8.8

IF: Imaginäre Freunde

Kinostart: 16.05.2024 | USA (2024) | Fantasyfilm, Komödie | 104 Minuten | Ab 0
Originaltitel:
IF

IF: Imaginäre Freunde ist ein Fantasyfilm von John Krasinski mit Ryan Reynolds und Cailey Fleming.

In der Fantasy-Komödie IF: Imaginäre Freunde entdeckt ein Mädchen eines Tages, dass sie die eingebildeten Begleiter ihrer Mitmenschen sehen kann und schließt Freundschaft mit ihrem ungewöhnlichen Nachbarn, Ryan Reynolds.

Aktueller Trailer zu IF: Imaginäre Freunde

Komplette Handlung und Informationen zu IF: Imaginäre Freunde

Imaginäre Freunde haben viele Kinder: Es sind Begleiter, die nur sie sehen können und die ihnen in jungen Jahren durch so manche einsame Stunde helfen. Doch als Erwachsene vergessen die Jungen und Mädchen diese Wesen, die in allen Farben und Formen vorkommen, meist wieder. Umso erstaunter ist die junge Bea (Cailey Fleming), als sie entdeckt, dass sie die Gabe besitzt, die "IFs" anderer Menschen zu sehen: Die aufgegebenen Helfer brauchen neue Kinder und sie könnte genau die Richtige sein, um alle zu retten.

Zum Glück muss sie sich dieser schwierigen Aufgabe nicht allein stellen, denn auch ihr Nachbar (Ryan Reynolds) kann die formgewordene Vorstellungskraft seiner Mitmenschen wahrnehmen. Daraufhin eröffnet sich eine völlig neue Welt vor Bea, in der die absurdesten Gestalten nur darauf warten, ihre Bekanntschaft zu schließen.

Hintergrund & Infos zu IF: Imaginäre Freunde

IF: Imaginäre Freunde war für Schauspieler John Krasinski nach Brief Interviews with Hideous Men (2009), Die Hollars - Eine Wahnsinnsfamilie (2016), A Quiet Place (2018) und A Quiet Place 2 (2020) der fünfte Film, den er als Regisseur inszenierte. Auch das Drehbuch verfasste er wieder selbst. Er beschrieb das Projekt im Vorfeld als "Live Action Pixar-Film".

Aus seiner Zeit in der Serie The Office holte Krasinski sich seinen Kollegen Steve Carell als Sprecher des imaginären Wesens Blue an Bord. In einem vorab veröffentlichten Werbeclip stellte Ryan Reynolds zusammen mit Randall Park einen The-Office-Scherz nach: Park behauptete, der Regisseur von IF zu sein – eine Erinnerung an sein Dwight-Gaslighting in der Serie, wo er behauptete, Jim (also Krasinskis Figur) zu sein.

Zwei Monate vor IF erschien mit Imaginary im Kino ein Film, der das Thema imaginärer Freunde auf einer Horrorfilm-Ebene behandelte. (ES)

im Kino

Aktuelle Vorstellungen für IF: Imaginäre Freunde


Cast & Crew

Bestzung & Crew von IF: Imaginäre Freunde

Cast
Crew
Dad / Marshmallow
Großmutter
Blue (engl.)
Blossom (engl.)
Lewis (engl.)
Benjamin
Jeremy (jung)
Bubble (engl.)
Einhorn (engl.)
Spaceman (engl.)
Ice (engl.)
Blume (engl.)
Banane (engl.)
Kunstlehrer (engl.)
Schleim (engl.)
Octopuss (engl.)
Magier-Maus (engl.)
Cosmo (engl.)
Ghost (engl.)
Bea (3 & 5 Jahre)

Pressestimmen

1 Pressestimmen zu IF: Imaginäre Freunde

4
Die Pressestimmen haben den Film mit 4 bewertet.
Aus insgesamt einer Pressestimme

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu IF: Imaginäre Freunde

8.8 / 10
30 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ausgezeichnet bewertet.
0

Nutzer sagen

Lieblings-Film

0

Nutzer sagen

Hass-Film

59

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

6

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare