Poseidon

Poseidon (2006), US Laufzeit 99 Minuten, FSK 12, Katastrophenfilm, Drama, Thriller, Kinostart 12.07.2006


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.0
Kritiker
32 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.3
Community
2498 Bewertungen
75 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Wolfgang Petersen, mit Josh Lucas und Kurt Russell

Im Remake des Katastrophenklassikers Poseidon Inferno aus dem Jahr 1972 wird das Passagierschiff erneut von einer Riesenwelle erfasst.

Kreuzfahrtschiff Poseidon befindet sich auf offener See und die Pasagiere sind ein Feierlaune. Als Kapitän Michael Bradford (Andre Braugher) einen Toast auf den Jahreswechsel ausbringt, bemerkt der Erste Offizier auf der Brücke, dass etwas nicht stimmt. Als er den Horizont beobachtet, entdeckt er den Grund: Eine Riesenwelle, eine über 50 Meter hohe Wasserwand, rast mit unheimlicher Geschwindigkeit auf das Schiff zu. Die Woge erfasst das Schiff mit unglaublicher Gewalt, Passagiere und Besatzung werden durch die Räume geschleudert, dich der Kapitän besteht darauf, dass sie zusammenbleiben, bis Rettungsmannschaften eintreffen. Doch der Profi-Spieler Dylan Johns (Josh Lucas) nimmt sein Schicksal lieber selbst in die Hand. Er ignoriert die Anweisungen und will sich allein einen Rettungsweg aus dem Ballsaal suchen. Begleitet wird er von dem neunjährigen Conor (Jimmy Bennett), der Dylan bittet, ihn und seine Mutter Maggie (Jacinda Barrett) mitzunehmen. Und auch Robert Ramsey (Kurt Russell) schließt sich an – er will unbedingt seine Tochter Jennifer (Emmy Rossum) und ihren Verlobten Christian (Mike Vogel) suchen.

Hintergrund & Infos zu Poseidon
Poseidon ist nach Das Boot und Der Sturm der dritte Film, in dem sich Regisseur Wolfgang Petersen dem Meer als Schauplatz widmet. Mit etwas über 180 Millionen Dollar konnte Poseidon sein Budget von 160 Millionen wieder einspielen.

Poseidon basiert auf dem Buch Schiffbruch (OT: The Poseidon) von Paul Gallico. Der Autor befand sich selbst auf einer Atlantiküberfahrt, als eine Welle das Schiff traf. Die Wirkung war jedoch nicht so verheerend, wie in dem Film von Wolfgang Petersen. Bis in die 90er Jahre glaubte man, dass es so genannte Monsterwellen nicht gäbe. Satellitenbilder konnten jedoch das Gegenteil beweisen und die europäische Raumfahrtorganisation ESA schließt nicht aus, dass solche Wellen für den Untergang von mehreren hundert Frachtern verantwortlich sind.

Poseidon war für den Oscar in der Kategorie Beste visuelle Effekte nominiert. Der Film ist zudem im Guinness Buch der Rekorde vertreten, und zwar für das Detailgetreueste computeranimierte Modell. Das Außenmodell der Poseidon enthält 181,579 einzelne animierte Objekte. Es wurde von der Firma Industrial Light & Magic entwickelt.

  • 37795279001_2323078659001_thumbnail-for-video-2323063342001
  • 37795279001_1860638856001_th-5061c1b74facb0e460781aee-1592194010001
  • Poseidon - Bild 6405849
  • Poseidon - Bild 6405835
  • Poseidon - Bild 38600

Mehr Bilder (17) und Videos (3) zu Poseidon


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Poseidon
Genre
Katastrophenfilm, Drama, Thriller
Ort
Atlantischer Ozean, Schiff
Handlung
Atlantischer Ozean, Aufopferung, Ball, Ertrinken, Explosion, Feuer, Katastrophe, Mutter-Sohn-Beziehung, Rettung, Riesenwelle, Schiffbruch, Stromausfall, Unterwasser, Vater-Tochter-Beziehung, Überleben, Überlebenskampf
Stimmung
Spannend
Tag
Remake
Verleiher
Warner Bros. Pictures Germany
Produktionsfirma
Next Entertainment Inc., Radiant Productions, Warner Bros.

