6.7

Die Schöne und das Biest

Kinostart: 16.03.2017 | USA (2017) | Märchenfilm, Liebesfilm | 129 Minuten | Ab 6
Originaltitel:
Beauty and the Beast

Die Schöne und das Biest ist ein Märchenfilm von Bill Condon mit Emma Watson und Dan Stevens.

In der Disney-Realverfilmung Die Schöne und das Biest muss Emma Watson als eingesperrte Belle einem verzauberten Prinzen in seinem eigenen Schloss Manieren beibringen.

Aktueller Trailer zu Die Schöne und das Biest

Komplette Handlung und Informationen zu Die Schöne und das Biest

Handlung von Die Schöne und das Biest
Belle (Emma Watson) lebt in einem beschaulichen Dorf und hat einen etwas sonderlichen Vater. Die Avancen von Schönling Gaston (Luke Evans) wehrt sie geschickt ab und vergräbt ihre Nase viel lieber in Büchern. Dann allerdings gerät ihr Vater in die Gefangenschaft eines fürchterlichen Ungeheuers (Dan Stevens), dass in einem verzauberten Schloss wohnt. Um ihn zu retten, bietet Belle ihr Leben im Austausch gegen das ihres Vaters an. Als Gefangene muss sie in die unheimliche Burg ziehen, wo sie herausfindet, dass nicht nur auf dem Gemäuer, sondern auch auf den Bewohnern desselben ein Fluch lastet.

Hintergrund & Infos zu Die Schöne und das Biest
Die Neuauflage von eigenen Zeichentrick-Klassikern als Realfilm zahlt sich für Disney aus. Nachdem Maleficent – Die dunkle Fee, die Verfilmung von Dornröschen, zahlreiche Märchen-Freunde ins Kino lockte, begann das Studio die Planung zur Aufbereitung einer ganzen Reihe von liebgewonnenen Animations-Abenteuern: die Aschenputtel-Geschichte Cinderella bekam 2015 ein Remake des gleichen Namens (Cinderella) und auch Das Dschungelbuch wird den Zuschauer mit der Real-Verfilmung The Jungle Book bald in den Urwald Indiens entführen. Der beliebte Zeichentrick-Klassiker Die Schöne und das Biest war dabei nur der nächste Schritt.

Das ursprünglich französische Märchen ‘La Belle et la Bête’ bot bereits zahlreiche Male die Grundlage für Verfilmungen der bekannten Geschichte. Der Schwarz-Weiß-Film Es war einmal von Jean Cocteau aus dem Jahre 1946 gehört inzwischen selbst zu den Filmklassikern. Aber auch im deutschen Fernsehen wurde eine Neuerzählung des Märchens nicht ausgelassen (Die Schöne und das Biest). In den USA konnte man in den 1980ern Die Schöne und das Biest als Serie bestaunen, die 2012 mit Beauty and the Beast neu aufgelegt wurde und das Geschehen in die Neuzeit verlegte. Zuletzt flimmerte die französische Kostümfilm-Umsetzung Die Schöne und das Biest mit Léa Seydoux über die Leinwände.

Als Besetzung der Belle konnte Disney Emma Watson für seine Neuverfilmung von Die Schöne und das Biest gewinnen. Die als Hermine Granger in Harry Potter und der Stein der Weisen bekannt gewordene britische Schauspielerin war lange als heiße Anwärterin für die Rolle gehandelt worden. Interessanterweise war sie jedoch zuvor für das Konkurrenz-Projekt Beauty von Guillermo del Toro im Gespräch. Nachdem dieses allerdings in seiner Produktionsphase ins Stocken geriet, wurde Emma Watson kurzerhand von Disney abgeworben, um ihr Gesangstalent unter Beweis zu stellen.

Als Regisseur wurde Bill Condon verpflichtet, der unter anderem für die Adaption des Musicals Dreamgirls verantwortlich war. Stephen Chbosky (Vielleicht lieber morgen – ebenfalls mit Emma Watson) entwickelt das Drehbuch, das auf der ersten Skriptfassung von Evan Spiliotopoulos basiert. (ES)

Schaue jetzt Die Schöne und das Biest

Pressestimmen

15 Pressestimmen zu Die Schöne und das Biest

6.9
Die Pressestimmen haben den Film mit 6.9 bewertet.
Aus insgesamt 15 Pressestimmen

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Die Schöne und das Biest

6.7 / 10
2.367 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ganz gut bewertet.
62

Nutzer sagen

Lieblings-Film

6

Nutzer sagen

Hass-Film

282

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

181

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare