enthusiasmus und wollte die neue Technik in Der tapfere kleine Toaster zum ersten Mal realisieren. Leider stieß er bei seinem Arbeitgeber Disney nicht auf die gleiche Begeisterung, weshalb er kündigte und zur Produktionsfirma von George Lucas – Lucasfilm – wechselte.

In seinem neuen Laboratorium ließ er zusammen mit Computerspezialisten z.B. den Kurzfilm The Adventures of André and Wally B. und einen gläsernen Ritter entstehen, der in Das Geheimnis des verborgenen Tempels von Produzent Steven Spielberg für viel Aufsehen sorgte. 1986 kaufte Steve Jobs, der gerade bei Apple aufgehört hatte, die Lucasfilm Graphics Groups und wandelte sie zusammen mit Edwin Catmull zu Pixar. Im gleichen Jahr entwickelte John Lasseter den computeranimierten Kurzfilm Luxo Jr., der die Geschichte zweier ballspielenden Schreibtischlampen erzählte. Daraufhin hatte sein neuer Arbeitgeber Pixar sowohl eine Oscarnominierung als auch ein Firmenlogo vorzuweisen. John Lasseter, der als Produzent letztlich alle Pixarproduktionen prüft, war außerdem der Regisseur von Toy Story, Das große Krabbeln, Toy Story 2 und Cars. Gerade in dieser Funktion bewies er eindrucksvoll, dass der Erfolg nicht allein auf der Verwendung hervorragender Technik beruht, sondern auf der gekonnten Verschmelzung mit einer gut erzählten Geschichte.

Im Jahr 2006 kaufte Disney die Pixarstudios und John Lasseter wurde zum chief creative officer für Pixar und Disney. Unter seiner Federführung entstanden seitdem u.a. Ratatouille, Wall-E – Der Letzte räumt die Erde auf, Ponyo – Das große Abenteuer am Meer, Bolt – Ein Hund für alle Fälle, Oben, Toy Story 3 und Cars 2, bei dem er auch für Drehbuch und Regie verantwortlich war.


Populäre Filme

von John Lasseter

Komplette Filmographie


News

die John Lasseter erwähnen
Bo Peep und Woody

Toy Story 4 wird Liebesgeschichte, Cars 3 kommt Veröffentlicht

Vor zwei Jahren hieß es noch, Pixar werde seine Sequels zurückschrauben. Bei der D23 stellte das Animationsstudio nun vier kommende Fortsetzungen vor, darunter Toy Story 4, der eine Liebesgeschichte zwischen Woody und Bo Peep werden soll. Mehr

ILMs Erstling: Star Wars

40 Jahre ILM - Mit Star Wars fing alles an Veröffentlicht

Vor 40 Jahren gründete George Lucas Industrial Light & Magic, um seine Star Wars-Vision auf die Leinwand zu bringen. Seitdem hat ILM das Blockbuster-Kino revolutioniert. In zwei Teilen blicken wir auf die Geschichte der Effekt-Tüftler. Mehr

Love is in the air.

Toy Story 4 wird zur romantischen Komödie Veröffentlicht

Toy Story 3 war ein wahrlich würdiger Abschluss der beliebten Animationtrilogie rund um die lebendigen Stofftiere Woody und Buzz Lightyear. Ein vierter Teil ist in Planung, doch er soll nicht die Geschichte fortführen, sondern eine ganz neue herbeizaubern. Mehr

Alle News (28)


Kommentare zu John Lasseter