Detroit

Detroit / AT: Untitled Kathryn Bigelow Project; Untitled Detroit Riots Movie

US · 2017 · Historienfilm, Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.8
Kritiker
13 Bewertungen
Skala 0 bis 10
Das Community-Rating wird kurz vor Kinostart angezeigt
Hol dir Filmempfehlungen!
FOLGEN
Verpasse keine News zu Detroit
folgen
du folgst
entfolgen

von Kathryn Bigelow, mit John Boyega und Will Poulter

In ihrem Film Detroit befasst Kathryn Bigelow sich mit den Aufständen in Detroit, die 1967 als ein Aufschrei gegen Rassismus in Gewalt eskalierten.

Handlung von Detroit
Wir schreiben das Jahr 1967. In Detroit, der größten Stadt des US-Bundesstaates Michigan, leidet die schwarze Bevölkerung unter dem Rassismus, dem sie Tag für Tag ausgesetzt ist. Im Sommer ist das Maß schließlich voll: Der Konflikt gerät außer Kontrolle, Straßenschlachten brechen aus und fünf Tage lang befindet sich die Industriestadt im Ausnahmezustand.

Security-Wachmann Dismukes (John Boyega) begibt sich in eine Polizeistation, um bei der Aufklärung der Ereignisse zu helfen, die in der Nacht zuvor das Motel Algiers in den Schausplatz einer Schießerei verwandelten, bei der drei Kinder ihr Leben ließen. Doch bei der Befragung wird schnell klar, dass die Ermittler ihm nicht glauben, und plötzlich sieht er sich seinerseits mit einer Mordanklage konfrontiert.

Hintergrund & Infos zu Detroit
Kathryn Bigelows Film wurde so geplant, dass er 2017, zum 50. Jahrestag der Unruhen in Detroit in die Kinos kommen konnte. Drehbuchautor Mark Boal, mit dem Kathryn Bigelow schon bei ihren Filmen Zero Dark Thirty und The Hurt Locker zusammengearbeitet hatte, recherchierte vor der Entwicklung seines Skripts zwölf Monate lang intensiv die Hintergründe der damaligen Aufstände und des damals ausgeübten systematischen Rassismus.

Der 1967 Detroit Riot, also die Rassenunruhen in Detroit 1967, ist auch als 12th Street Riot bekannt und ging als einer der größten, zerstörerischsten und tödlichsten Bürgeraufstände in die Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika ein. Er begann in den frühen Morgenstunden des 23. Juli (ein Samstag) und endete erst vier Tage später am 27. Juli 1967. Der Sachschaden an Gebäuden war erheblich. 43 Menschen starben, 1189 wurden verletzt und über 7200 verhaftet. (ES)


  • 90
  • 90
  • Detroit mit John Boyega - Bild
  • Detroit mit Will Poulter - Bild
  • Detroit mit Jacob Latimore und Algee Smith - Bild

Mehr Bilder (26) und Videos (16) zu Detroit


Cast & Crew zu Detroit

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Detroit
Genre
Historienfilm, Drama
Zeit
1960er Jahre, 1967, Nacht
Ort
Detroit , Michigan, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Afroamerikaner, Aufregung, Aufstand, Außer Kontrolle, Ernst, Erschiessen, Eskalation von Gewalt, Festnahme, Gefängnis, Gericht, Gerichtssaal, Gerichtsurteil, Gerichtsverhandlung, Gewalt, Gewaltausbruch, Hautfarbe, Kinder, Konflikt, Mordanklage, Mordverdacht, Motel, Polizei, Polizist, Rassenkonflikt, Rassismus, Rassist, Schießerei, Schwarz, Sicherheit, Sicherheitspersonal, Straßenkampf, Tod durch Erschießen, Ungerechtigkeit, Unschuld, Unschuldig Inhaftierte Person, Unschuldig Verfolgte Person, Verletzung, Wachmann, Waffengewalt, Weiß
Stimmung
Aufregend, Ernst, Hart, Spannend
Schlagwort
Wahre Geschichte
Verleiher
Concorde Filmverleih GmbH
Produktionsfirma
Annapurna Pictures , First Light Production , MGM

7 Kritiken & 5 Kommentare zu Detroit

C1a026cab27f47538a59b924ca76dd8a