Tombstone

Tombstone

US · 1993 · Laufzeit 130 Minuten · FSK 16 · Historienfilm, Western, Actionfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.6
Kritiker
20 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.7
Community
955 Bewertungen
33 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von George P. Cosmatos, mit Kurt Russell und Val Kilmer

Der Western Tombstone vereint eine Schnäuzer-tragende Männerriege um Kurt Russell als legendären Gesetzesmann a.D. Wyatt Earp.

Handlung von Tombstone
Tombstone – moderne Mythen ranken sich um diese in Arizona gelegene Kleinstadt mit dem wenig einladenden Namen Grabstein (in deutscher Übersetzung). Hierhin verschlägt es den Mann, der im Mittelpunkt dieser Erzählungen steht: Wyatt Earp (Kurt Russell). Der erfolgreiche Gesetzeshüter plant, sich endlich zur Ruhe zu setzen, und hält die Anonymität dieser kleinen Bergarbeiterstadt für ideal. Dabei kommt der Familienmensch Wyatt wieder mit seinen Brüdern Virgil (Sam Elliott) und Morgan (Bill Paxton) zusammen, und auch der gute Freund Doc Holliday (Val Kilmer) findet sich hier ein, um im ansprechenden Klima seine Tuberkulose zu kurieren.

Doch (innerer wie äußerer) Frieden ist dem ehemaligen Kämpfer nicht vergönnt. Zum einen driftet seine Frau Mattie Blaylock (Dana Wheeler-Nicholson) immer mehr in eine Drogensucht ab, zum anderen gibt es eine Reihe von Unruhestiftern, die zunehmend gewaltbereit sind. Nachdem der Cowboy “Curly Bill” Brocious (Powers Boothe) den Marshall von Tombstone kaltblütig erschießt, sieht sich Wyatt zum Eingreifen genötigt und nimmt Curly Bill fest. Dies wiederum provoziert seine Cowboy-Bande um Ike Clanton (Stephen Lang) und seinen Bruder Billy (Thomas Haden Church). Am O.K. Corral kommt es zum legendären Feuergefecht mit Toten auf beiden Seiten. Doch ein friedvoller Ritt in den Sonnenuntergang ist damit noch lange nicht in Sicht.

Hintergrund & Infos zu Tombstone
Ursprünglich wollten Kevin Costner, Kurt Russell und Kevin Jarre ein gemeinsames Projekt anstreben, doch über Uneinigkeiten in Bezug auf den Fokus des Filmes entstanden schließlich die Konkurrenzprojekte Tombstone und Wyatt Earp – Das Leben einer Legende, der ein Jahr später unter der Regie von Lawrence Kasdan realisiert werden sollte. Kevin Jarre, der sein eigenes Drehbuch verfilmen sollte, wurde bereits kurz nach Beginn des Drehs durch George P. Cosmatos (Rambo II – Der Auftrag) ersetzt, da es zu Streitigkeiten zwischen ihm und den Produzenten kam.

Neben den schon erwähnten Darstellern sind unter anderem Michael Biehn (The Abyss), Jason Priestley (Beverly Hills, 90210), Michael Rooker (Guardians of the Galaxy), Billy Zane (Critters – Sie sind da!) und Billy Bob Thornton (Fargo) mit von der Partie. Einer der Nebendarsteller heißt sogar wie der Westernheld mit (bürgerlichem) Namen Wyatt Earp. Weiterhin sind in Tombstone auch Charlton Heston (Planet der Affen) und Robert Mitchum (Die Nacht des Jägers) zu sehen bzw. zu hören. Letzterer musste sich nach einem Reitunfall zu Beginn der Dreharbeiten mit der Rolle des Erzählers begnügen.

Tombstone war an den amerikanischen Kinokassen zwar ein Erfolg, brachte es aber nur auf insgesamt zwei Nominierungen bei den MTV Movie Awards, die beide an Val Kilmer (Heat) gingen. (EM)

  • Tombstone - Bild
  • Tombstone - Bild
  • Tombstone - Bild
  • Tombstone - Bild

Mehr Bilder (11) und Videos (3) zu Tombstone


Cast & Crew zu Tombstone

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Tombstone
Genre
Historienfilm, Neo-Western, Western, Actionfilm
Zeit
19. Jahrhundert
Ort
Arizona, Kleinstadt
Handlung
Alte Freunde, Bande, Bandenchef, Bruder-Bruder-Beziehung, Colt, Duell, Freundschaft, Glücksspiel, Kampf auf Leben und Tod, Marshall, Neuanfang, Neues Leben, Outlaw, Rache, Rachefeldzug, Recht und Gerechtigkeit, Revolverheld, Ruhestand, Ruhm, Rächer, Schießerei, Sheriff, Westernheld, Wyatt Earp
Stimmung
Ernst, Spannend
Verleiher
Scotia International Filmverleih GmbH Deutschland
Produktionsfirma
Cinergi , Hollywood Pictures

3 Kritiken & 33 Kommentare zu Tombstone