7.1

Verachtung

Kinostart: 20.06.2019 | Dänemark, Deutschland (2018) | Thriller, Kriminalfilm | 119 Minuten | Ab 12
Originaltitel:
Journal 64

Verachtung ist ein Thriller aus dem Jahr 2018 von Christoffer Boe mit Nikolaj Lie Kaas und Fares Fares.

In der dänischen Jussi-Adler-Olsen-Thriller-Verfilmung Verachtung muss das Sonderdezernat Q in seinem vierten Fall in der Angelegenheit mehrerer Ende der 1980er verschwundener Personen ermitteln.

Aktueller Trailer zu Verachtung

Komplette Handlung und Informationen zu Verachtung

Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas), seines Zeichens Ermittler des Sonderdezernates Q für ungelöste Kriminalfälle, nimmt sich ein neues altes Mysterium vor: Im Jahr 1987 verschwanden mehrere Menschen spurlos - und sie alle schienen mit derselben Person in Verbindung zu stehen. Um den Fall neu aufzurollen, müssen Carl und sein Partner Assad (Fares Fares) auf eine Insel reisen, auf der einst Frauen lebten, die von der Gesellschaft verstoßen wurden. Nahm eine dieser Frauen vielleicht grausame Rache an ihren Peinigern?

Hintergrund & Infos zu Verachtung
Verachtung ist nach Erbarmen (2013), Schändung - Die Fasanentöter (2014) und Erlösung - Flaschenpost von P (2016) der vierte Filme, der um das Ermittlerduo des Sonderdezernats Q entstand. Es ist zugleich auch das vierte Buch in der entsprechenden Reihe des dänischen Krimiautors Jussi Adler-Olsen, die sich zum Zeitpunkt der Filmankündigung auf sieben Bände belief. (ES)

Schaue jetzt Verachtung

Pressestimmen

4 Pressestimmen zu Verachtung

6.4
Die Pressestimmen haben den Film mit 6.4 bewertet.
Aus insgesamt 4 Pressestimmen

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Verachtung

7.1 / 10
598 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Sehenswert bewertet.
6

Nutzer sagen

Lieblings-Film

0

Nutzer sagen

Hass-Film

121

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

47

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare