Erinnerungen an Marnie

Omoide no Mānī / AT: Omoide no Marnie; When Marnie Was There

JP · 2014 · Laufzeit 104 Minuten · FSK 0 · Animationsfilm, Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.3
Kritiker
13 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.6
Community
505 Bewertungen
47 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Hiromasa Yonebayashi, mit Sara Takatsuki und Kasumi Arimura

Die Studio-Ghibli-Romanverfilmung Erinnerungen an Marnie erzählt von einem einsamen Waisenmädchen, das auf ein mysteriöses Mädchen namens Marnie trifft.

Handlung von Erinnerungen an Marnie
Das Waisenmädchen Anna (Sara Takatsuki) hat keinen einzigen Freund, mit dem sie ihre Sorgen teilen könnte. Sie leidet unter Asthma und fühlt sich als Außenseiterin, glaubt, keinen Zugang zu anderen Menschen zu finden. Eines Tages wird sie von ihrer Pflegemutter Yoriko (Nanako Matsushima) auf eine Reise geschickt. Sie darf den Sommer in einem kleinen Ort an der Küste verbringen. Dort stößt sie auf ein altes Haus, das leer steht, und ihr begegnet an diesem Ort ein geheimnisvolles blondes Mädchen namens Marnie (Kasumi Arimura). Von einer Freundin wie Marnie hat Anna schon ihr Leben lang geträumt, doch dann verschwindet Marnie plötzlich so schnell wie sie gekommen ist. Welches Geheimnis verbirgt Marnie nur, und kann Anna ihr helfen?

Hintergrund & Infos zu Erinnerungen an Marnie
Erinnerungen an Marnie (OT: Omoide no Marnie; US-Titel: When Marnie Was There) ist ein Animationsfilm aus dem Hause Studio Ghibli. Hiromasa Yonebayashi führt hier nach Arrietty – Die wundersame Welt der Borger zum zweiten Mal bei einem Film Regie und entwickelte gemeinsam mit Keiko Niwa und Masashi Ando das Drehbuch zum Anime, der auf dem Roman When Marnie Was There der britischen Schriftstellerin und Illustratorin Joan G. Robinson (1910 – 1988) beruht. Hayao Miyazaki zählte das Buch zu den 50 empfehlenswertesten Kinderbüchern überhaupt. Spielte der 1967 erschienene Roman an der englischen Küste, so verlegt die Ghibli-Produktion die Handlung nach Japan.

Der Anime Erinnerungen an Marnie war für den 38. Japanese Academy Award in der Kategorie Bester Animationsfilm nominiert, konnte sich jedoch nicht gegen die japanisch-US-amerikanische Koproduktion Stand by Me Doraemon durchsetzen, die im Februar 2015 mit dem bedeutenden japanischen Filmpreis prämiert wurde. Im Janaur 2016 erhielt Erinnerunegn an Marnie eine Nominierung in der Kategorie Bester Animationsfilm für den Academy Award. (AH)

  • 90
  • 90
  • Erinnerungen an Marnie - Bild
  • Erinnerungen an Marnie - Bild
  • Erinnerungen an Marnie - Bild

Mehr Bilder (27) und Videos (3) zu Erinnerungen an Marnie


Cast & Crew zu Erinnerungen an Marnie

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Erinnerungen an Marnie
Genre
Anime, Animationsfilm, Drama
Zeit
Vergangenheit
Ort
Japan
Handlung
Einsamkeit, Fotografie, Freundin, Freundschaft, Geheimnis, Jugendliche, Meer, Mädchen, Strand, Strandspaziergang, Tagebuch, Verschwinden, Waise, Wasser
Stimmung
Berührend, Traurig
Schlagwort
Oscar Nominierungen 2016, Romanverfilmung, Studio Ghibli
Verleiher
Universum/24 Bilder
Produktionsfirma
Dentsu , Hakuhodo DY Media Partners , KDDI Corporation , Mitsubishi Motors Corporation , Nippon Television Network , Studio Ghibli , Toho Company

5 Kritiken & 46 Kommentare zu Erinnerungen an Marnie