Hellboy

Hellboy

US · 2004 · Laufzeit 122 Minuten · FSK 12 · Actionfilm, Fantasyfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.9
Kritiker
79 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.7
Community
16627 Bewertungen
124 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Guillermo del Toro, mit Ron Perlman und John Hurt

Mit Ron Perlman als Hellboy in seiner wohl ikonischsten Rolle schuf Guillermo del Toro eine kongeniale Umsetzung des Kultcomics von Mike Mignola.

Handlung von Hellboy
Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs öffnen die Nazis mit Hilfe des okkulten Russen Rasputin versteckt an der schottischen Küste ein Dimensionsportal. Mit der Beschwörung von übernatürlichen, monströsen Kreaturen, die in anderen Welten gefangen sind, soll der Kampf gegen die Alliierten siegreich zu Ende gebracht werden. Das Portal kann zwar von amerikanischen Soldaten zerstört und die Zeremonie unterbrochen werden, doch hat eine Bestie aus den Tiefen der Hölle bereits ihren Weg auf die Erde gefunden. Die Amerikaner nehmen den kleinen roten Dämon unter ihre Fittiche und geben ihm bezeichnenderweise den Namen Hellboy (Ron Perlman). Unter seinem Ziehvater Professor ‘Broom’ Bruttenholm (John Hurt) schlägt sich Hellboy auf die Seite des Guten und arbeitet zusammen mit Liz (Selma Blair), der Herrscherin über das Feuer, und dem empathischen Meeresmann Abe Sapiens (Doug Jones) für die amerikanische Behörde zur Untersuchung und Abwehr paranormaler Erscheinungen, die dem FBI unterstellt ist. Sechzig Jahre später schwört der wiederauferstandene Rasputin Rache und lockt Hellboy und seine Crew nach Russland, um mit Hilfe von Hellboy die Apokalypse herauf zu beschwören.

Hintergrund & Infos zu Hellboy
Die Dark Horse-Comicfigur Hellboy wurde von Mike Mignola geschaffen und besitzt übernatürliche Kraft und Ausdauer. Er kann sich extrem schnell regenieren und mit seiner steinernen Faust ordentlich auf den Tisch hauen. Im Film ist Hellboy zusätzlich feuer-resistent. Hellboys richtiger Name lautet Anung Un Rama, was für Biest der Apokalypse steht. Hellboy scheint somit der auf die Erde gesandte Antichrist zu sein, wie es in der Bibel prophezeit wurde. Der Dämon, der eine Schwäche für Schokolade, Nachos, Zigarren und Katzen hat, lehnt diese Rolle jedoch ab und kämpft stattdessen gegen die dunklen Mächte, die die Erde und die Menschheit bedrohen. Seine Hörner hat Hellboy keineswegs deshalb abgefeilt, um weniger bedrohlich zu wirken, sondern vielmehr aus praktischen Gründen, wie z.B. besser durch Türen zu passen.

Guillermo del Toros Hellboy von 2004 beruht größtenteils auf dem ersten Part der Comic-Miniserie namens Seed of Destruction. Ursprünglich sollte Vin Diesel den Part des roten, gehörnten Kolosses übernehmen, doch del Toro setzte sich stark für Ron Perlman ein, mit dem den Regisseur seit seinem Debüt Cronos eine tiefe Freundschaft verbindet. Zudem war Perlman auch die erste Wahl von Hellboy-Erfinder Mignola.

Den großen Erfolg von Hellboy konnte del Toro 2008 mit dem Sequel Hellboy II – Die goldene Armee noch um Längen toppen. Hellboy wurde von den Kritikern sehr positiv aufgenommen und spielte bei einem Budget von 66 Mio. US-Dollar weltweit knapp 100 Mio. Dollar ein. Hellboy II – Die goldenen Armee fuhr weltweit einen Gewinn von knapp 90 Mio. US-Dollar ein.
Die Comicverfilmung von Hellboy war zwar als Trilogie geplant, doch hat Guillermo del Toro bereits angekündigt, dass er kein drittes Mal Platz auf dem Regiestuhl nehmen wird. Mike Mignola hat daraufhin verlauten lassen, dass es keinen dritten Teil der Reihe geben wird. (JW)

  • 90
  • 90
  •  - Bild
  •  - Bild
  • Hellboy mit Doug Jones - Bild

Mehr Bilder (27) und Videos (5) zu Hellboy


Cast & Crew zu Hellboy

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Hellboy
Genre
Superhelden-Film, Fantasyfilm
Zeit
1944, 2000er Jahre, Nacht
Ort
New York City, Russland, Schottland, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Antiheld, Apokalypse, Aquarium, Auferstehung, Außenseiter, Bestattung, Deutscher, Dämon, Explosion, FBI, FBI Agent, Feuer, Friedhof, Geheimorganisation, Grab, Hörner, Katze, Lkw, Milch, Monster, Museum, Mutant, Nazi, Okkultismus, Pistole, Professor, Rot, Russe, Schicksal, Telepathie, U-Bahn, Ungewöhnlicher Held, Vaterfigur, Verlieben, Wahrsager
Stimmung
Aufregend, Spannend, Witzig
Verleiher
Columbia Tri-Star Filmgesellschaft mbhH
Produktionsfirma
Dark Horse Entertainment , Lawrence Gordon Productions , Revolution Studios

8 Kritiken & 119 Kommentare zu Hellboy