Die besten Filme - Koran

  1. Lawrence von Arabien
    7.3
    8.5
    709
    142
    Kriegsfilm von David Lean mit Peter O'Toole und Alec Guinness.

    David Leans Wüstenepos verhalf Peter O’Toole und Omar Sharif zum Durchbruch. Lawrence von Arabien erzählt die Geschichte eines außergewöhnlichen Mannes und wurde mit sieben Oscars prämiert.

  2. US (2005) | Thriller, Politthriller
    6.8
    6.5
    332
    87
    Thriller von Stephen Gaghan mit George Clooney und Matt Damon.

    In Syriana erleben Matt Damon und George Clooney, wie amerikanische Ölkonzerne und CIA die Politik in einem arabischen Land beeinflussen wollen.

  3. SA (2012) | Drama, Sozialdrama
    7.3
    7.6
    201
    47
    Drama von Haifaa Al-Mansour mit Waad Mohammed und Abdullrahman Al Gohani.

    Für Waad Mohammed, oder auch Das Mädchen Wadjda, gibt es in Haifaa Al-Mansours Drama nur einen großen Traum – ein grünes Fahrrad.

  4. 6.8
    6.3
    215
    57
    Investigativer Dokumentarfilm von Michael Moore mit Michael Moore und George W. Bush.

    Michael Moore beleuchtet die Hintergründe des Anschlages auf das World Trade Center in New York am 11.9.2001. Unter anderem sucht er Verbindungen zwischen der Familie des amerikanischen Präsidenten Bush und der Familie von Osama bin Laden.

  5. 7.5
    7.3
    387
    44
    Kriminalfilm von Spike Lee mit Martin Lawrence und Danny Aiello.

    In Spike Lees kontroversem Kultfilm Do the Right Thing erhitzen sich die Gemüter in einem Multikulti-Viertel in Brooklyn.

  6. Streamgestöber - Dein Moviepilot-Podcast
    präsentiert von MagentaTV – dem TV- und Streaming-Angebot der Telekom
    Stürz dich mit uns jeden Mittwoch ins Streamgestöber auf die gehypten und geheimen Serien & Filme deiner 3 bis 300 Streaming-Dienste. Andere bingen Feierabendbier, wir trinken Feierabendserien.
  7. 6.6
    6.6
    372
    205
    Actionfilm von David Lynch mit Kyle MacLachlan und Jürgen Prochnow.

    Dune – Der Wüstenplanet ist die Verfilmung des gleichnamigen 1965 geschriebenen Kult-Science-Fiction-Epos von Frank Herbert durch den ebenfalls kultisch verehrten Regisseur David Lynch aus dem Jahre 1984.

  8. US (1992) | Politdrama, Biopic
    7.2
    6.7
    323
    38
    Politdrama von Spike Lee mit Denzel Washington und Al Freeman Jr..

    Boston in den 40er-Jahren. Malcolm Littles "Karriere" beginnt wie die vieler schwarzer Ghetto-Kids: Ein fehlender Schulabschluss, Arbeitslosigkeit, Dealen, Stehlen führen geradewegs auf die schiefe Bahn. Um sich seinen weißen Vorbildern anzugleichen, lässt sich Malcolm die Haare glätten und bändelt mit der Weißen Sophia an. Er schmeißt seinen Job und arbeitet mit seinem Freund Shorty für den Gangster West Indian Archie als Dealer und Zuhälter. Bei einem Einbruch werden sie mit ihren Freundinnen geschnappt. Die beiden weißen Frauen bekommen zwei Jahre Erziehungsanstalt, Malcolm und Shorty zehn Jahren Gefängnis. Dieses ungerechte rassistische Urteil wirkt nach. Als Malcolm im Gefängnis Baines einen Anhänger der schwarzen Moslem-Sekte von Elijah Muhammad kennenlernt, konvertiert Malcolm zum Islam. Von nun an ist er besessen von dem Verlangen, nicht nur sich, sondern die Welt zu verändern, und er bringt jede freie Minute in der Gefängnisbibliothek zu. Nach seiner Haftentlassung wird Malcolm X schnell zum Liebling des Sektenführers und steigt zum Sprecher der "Nation of Islam" auf. Mit feurigen Reden macht er aus der Sekte eine Massenbewegung, die nichts von Martin Luther Kings Integration wissen will, sondern einen eigenen schwarzen Staat fordert. Einige Erlebnisse öffnen Malcolm jedoch die Augen und er verlässt die Organisation. Auf einer Pilgerfahrt nach Mekka schwört er dem militanten Rassenkampf ab und reicht Martin Luther King die Hand zur Versöhnung. Die Anschläge gegen ihn und seine Familie reißen nicht ab. Am 21. Februar 1965 wird Malcolm X vor den Augen seiner Familie niedergeschossen.

  9. US (2010) | Thriller, Agentenfilm
    6.4
    6
    166
    401
    Thriller von Phillip Noyce mit Angelina Jolie und Liev Schreiber.

    Angelina Jolie spielt in Salt unter der Regie von Philip Noyce (Die Stunde der Patrioten) eine Top-Agentin, die Opfer einer Verschwörung wird und nun versuchen muss, ihre Unschuld zu beweisen.

  10. 7.2
    6.4
    145
    27
    Coming of Age-Film von François Dupeyron mit Omar Sharif und Isabelle Renauld.

    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran erzählt eine Geschichte über die wesentlichen Erfahrungen im Leben: Freundschaft und Liebe sowie Abschied und Verlust. Und nicht zuletzt geht es um das Ziel, das alle gemeinsam haben: Glück! Monsieur Ibrahim (Omar Sharif) kennt das Geheimnis des Glücks: er steht dem jungen Moses (Pierre Boulanger) bei den ersten wesentlichen Lebenserfahrungen bei, zeigt, wie man(n) Brigitte Bardot eine Flasche Wasser überteuert verkauft und woran man eine reiche Gegend erkennt. Er sensibilisiert für die großen und kleinen Freuden des Alltags, offenbart das Geheimnis des Lächelns, erklärt, wie man einer Frau Komplimente macht, oder warum man nur das behalten kann, was man verschenkt.

    Vollständige Handlung
    Der zwölfjährige jüdische Junge Moses (Pierre Boulanger) lebt bei seinem schwermütigen Vater (Gilbert Melki) in der Pariser Rue Bleue – mitten in einem Rotlichtviertel. Seine Mutter (Isabelle Renauld) hat sich schon vor Jahren aus dem Staub gemacht. Moses geht in die Schule, kümmert sich in der dunklen Wohnung um den Haushalt und macht für seinen Vater jeden Abend das Essen. Selbstbestätigung oder Dank erhält Moses von seinem depressiven Vater dafür nicht. Über das Geld, was er zum Einkaufen erhält, muss er genau Buch führen. Moses ist im Grunde genommen sehr einsam. Das einzige, was er in seiner Freizeit tut, ist die 60er-Jahre-Musik in seiner Lieblingssendung "Salut les copains" zu hören und aus seinem Zimmerfenster die Prostituierten zu beobachten. Gerne würde er sein erstes Mal mit einer dieser Damen erleben – er schlachtet dafür sogar sein Sparschwein, was ihm sein Vater früher einmal geschenkt hat. Doch als er sich ein Herz fasst und die Damen anspricht, wird er zurückgewiesen – zu jung!

    Die Einkäufe erledigt Moses immer bei Monsieur Ibrahim (Omar Sharif), dem alten Araber gegenüber. Der sitzt mit Stoppelbart und grauem Kittel seit jeher Tag für Tag und auch am Sonntag, und dass von früh bis in den späten Abend, hinter dem Verkaufstresen. Nie hat ihn jemand von diesem hervortreten sehen. Eines Tages klaut Moses eine Konservendose und denkt sich dabei: "Es ist doch nur ein Araber“. Doch plötzlich antwortet Ibrahim, der Verkäufer: "Momo, ich bin kein Araber, ich komme vom Roten Halbmond.“. Moses ist schockiert, weil er glaubt, dass der Alte Gedanken lesen kann. Beim nächsten Besuch fragt Moses dann, was denn der Rote Halbmond sei, und erfährt, dass damit die Türkei gemeint ist. Und so entspinnt sich in den Folgetagen ein Dialog, der sich über viele Einkäufe erstreckt und nur aus jeweils einer Frage und einer Antwort erstreckt. Und so kommt es, dass Monsieur Ibrahim Moses immer vertrauter wird und immer mehr die Rolle eines Freundes und Vaters für den Jungen übernimmt. Moses lernt zahlreiche Lebensweisheiten bei dem Alten, so zum Beispiel, dass das Leben, wenn man lächelt, viel leichter ist, dass man das, was man aufbewahrt, für immer verliert, wie man richtig mit Frauen umgeht und wie man einer reichen Schauspielerin völlig überteuert eine einfache Flasche Wasser verkauft. Dass man glücklicher ist, wenn man alles, was man tut, langsam tut.

    So ist es kein Wunder, dass Moses – als er die Ratschläge beherzt, ein viel glücklicherer Junge ist – zu Hause, in der Schule, überall. Dass er bei einem neuen Versuch – diesmal mit einem Lächeln – Erfolg bei den Prostituierten hat und seinen ersten Sex erlebt. Und dass er bei der pferdeschwänzigen Concierge-Tochter Myriam (Lola Naymark), die ihn sonst immer abweisend behandelte, plötzlich ankommt und beide schon bald miteinander gehen. Dies allerdings nur für kurze Zeit, denn Myriam lässt Moses bald für einen anderen sitzen. Doch auch gegen den Liebeskummer hat Monsieur Ibrahim einen guten Rat für den Jungen.

    Eines Tages findet Moses zu Hause einen vollgekritzelten Zettel, auf dem sein Vater sich dafür entschuldigt, dass er ihm kein guter Vater sein kann und ihm mitteilt, dass er deshalb für immer weggegangen ist. Neben dem Brief liegen alle Ersparnisse des Vaters auf dem Tisch. Für Moses ist diese Nachricht eher eine Befreiung als ein Grund zur Trauer. Und so beginnt er, die Vorhänge von den Fenstern zu reißen und Licht in die Wohnung zu lassen, die Wände bunt zu streichen und mit der grauen Vergangenheit abzuschließen.

    Während Moses die Wohnung vorrichtet, taucht plötzlich seine Mutter auf. Doch sie erkennt nach so langer Zeit ihren eigenen Sohn nicht wieder, und so fällt es Moses nicht schwer, sich ihr gegenüber zu verleugnen.

    Als das Geld, was ihm sein Vater hinterließ, zur Neige geht, beginnt Moses dessen wertvollen Bücher bei den "Bouquinistes" zu verkaufen. Mit diesem Tabubruch vollzieht er endgültig den innerlichen Bruch zu seinem Vater.

    Irgendwann erreicht Moses die Nachricht vom Tod des Vaters. Doch er ist nicht allein. Monsieur Ibrahim weiß sofort, was los ist. Nach einem endlosen und aussichtslos erscheinenden Gang durch die französischen Behörden gelingt es ihm am Ende, den Jungen zu adoptieren. Jeder andere hätte vorher aufgegeben. Monsieur Ibrahim entschließt sich, von seinen Ersparnissen einen nagelneuen roten Sportwagen zu kaufen, seinen Laden das erste mal nach vielen Jahren zu schließen und mit Moses in seine Heimat – die Türkei – zu fahren. Doch vorher muss der Alte noch seine Fahrerlaubnis machen, und er stellt sich nicht gerade sehr geschickt an. Doch mit Moses Hilfe und gemeinsamem Schummeln meistert er diese Hürde.

    Nach einer wunderschönen Reise kommen die beiden in Monsieur Ibrahims Heimat an. Moses lernt die Leute in der Türkei kennen, die fremde Kultur, die andere Lebensart der Menschen. In sein Dorf will Monsieur Ibrahim alleine fahren, und so bittet er Moses, vor einer Bergkuppe auf seine Rückkehr zu warten. Kurze Zeit später ereilt Moses die schreckliche Nachricht, dass sein alter Freund einen Unfall hatte und im Sterben liegt. Er kann sich noch von ihm verabschieden und bleibt dann allein zurück. Doch die Lebensweisheiten und den Lebensmut, den er von Monsieur Ibrahim gelernt hat, kann ihm niemand mehr nehmen.

    Der Film endet mit Moses, wie er mehrere Jahre später selbst als „Araber“ im grauen Kittel in dem Kolonialwarengeschäft in der Rue Bleue sitzt und ein zwölfjähriger Junge gerade eine Konservendose klaut.

  11.  (2005) | Politdrama, Drama
    6.9
    6.8
    137
    15
    Politdrama von Hany Abu-Assad mit Kais Nashef und Ali Suliman.

    Khaled und Said, zwei junge Männer aus Palästina, wurden dazu auserkoren, einen Selbstmordanschlag in Tel Aviv durchzuführen. Ihre letzte Nacht verbringen sie mit ihren Familien, aber noch nicht einmal die dürfen von ihren Plänen erfahren. Kurz nachdem die beiden am kommenden Morgen an die Grenze gebracht und sie zum voraussichtlich letzten mal ihr Heimatland gesehen haben, verlieren Khaled und Said sich aus den Augen.

  12. MR (2014) | Drama
    7.1
    7.1
    183
    20
    Drama von Abderrahmane Sissako mit Pino Desperado und Toulou Kiki.

    Timbuktu ist ein Drama um ein junges Paar, das sich vor dem strengen islamischen Regime verantworten muss, weil sie nicht rechtmäßig vor Gott verheiratet sind.

  13. FR (2013) | Drama
    7
    8
    169
    28
    Drama von Stefan Schaller mit Sascha Alexander Gersak und Ben Miles.

    In Fünf Jahre Leben muss Sascha Alexander Gersak mit eisernem Willen um sein Überleben kämpfen.

  14. US (1988) | Kriegsfilm, Actionfilm
    5.9
    4.4
    81
    176
    Kriegsfilm von Peter MacDonald mit Sylvester Stallone und Richard Crenna.

    In Rambo III spielt Sylvester Stallone ein drittes Mal den Vietnam-Veteranen John Rambo, der in geheimer Mission seinen ehemaligen Ausbilder in Afghanistan retten muss.

  15. DE (2010) | Ehedrama, Liebesfilm
    6.2
    6.4
    40
    17
    Ehedrama von Jasmila Zbanic mit Zrinka Cvitešić und Leon Lucev.

    Zwischen uns das Paradies – heißt es am Ende für Lunar und Amar. Die Beiden sind ein junges Ehepaar im Nachkriegs-Sarajevo und führen zwar kein erfülltes, aber ein scheinbar zufriedenes Leben. Luna ist Flugbegleiterin, Amar Fluglotse. Seine Frau hätte gerne ein Kind, doch Amar sträubt sich. Als er wegen Trunkenheit während der Arbeitszeit seinen Job verliert, ist dies der Auftakt einer zunehmenden Entfremdung, da sich Amar mehr und mehr zum radikalen Islamismus bekennt, Luna aber nicht von ihren weltoffenen Ansichten abweichen will.
    Während sich Regisseurin Jasmila Zbanic in Esmas Geheimnis – Grbavica noch mit dem Neuanfang im vom Bürgerkrieg zerstörten Sarajevo auseinandersetzte, ist von den offensichtlichen Wunden in Zwischen uns das Paradies nichts mehr zu spüren. Doch auf der mentalen Ebene zeigt Jasmila Zbanic neue Abgründe auf, was Zwischen uns das Paradies zu einem interessanten Zeitdokument macht. (EM)

  16. DE (2011) | Kriminalfilm
    6.9
    5.3
    20
    9
    Kriminalfilm von Lars Becker mit Mehmet Kurtulus und Ken Duken.

    Der neue Auftrag führt Cenk Batu mitten in islamistische Kreise: Batu soll in Hamburg eine terroristische Zelle infiltrieren, die - wie BKA und Geheimdienste bereits wissen - ein verheerendes Attentat in der Hansestadt planen. Zeitpunkt und Ziel des Anschlags sind jedoch nicht bekannt. Genau das soll Batu herausfinden, den geplanten Terrorschlag vereiteln und den Al Qaida-Kontakt der Gruppe ausfindig machen. Getarnt als radikaler Moslem, lernt Batu alias Taylan den intelligenten Chef der Zelle kennen, einen deutschen Konvertiten, Christian Marschall. Dieser ist extrem misstrauisch, doch es gelingt Batu, in den Kreis der Terroristen aufgenommen zu werden. Er hat jedoch nicht nur mit dem Misstrauen der Terroristen zu kämpfen. Das BKA unter der Führung von Hans-Peter Oswald hat die Kontrolle über die Mission übernommen. Selbst Cenks Chef Kohnau ist offensichtlich nicht in alle Details und Hintergründe der Operation eingeweiht ...

  17. 6.3
    6.5
    14
    5
    Schicksalsdrama von Özer Kiziltan mit Erkan Can und Erkan Cakar.

    Muharrem lebt in Demut und Gottesfurcht, der strenggläubige Moslem richtet sein Leben nach den Regeln eines erzkonservativen Ordens in Istanbul aus. Wegen seines gutherzigen Charakters vertraut ihm das Oberhaupt des Ordens die "weltlichen Geschäfte" an. Auf seinen Touren durch die Stadt wird Muharrem mit der modernen westlichen Welt konfrontiert. Sexuelle Phantasien, Macht und Besitztum konkurrieren mit den geistigen Werten seines bisherigen Lebens...

  18. DE (2014) | Komödie
    5
    4.2
    39
    35
    Komödie von Sinan Akkus mit Kostja Ullmann und Eko Fresh.

    In der deutschen Culture-Clash-Komödie von Sinan Akkus machen 3 Türken und ein Baby Frankfurt unsicher und lernen beim Wechseln von Windeln etwas über Verantwortung.

  19. US (2017) | Drama, Thriller
    5.3
    4.4
    153
    15
    Drama von Wim Wenders mit James McAvoy und Alicia Vikander.

    In Wim Wenders' romantischem Thriller Grenzenlos versucht James McAvoy aus seiner somalischen Gefangenschaft zu entkommen, um die Tiefseetaucherin wiederzusehen, die er ein Jahr zuvor kennengelernt hat.

  20. NL (2016) | Drama
    5.7
    6.3
    13
    3
    Drama von Mijke de Jong mit Nora El Koussour und Ilias Addab.

    Das niederländische Drama Layla M. von Mijke de Jong erzählt von einer jungen Frau, die sich einer Islamistenzelle im Nahen Osten anschließt.

  21. ?
    6
    Politische Dokumentation von Velcrow Ripper.

    Wie finden Menschen Sinn im Angesicht von Leid und Gewalt? Diese preisgekrönte Dokumentation versucht diese Frage zu beantworten. Sie führt den Zuschauer nach Kambodscha, Afghanistan, Indien, Bosnien, Hiroshima und Ground Zero. Dabei wird deutlich, dass auch das Angstmachende (scared) in etwas Heiliges (sacred) verwandelt werden kann.

  22.  (2007) | Dokumentarfilm
    ?
    Dokumentarfilm von Pascale Lamche.

    Der Film geht den Ursachen der Konflikte, die Pakistan auch 60 Jahre nach Staatsgründung nicht zur Ruhe kommen lassen, auf den Grund. Dabei kommen die komplexen politischen Machtverhältnisse ebenso zur Sprache wie das angespannte Verhältnis zur Schutzmacht USA und die Probleme mit militanten Islamisten. Ferner beleuchtet der Film die Rolle Pakistans im strategischen Kräftespiel der Weltpolitk.

  23. FR (2016) | Dokumentarfilm
    ?
    4
    Dokumentarfilm von Merzak Allouache.

    Merzak Allouache geht in seinem Dokumentarfilm Investigating Paradise den Versprechungen auf den Grund, wegen derer sich islamistische Selbstmordattentäter in den Tod stürzen.

  24. PK (2015) | Dokumentarfilm
    ?
    2
    Dokumentarfilm von Hemal Trivedi und Mohammed Naqvi.

    Der Dokumentarfilm Among the Believers von Hemal Trivedi und Mohammed Naqvi widmet sich der Roten Moschee in Islamabad, Pakistan, in der auch eine Koranschule angesiedelt ist. Sie gilt als radikal-islamische Schule, die sich offen zu den Taliban und zur Scharia bekennt. (AH)

  25. DE (2011) | Kriminalfilm
    ?
    1
    Kriminalfilm von Thomas Jauch mit Dieter Pfaff und Aylin Tezel.

    Dalia war neun Jahre alt, als Vater Basim mit ihr in den Irak floh. Zurück blieb ihre Mutter Daniela. Die hatte sich schon vor der Entführung Dalias an Bloch gewandt, zermürbt von der noch laufenden Scheidung. Nach dem Verlust ihrer Tochter verschlechterte sich ihre seelische Verfassung. Doch Bloch musste die Behandlung damals beenden, weil er für ein paar Jahre zurück nach Baden-Baden zog. Blochs Freund Martin Hellmann setzte die Therapie fort, die Daniela aber bald abbrach. Hellmann bereitet gerade seine Hochzeit vor (und Bloch seinen Auftritt als Trauzeuge), als Dalia acht Jahre später nach Köln zurückkehrt. Sie bittet Bloch, bei ihm übernachten zu dürfen. Der Psychotherapeut willigt ein und nimmt nach langer Zeit wieder Kontakt mit Dalias Mutter Daniela auf. Die schwer depressive Frau hat die Kontrolle über ihr Leben zusehends verloren. Natürlich möchte sie ihre Tochter wiedersehen, sie wiederhaben, doch das erste Treffen der beiden Frauen verläuft nicht gut. Dalia reagiert wütend und abweisend, ist aber viel verletzlicher, als sie wahrhaben will. Dass die junge Frau eine gläubige Muslima ist, weiß Bloch. Doch ist sie auch eine Islamistin, wie der BKA-Beamte Peter Grohmer behauptet? Der drängt den Psychotherapeuten zur Kooperation: Möglicherweise drohe ein Anschlag auf die in Köln stattfindende Anti-Terror-Konferenz. Bloch lehnt ab. Er möchte Mutter und Tochter auf seine Weise helfen, sehr zum Unwillen von Clara. Doch Dalia hat über die Muslima Halimah Omer tatsächlich Kontakt zu radikal-islamistischen Kreisen. Gleichzeitig taucht Vater Basim in Köln auf, um seine Tochter in den Irak zurückzuholen. Als er und Daniela sich begegnen, kommt es zur Katastrophe - und Dalia ist Augenzeugin.

  26. DE (2021) | Dokumentarfilm
    ?
    3
    1
    Dokumentarfilm von Laurentia Genske und Robin Humboldt.

    Die deutsche Doku Zuhurs Töchter versuchen zwei Transgender-Schwestern, die als syrische Flüchtlinge nach Deutschland kamen, ihre Identität mit der neuen Heimat und den Traditionen des Islams in Einklang zu bringen.