Kommentare (74) — Film: Poseidon


Sortierung

Kai_Asmus

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Und wieder ein Remake das die Welt nicht braucht. Und doch gefällt mir Petersens Version eines havarierten Ozeandampfers. Die SFX sind atemberaubend. ILM hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Zudem ist "Poseidon" hochgradig besetzt. Der Film an sich ist gar nicht mal so schlecht!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

pischti

Antwort löschen

Finde ihn auch besser als seinen Ruf. :)


WNKino

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Habe den Film in dieser Woche zum zweiten Mal gesehen und war ebenso begeistert von ihm, wie beim ersten mal schauen. Die Story packt einen von Beginn an und lässt einen bis zum Schluss nicht mehr los. Hinzu kommen geniale Action Szenen. Einer meiner absoluten Lieblingsfilme.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Reaper13

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Nett gemachter Katastrophenfilm.
7/10 P

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

moviee

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Es ist ein Lebensraum und unser wichtigster Nährstoff. Trotzdem kann Wasser zu einer unberechenbaren Bedrohung werden. Besonders dann, wenn Wolfgang Petersen in der Regie sitzt und das Meer wieder einmal als Schauplatz der Handlung dient. Nach 'Das Boot' und 'Der Sturm' ist 'Poseidon' der dritte Film, in dem Petersen das Wasser als launenhafte Naturgewalt und tückischen Antagonisten darstellt. Auch im Remake von Ronald Neames Klassiker 'Die Höllenfahrt der Poseidon' sorgt eine Monsterwelle dafür, dass ein schier unsinkbares Kreuzfahrtschiff auf Grund läuft, während einige tapfere Passagiere sich zu retten versuchen. An den Spannungsgehalt des Originals kommt Petersens Neuverfilmung jedoch nicht heran. Vielmehr besteht der Film zwischen einem sehenswerten Anfang und einem nicht weniger furiosen Ende hauptsächlich aus langwieriger Action, zahlreichen Klischees und absolut belanglosen Dialogen der überwiegend nervigen Protagonisten, mit denen man sich als Zuschauer zudem kaum identifizieren kann. 'Poseidon' ist eine recht nichts sagende Neuverfilmung der packenden Vorlage im gewohnten Hollywood-Gewand, die nichts mehr vom Charme des Originals hat, aber immerhin ansatzweise unterhalten kann und somit dem filmischen Schiffbruch noch gerade so entgeht.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Petersen hat immer gute Filme abgeliefert. Von Das Boot über Outbreak bis zu Troja. Doch was er mit diesem Film fabriziert hat, ist einfach nur eine Frechheit. Ein viel zu überteuertes Remake eines Katastrophenfilms aus den 70ern erweist sich selbst als Katastrophe. Trotz der kurzen Laufzeit hat der Film an vielen Stellen Längen, die Darsteller wirken alle fehl am Platz und die Action ist geradeso überzeugend. Zu Recht ist dieses Machwerk an den Kinokassen gefloppt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Morissa

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Der war ja mal eher weniger gut. Ärgert mich hier wirklich, da hätte man durchaus einiges draus machen können, wenn ich Vorlage und Budget sehe.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Copacabanasun

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Filmablauf: Zuerst die Welle..bawusch!! Dann die Suche nach einem Weg nach oben um sich zu retten. Dann Ende. - Hab ich was vergessen ? Nein glaub nicht.
.
.
Grottiges Drehbuch, unmotiviertes Schauspiel. Das einzig gute sind die Effekte!
.
.
Fazit: "Poseidon", zurecht an den Kinokassen, wie im Film, untergegangen.

bedenklich? 13 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 4 Antworten

Moncineo

Antwort löschen

Absolut überflüssiger Streifen. Das Original ist trotz seines Alters um Längen besser. PS: Ich glaube, dies war bisher der letzte Film, wo ich Richard Dreyfuss bewusst wahrgenommen habe. Müsste jetzt echt in seiner Filmografie nachsehen, ob ich ihn danach irgendwo versehentlich ignoriert habe.


Copacabanasun

Antwort löschen

@Moncineo...ich frag mich ja wirklich warum man solch ein scheiß Drehbuch verfilmt hat. Das will nicht in meinen Kopf. Als wenn der Wolfgang zum ersten mal ein Film gedreht hätte und glücklich wäre überhaupt ein Drehbuch bekommen zuhaben.


vanilla

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Dieser Film ist nicht nur dem Katastrophenfilm-Genre entstanden, nein, dieser Film ist eine Katastrophe.
Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so einen unlogischen, belanglosen und schlecht inszenierten Film gesehen habe.
Die Logikkrater waren die echte Gefahr, nicht die Riesenwelle.
Musste mindestens alle 10 Minuten lächelnd den Kopf schütteln, deshalb war wenigstens der Unterhaltungsfaktor gar nicht so schlecht.
Hier ein Paar Beispiele:
(Kleiner Junge und die Schraube, genial, / der Opa und der etwas längere Unterwasseraufenthalt, köstlich, / der Sprung in das brennende Wasser, Wahnsinn, / zerquetschte Beine mit der Wundergenesung, haha zu gut, / Schiff in das das Wasser nur schwer eindringt......und und und, könnte noch lange weiter machen)

Der Wehrmutstropfen waren dann die Special-Effects und die Kamerainszenierung, das war dann aber auch schon alles.
Wofgang Petersen kann alles drehen, von sehr guten Filmen wie "Outbreak", "Das Boot" oder "Troja", bis zum absoluten Schund, zu denen ich "Der Sturm" und diesen besagten "Poseidon" hier zähle.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 5 Antworten

vanilla

Antwort löschen

hehe, das denke ich auch;-)


cpt. chaos

Antwort löschen

Der war wirklich ganz schwach!


patrick.rohrer.5

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Nicht gerade tolles Remake des guten Klassikers aus den 70-ern.
In diesem Film ist mir nur Kurt Russell in Erinnerung geblieben von den Schauspielern.
Und das war keine Glanzleistung.
Spezialeffekts muss man aber loben, aber für diesen Film einfach zu wenig.

bedenklich? Kommentar gefällt mir 2 Antworten

TheAvenger68

Antwort löschen

Hier fehlt gegenüber dem Original die Charakterzeichnung der Hauptfiguren.
Die Action ist klasse gemacht.
Für mich ist Poseidon ein Film, von dem ich hoffe, dass es einen Director's Cut gibt.
Dieser könnte die vorhandenen Schwächen eventuell ausgleichen !
Aber 4,5 Punkte find ich schon etwas hart, bei mir sind es 7 ;-)


patrick.rohrer.5

Antwort löschen

Also mich hat er nicht vom Hocker gehauen, deswegen diese Wertung.


Alienator

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Katastrophenfilm? Ja, aber was für einer!

Es tut mir leid, so sehr ich Herrn Petersen auch schätze als Regisseur, aber das was er hier verbockt hat, ist nur unglaublicher, naja was soll ich sagen...Mist.
Gut, man kann mit Sicherheit ein Remake von einen meiner absoluten Lieblingskatastrophenfilme machen, und Petersen wäre mit Sicherheit der richtige gewesen (gerade er, der viel Erfahrung mit Wasser hat), aber dann müsste man ihn auch ein vernünftiges Drehbuch und gute Schauspieler geben, die das vielleicht gute Drehbuch umsetzen können. Die Schauspieler hier agieren vollkommen abwesend. Sie brasseln irgendwelche unwichtigen Phrasen und sterben einfach mal so, ohne Tiefgang. Da hat sogar "Big Brother" mehr Potenzial. Die Action ist nett gemacht, die SFX auch,aber sie überzeugen nicht.
Das Original hat sich zumindestens Zeit gelassen, die Charaktere einzuführen und sie dementsprechend zu präsentieren. Da fieberte man noch mit ihnen mit. Das tut man in dieser Version nicht...

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

pHrEeK

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Hanebüchener Katastrophenfilm mit wenig Spannung, durchschnittlichen Charakteren, aber einigen netten Effekten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

DaKo

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ein typischer Petersen! Die Filme, die ich bisher von ihm gesehen habe, sind ordentlich, jedoch nicht die ganze große Offenbarung. Vieles ist ganz gut gelungen, manches hätte man besser machen können/müssen.
Positiv war auf jeden Fall, dass der Film nicht so langatmig war (wie z.B. Titanic), allzu sentimentaler Kitsch vermieden wurde und einige Szenen realistisch-humorlos dargestellt wurden. Die Optik war natürlich auch ein Pluspunkt.
Die ein oder andere Szene empfand ich hingegen als etwas strange. So wurde der Tod des ein oder anderen Protagonisten von der Gruppe recht emotionslos zur Kenntnis genommen. ;) Auch machte die Figur von Kevin Dillon, Lucky Larry, überhaupt keinen Sinn.
Dessen ungeachtet bleibt aber ein guter Gesamteindruck zurück!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Dady

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Trotz vieler negativer Bewertungen hier bei MP fand ich Poseidon richtig gut. Was viele bemängeln ist das die nötige Charakterzeichnung fehlt. Das gefiel mir ja gerade gut da es hier nicht um Einzelschicksale geht sondern um eine Gruppe von Menschen geht die einfach nur überleben will. Ich fand den Film auch relativ hart da wortwörtlich keine Rücksicht auf Verluste genommen wird. Denn sowas wie" schüttel ihn ab sonst müsst ihr beide sterben" hört man auch eher selten. Die Effekte und Action hat natürlich auch gepasst und für die nötige Spannung ist auch gesorgt!!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 4 Antworten

Moncineo

Antwort löschen

Bingo, 77.


DaKo

Antwort löschen

"Schüttel ihn ab, sonst müsst ihr beide sterben" habe ich außerhalb dieses Films auch noch nicht gehört/gesehen. ;)


Greesa

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Oh Emmy Rossum, you're better than that!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

hsv-rossi

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Wenn sich den Film "Poseidon" ansieht dann weiß mann ja eigentlich im voraus was auf einen zu kommt bzw.zu schwimmt...
Sie wird sinken,genau wie die bekanntere Titanic.
Der Film war in jedem Fall nicht schlecht gemacht auch wenn er mit 93 Minuten Lauflänge dann doch etwas kurz geraden ist.
Effekte waren nicht schlecht,allerdings hätte ich mir von der "Welle" dann doch etwas mehr erhofft(etwas mehr spektakel)...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Oliver0403

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Der Film ist zwar was die Laufzeit angeht für einen Katastrophenfilm nicht übermäßig lang, aber weiss dennoch zu unterhalten und auch zu überzeugen.
*Spoiler*
Im Kampf gegen eine Naturgewalt und immer den nahenden Tod vor Augen kämpft sich eine Handvoll Menschen Stück für Stück voran in die Freiheit.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Filmgespenst

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Poseidon - klassischer Katastrophenfilm auf dem Meer um die Poseidon die von einer gigantischen Monsterwelle erfasst wird. Der Streifen bietet alles, was ein guter Katastrophenfilm benötigt, Spannung, genügend Tempo und dramatisch gespielte Atmosphäre. Dafür, dass es bei solch Filmen fast immer nur um das eine geht, nämlich das sich die Hauptcharaktere versuchen zu retten und stets dabei auf Hindernissen stoßen, macht das echt alles ein gutes Bild. Fazit: Sehenswert.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Chewbacca

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Wolfgang Petersen kann es echt nicht lassen und inszeniert den x-ten Film mit einem Boot im Ozean, ich glaube, es ist sogar immer derselbe Ozean. Sonst schafft er es wenigstens die Story packend zu gestalten. Diesmal gelingt es ihm nicht, denn die ganze Handlung ist belanglos und jeder tote Darsteller scheidet emotionslos dahin. Dabei wurde massig Geld in die schönen Effekte investiert, die die Handlung aber nicht überschatten können und recht banal wirken. Da guck ich mir doch lieber die Halloween-Folge der Simpsons an, die den kurzen Plot schön makaber verpackt und in ihrer Kürze viel mehr Würze hat.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Chillja

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Visuell beeindruckend, jedoch uninspiriert.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Schnürfee

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Kein filmisches Meisterwerk, aber ein spannender Katastrophenfilm für zwischendurch.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten


Fans dieses Films mögen auch