Serenity - Flucht in neue Welten

Serenity (2005), US Laufzeit 119 Minuten, FSK 16, Abenteuerfilm, Actionfilm, Science Fiction-Film, Kinostart 24.11.2005


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.3
Kritiker
49 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.3
Community
6660 Bewertungen
126 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Joss Whedon, mit Nathan Fillion und Gina Torres

500 Jahre nach unserer Zeit. Der abgehalfterte Kriegsveteran Kapitän Malcolm Reynolds (Nathan Fillion) schlägt sich mit kleinen Gaunereien und Frachtaufträgen auf dem Raumschiff Serenity durchs Universum. Mit an Bord: seine Crew aus streitbaren, aufsässigen, doch bis in den Tod loyalen Gefährten. Als Malcolm zwei Passagiere aufnimmt, einen jungen Doktor und dessen labile und telepathisch veranlagte Schwester, wird der Jäger zum Gejagten. Denn das Pärchen flüchtet vor der unbarmherzigen Koalition des Universums, die vor nichts zurückschreckt, um das Mädchen zurückzubekommen. Gejagt von schier übermächtigen Feinden, wird der Crew fatalerweise klar, dass die größte Gefahr an Bord der Serenity selbst lauert … Der Film basiert auf der TV-Serie Firefly ‒ Aufbruch der Serenity von Buffy-Schöpfer Joss Whedon.

  • 37795279001_620150496001_th-620136859001
  • 37795279001_722491025001_th-722446445001
  • Serenity - Flucht in neue Welten - Bild 6381676
  • Serenity - Flucht in neue Welten - Bild 6381704
  • Serenity - Flucht in neue Welten - Bild 6381690

Mehr Bilder (30) und Videos (4) zu Serenity - Flucht in neue Welten


Cast & Crew


Kommentare (119) — Film: Serenity - Flucht in neue Welten


Sortierung

Prifea

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Nicht so gut wie die Serie aber dennoch sehenswert. :-)

Mir war alles ein wenig zu glatt gebügelt, was in der Serie noch dreckig gewirkt hat.
Außerdem ist Captain Reynolds irgendwie "Out of Character", über weite Strecken des Films.

Weiterhin fand ich einige Tode zwar durchaus dramatisch und ergreifend, aber auch vollkommen unnötig. Charaktertode müssen nicht immer als dramaturgisches Mittel genutzt werden, nur um Schockmomente in einen Film zu quetschen.

Dennoch ist der Film, immer noch, deutlich besser als der ganze "wie geleckt" wirkende CGI Müll, der die letzten Jahre veröffentlicht worden ist, im Bezug auf das Sci Fi Genre.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

cronic

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Serenity 8/10 SPOILER

Gute Effekte, schön das man mehr über den Hintergrund der Reaver erfährt. Unnötig das Wash so plötzlich stirbt, auch wenn es vertraglich war. Ansonsten alles beim alten

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Lili 9ochefort

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Die Space Opera Serenity - Flucht in neue Welten ist ein wenig überladen, und anfangs ist die Story recht wirr, aber mit zunehmender Laufzeit wird aus dem Film den ich zu Beginn im 5 er Bereich angesiedelt habe, doch noch ein fesselndes Erlebnis, mit guten Tricks, abwechslungsreicher Location, einigen Horrorelementen und einer sich immer fesselnderen Geschichte. Allgemein sind so Space Operas ja bunt aus allen möglichen Versatzstücken zusammen gewürfelte Filme, und so bunt wie der Raumschiffcrew und das Ambiente so ist auch der Film. Serenity ist gute und nette Sci-Fi Unterhaltung, die man sich auf jeden Fall anschauen kann. :)

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 9 Antworten

Lili 9ochefort

Antwort löschen

Webung, Werbung da macht jemand Werbung, für seine Lieblingsserie. ;)


Bandrix

Antwort löschen

@Lili: Niemals. ;)


DerWaldHerr

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Zu "Serenity" könnte ich ein halbes Buch schreiben
Ich könnte ausführen warum Nathan Fillion jede Rolle übernehmen sollte für die Harrison Ford zu alt ist
Ich könnte ausführen warum Joss Whedon ein Gott ist und gegen ihn Tarantino wie ein amateurhafter Stümper wirkt (btw. - Tarantino ist einer meiner Lieblings Regisseure)
Ich könnte detailliert beschreiben, warum "Alien - Die Wiedergeburt" der 2beste Alien Film ist
Ich könnte seitenweise erklären, warum "Avengers" Joss Whedons Äquivalent zu Tarantinos "Death Proof" ist (ein, im Vergleich mit seinen restlichen Werken, schlechter Film)
Aber das sollen andere machen
Es reicht wenn ich folgendes schreibe:

"Serenity" ist, natürlich nur solange man die Serie kennt, der beste Star Wars Film den George Lucas nie gedreht hat.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

DerWaldHerr

Antwort löschen

Naja, die Vergleiche hängen doch mit meinem Filmgeschmack zusammen (oder ich hab den Post irgendwie nicht verstanden) ._.
Btw., warum sind das eigentlich krude Vergleiche?


oliver.reichlin

Antwort löschen

Versteh Dich voll und ganz. Bin auch ein riesen Fan der Serie!!!


Friedsas

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Schade, schade, schade... Das Ausgansmaterial muss sich nun mal am Ursprungsmaterial messen und was mir da gefiel haben sie hier fast vollständig zerstört. Da ich die Serie erst 2 Tage zuvor zu Ende gesehen habe, waren mir sowohl die Stärken als auch die Settings usw. noch sehr gut bekannt. Abgesehen davon das das Kostüm schwächelt, die Kabine des Cpt. geändert wurde und alles so furchtbar ernst ist (Ganz im Gegenteil zur Serie). Besonders Cpt. Malcolm Reynolds ist weniger charmant, weniger spitzbübig, weniger witzig... Einfach nur furchtbar ernst und fast durchweg angepisst.

Aber nun der meiner Meinung nach größte Kritikpunkt (den viele wahrscheinlich nicht verstehen werden): Alles sieht zu geleckt aus, zu Sci-Fi mäßig zu Big Budget. Die Serie hat nur ab und zu mal mit Sci-Fi und dem Weltraum und Raumschiffen geglänzt und oft das Western Setting (welches super war) in den Mittelpunkt gestellt, hier aber gibt es einen wahrlichen Raumschiff-Weltall-Sci-Fi Overkill. Noch dazu kommt das die Technik innerhalb des Raumschiffes wahre Quantensprünge gemacht hat! Aus einem kriseligen gerade so erkennbaren Planeten wurde plötzlich ein High End Touchscreen. Das ist schade.

Man muss aber noch sagen das trotzdem ist ein sehr schöner Sci-Fi Film welcher losgerissen von der Serie perfekt funktioniert. Die verschiedenen Charaktere bekommen alle ihre Screentime und Aufgabe und es steht auch wieder im Mittelpunkt das eigentlich alle Grundverschieden sind aber trotzdem ein gutes Team sind. Action ist eine Menge geboten.

Definitiv ein schöner Film, aber für mich etwas enttäuschend. Also nicht ganz so Shiny ;)

In diesem Sinne "Ich bin ein Blatt im Wind..."

Oh und noch etwas: *SPOILER* (Das meine ich ernst Leute!)
WARUM ZUM TEUFEL WURDE WASH UMGEBRACHT? HALLO? -.-

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

RoboMaus

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Klasse Weltraum-Abenteuer mit allem was dazugehört. Geradlinige Story, Action, Spannung, Witz, ordentliche CGI - nichts, woran man zu knabbern hat oder was man sich mehrmals anschauen müsste, um hinter den Sinn zu kommen. Einfach gute Unterhaltung.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Morissa

Antwort löschen

Werd ich sentimental!!! Ich will Firefly zurück!!!


Gaston

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Irgendwie so mittel.
Das ist alles nett gemacht, die Story ist auch interessant und gut aber eben doch sehr geradlinig erzählt. Dazu kommen viele Vorhersehbarkeiten.
Die Schauspieler sind OK, stellenweise sogar ganz gut. Und alles brüllt: Wir haben kein Geld gehabt.
Schade, da wäre sehr viel mehr drin gewesen und Serenity hätte Potential gehabt.

Nett eben, aber leider nicht mehr

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

albi0211

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich sage nur:
Ich habe seit zwei Jahren nichts mehr in meiner Tiefgarage gehabt, was nicht mit Batterien betrieben wird!

Solider science-fiction Thriller mit nicht ganz so tollen Effekten und schlechter Computer Technik.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

puppetmasterSD

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ich hab die Serie wirklich noch nie gesehen aber den Film finde ich einfach grandios!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Breadfan

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Streckenweise mal kurz nett, gibt ja so wenig nette Science Fiction im TV, aber "vom Macher von Buffy und Angel" sagt hier leider leider alles: glatt, vorhersehbar, eher uninspiriert. Normalerweise sind die Charaktere schlecht, dafür aber die Animationen gut oder die Musik. Hier hapert es irgendwie an allem....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

TheAvenger68

Antwort löschen

Der Macher von Buffy und Angel hat auch die Avengers zu verantworten !


Martin Jurgeluks

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

"Hier spricht der Käpt'n. Wir haben ein paar Probleme mit unserer Eintrittssequenz. Eventuell könnten wir einige leichte Turbolenzen kriegen und ja, explodieren"
Ein Film der alles hat: Von Action, coolen Sprüchen, Dramatik, Spaß, großartigen Kämpfen und bis hin zu den klasse Darstellern.
Firefly bzw. Serenity ist ein muss, nicht nur für Science Fiction Fans.

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

jerome86

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

"Willst du etwa das Kommando übernehmen?!"
"Ja!"
"Ähmm, ja, ähhm also, das geht nicht"
Einfach nur geniale humorvolle Dialoge die eigentlich schon fast Serienklischess auf die Schippe nehmen. Ich liebe diese unbeschwerten Filme, in denen einfach alles locker von der Hand geht, in denen zu 100% die übermächtige Allianz ihnen eine Falle gestellt hat und man trotzdem einfach in genau diese "tappt", weil man spontan schon das richtige macht und man sowieso auf jeden scheißt.
Der Bösewicht ist genial gespielt und seine ausschweifenden Dialoge haben schon fast eine Selbstironie. Der Held des Filmes lässt sich es natürlich nicht nehmen ihn kein bisschen ernst zu nehmen. "Der Bastard steuert auch noch direkt auf uns zu"(Ähmm ja so in der Art :-) ).
Filme gibt es leider viel zu wenige in der jetzigen Zeit, weil sich die Filme heutzutage leider viel zu ernst nehmen müssen.

Noch eine geniale Scene wie sie bestimmt schon hundert mal in Filmen vorgekommen ist, nur eben nicht direkt so.
Die abgekämpften Crewmitglieder kommen in einen sentimentalen Dialog.
(Etwa sinngemäß wieder gegeben.)
"Glaubst du hat er es geschafft?"
"Ja, er hat es geschafft, er hat es ganz bestimmt geschafft, das weiß ich."
Scenenwechsel, und man sieht den (Anti) Helden wie er gerade so richtig schön auf die Fresse fliegt.

Unbedingt ansehen, wer ihn noch nicht gesehen hat.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Basty

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Super Streifen! Lustige Sprüche und Szenen. Für den kleinen Scifi-Trip zwischendurch sehr empfehlenswert! Kenne die Serie nicht, aber ich glaube da schau ich auch mal rein.

Jewel Staite ist einfach großartig <3

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

ArasAhmad

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ein Super Film der, der Serie gerecht wird. Das für den Film die gesamte Serien Besetzung angeheuert wurden konnte gefällt mir besonders gut, denn Schauspieler wie Nathan Fillion, Summer Glau und Jewel Staite können einfach nicht ersetzt werden das würde den ganzen Streifen ruinieren.

Nun zum Film und die damit verbundene Handlung an sich. Der Film spielt da weiter wo die Serie ihr Ende gefunden hatte, was mich als Firefly Liebhaber besonders freut. Summer Glau (River) wird immer noch von der Regierung gejagt und so wird die Gesamte Crew in ein Hinterhalt verwickelt aus dem sie sich mal wieder losreisen soll. Als sie erfahren was den nun Wirklich auf der Welt (Meria) passiert ist beschließen sie nicht mehr vor der Regierung weg zu laufen sonder direkt gegen sie zu kämpfen.

Der Streifen bekommt von mir solide 8,5 Wertungspunkte, doch leider habe ich auch was zu bemängeln. Das wir fast gar nichts von den Revers erfahren stimmt mich ganz und gar nicht froh man hätte evtl. mehr über sie sprechen sollen, sind sie den nun noch "Menschen" die merken was sie tun oder sind sie einfach nur noch Monster ohne gewissen?

Danke fürs Lesen und Viel Spaß beim Film

PS: Jewel Staite als Kaylee ist einfach nur himmlich mit anzusehen die rolle wurde wie für sie geschrieben.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

max.schindlauer

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Ich konnte mit dem Film absolut garnichts anfangen. Überhautp nicht nach meinem Geschmack.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

TheWalkingDead

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ein bisschen mehr Budget und ein bisschen mehr Killer-River hätte auch der Serie gutgetan.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Lorion42

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Der Film funktioniert auch, wenn man die Serie nicht kennt. Am Anfang wirkt ein wenig zu einfach, was aber notwendig ist, damit auch Leute wie ich, die von der Serie keine Ahnung haben, in die Welt eingeführt werden. Hier wurde anscheinend auch ein wenig zum Konzept der Serie geändert, damit es runder wirkt. Und das funktioniert gut. Das Ganze steigert sich in einem furiosen Finale, dass schon fast klischeehaft rüberkommt, aber gut unterhält.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

pischti

Antwort löschen

Ergänzung: Und ich hasse Serien! :D


lieber_tee

Antwort löschen

Na ganz falsch liegst du ja auch nicht, da er sich ja auf eine TV-Serie bezieht.


Rasputin

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Tja wie soll man diesen Film nun bewerten. Auf der einen Seite kann man natürlich froh sein, dass die Serie Firefly - für mich eine der besten Science-Fiction Serien - trotz der Absetzung noch ein Ende gefunden hat. Auf der anderen Seite kommt dieser Abschluss hier doch irgendwie mit der Holzhammer-Methode daher. Schade finde ich vor allem, dass einige der Charaktere der Serie hier nun zu mehr oder weniger unwichtigen Nebendarstellern verkommen. Es ist alles ein wenig actionreicher, was aber nicht unbedingt negativ auffällt; über fehlende lässige Sprüche kann man sich ebenfalls nicht beklagen. Die Serie wirkt aber unterm Strich etwas ruhiger und detailierter als der Film und ist für mich empfehlenswerter als der Film.
Grundsätzlich kann man sich den Film auch ohne Kenntnis der Serie ansehen; führt evtl. aber an der ein oder anderen Stelle dann doch zur Verwirrung.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Spike1990

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Joss Whedon ist echt ein Genie und mit Nathan Fillion hat er echt einen super Schauspieler gefördert

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Staffmann

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Auch ohne die Serie zu kennen, hat mich der Film mitgerissen. Die Charaktere sind cool, wirklich jeder hat einen super Spruch auf den Lippen und es gibt fast niemanden, der nicht reinpasst (außer vielleicht die Buddha-Freundin, aber das ändert sich sicher, wenn ich die Serie nachgeholt habe). Die Tricks passen gut und die ganze Hintergrundgeschichte ist echt interessant. So sinds 8 Punkte, aber nach Sichtung der Serie steigt das ja eventuell noch an...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch