Hänsel & Gretel: Hexenjäger

Hansel and Gretel: Witch Hunters (2013), DE/US Laufzeit 88 Minuten, FSK 16, Actionfilm, Horrorfilm, Fantasyfilm, Komödie, Kinostart 28.02.2013


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.1
Kritiker
34 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.2
Community
7391 Bewertungen
362 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Tommy Wirkola, mit Jeremy Renner und Gemma Arterton

Auch 15 Jahre nach der Lebkuchenhaus-Affäre befinden sich Jeremy Renner und Gemma Arterton als Hänsel und Gretel noch auf Hexenjagd, denn in Augsburg planen Hexen ein Kinder-Massaker.

Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald… und kommen nach 15 Jahren mit Hänsel & Gretel: Hexenjäger als professionelle, gnadenlose Hexenjäger wieder! Das gerissene Geschwisterpaar hat sich nicht nur seine eigene Peinigerin vorgenommen. Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) haben das Pfefferkuchenhaus hinter sich gelassen und aus ihrem traumatischen Erlebnis eine Lebensaufgabe gemacht. Sie ziehen nun durch das Land, um böse Hexen zur Strecke zu bringen. Praktischerweise sind die beiden immun gegen böse Zaubersprüche und Flüche prallen an ihnen ab wie Kugeln an Panzerglas. Der Ruf der Geschwister als der Hexen schlimmster Albtraum bringt Hänsel und Gretel gutes Geld ein.

So werden sie auch vom Bürgermeister von Augsburg beauftragt, seine Stadt von der teuflischen Muriel (Famke Janssen) zu befreien. Die plant nämlich, die Kinder von Augsburg bei einer Hexenversammlung in der ‘Blutmondnacht’ zu opfern. Den erbarmungslosen Kopfgeldjägern bleiben nur noch zwei Tage, um Muriel zu erledigen. Doch immer wieder funkt ihnen der machthungrige Sheriff Berringer (Peter Stormare) dazwischen – und der hat seine ganz eigenen Vorstellungen von der Jagd auf Hexen.

Hintergrund & Infos zu Hänsel & Gretel: Hexenjäger
Aus dem schon im Original nicht ganz harmlosen Märchen der Gebrüder Grimm hat Regisseur Tommy Wirkola ein veritables Action-Horror-Spektakel gemacht. Dafür holte er sich mit Jeremy Renner einen erfahrenen Darsteller, der sich schon unter der Regie von Danny Boyle in 28 Weeks Later im Kampf gegen Zombies beweisen konnte. Auch die weibliche Hauptrolle ist mit einer in Abenteuern erfahrenen Schauspielerin besetzt. Schließlich zeigte sich Gemma Arterton bereits in Prince of Persia: Der Sand der Zeit neben Jake Gyllenhaal von ihrer kämpferischen Seite. Mit Zoe Bell als Hexe holte sich Tommy Wirkola auch eine professionelle Stuntfrau ins Team, die schon in Death Proof – Todsicher für den Extrakick an Adrenalin sorgte.
Die Adaption des klassischen Märchenstoffs – laut Tommy Wirkola eine Mischung aus Action und Horror, mit einer Prise schwarzen Humors – geizt nicht mit Blut und Eingeweiden. Ausgestattet mit Schusswaffen verlegen Hänsel und Gretel den Kampf gegen die Hexen in das 21. Jahrhundert. Für die richtigen Kulissen sorgten Potsdam Babelsberg und Braunschweig. (JL)

  • 37795279001_1956056553001_th-509bd7b9f2fcb0e48cfa92f0-1592194038001
  • 37795279001_1838611169001_th-5051efceea34b0e4201fa4af-807632870001
  • Rita Rocks
  • Hänsel & Gretel Hexenjäger
  • Hänsel & Gretel Hexenjäger

Mehr Bilder (35) und Videos (9) zu Hänsel & Gretel: Hexenjäger


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Hänsel & Gretel: Hexenjäger
Genre
Actionfilm, Horrorfilm, Märchenfilm, Horrorkomödie, Buddy Cop-Film
Zeit
Mittelalter
Ort
Bayern, Märchenwelt, Süddeutschland
Handlung
Blockbuster, Brutalität, Diabetes, Entführungsopfer, Geiselbefreiung, Geschwister, Geschwisterliebe, Gewalt gegen Frauen, Harter Kerl, Hexe, Hexenjäger, Hexenverfolgung, Hexerei, Hütte im Wald, Kinder, Kindesentführung, Kopfgeldjäger, Mord an Kind, Mysteriöses Haus, Märchen, Märchenfigur, Pistole, Rache, Rachefeldzug, Rächer, Scheiterhaufen, Schusswaffe, Sklave, Sklaverei, Starke Frau, Suche nach vermisster Person, Suche nach Überlebenden, Superwaffe, Unverwundbarkeit, Verbrennung, Vergeltung, Verlust des Kindes, Wald
Stimmung
Aufregend, Gruselig, Hart, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Männerfilm
Tag
3D Konvertierung, Blockbuster
Verleiher
Paramount Pictures Germany
Produktionsfirma
Gary Sanchez Productions, MGM, Paramount Pictures, Spyglass Entertainment

Kommentare (350) — Film: Hänsel & Gretel: Hexenjäger


Sortierung

marco.kramdlaw

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Unterhaltsam, kurzweilig, manchmal leider ungewollt komisch!
Aber überraschend: Besser als gedacht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

yvonne.hammer.526

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ist einer meiner Lieblingsfilme. Fand ihn richtig gut.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

SkitFilms

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Vlt. nicht ganz ununterhaltsam, aber der Film bleibt platt, splattrig, Unfreiwillig komisch und er nimmt sich an den falschen Stellen zu Ernst. Kann natürlich einige geschmecker treffen, aber beeindruckend ist dieser Film wirklich nicht.
Mir bleibt also nur zu sagen: Danke, Wolfgang. (Warum finde ich das lustig? =D)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

AutumnalFay

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Richtig schlecht! Wenn man Bruder und Schwester sehen will, die schon eher eine Art Liebespaar-Verhältnis haben, kann man sich den Film durchaus ansehen. Ziemlich übertriebene Actionszenen lassen den Film einfach nur lächerlich wirken. Aber wahrscheinlich war es so gedacht! Dann kann man sagen wurde die Filmintention nicht verfehlt :D
Alles in allem nicht zu empfehlen! Verschwendete Lebenszeit!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

crazylegend.lp

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ein schön blutiger Splatter, der gerne FSK 18 sein kann :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

gassifan2410

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Hirn ausschalten, Bier in die Hand und gib ihm!
Pure Unterhaltung einfach :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

eckendenker

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Wieso ist Hollywood eigentlich nur kreativ, wenn es um Grimms Märchen geht? Wenn man sich da drüben mehr an solche Projekte wagen würde, dann hätten wir öfters gutes Kino. Der Film hat zwar keine tiefgründige Story, aber das dürfte eh niemand erwarten. Es ist ein guter "Action" Film, der genau das bietet war er verspricht.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

vladvanhelsing

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Man bekommt ganz genau das, was im Titel vollmundig versprochen und angekündigt wird! Mal ehrlich, welcher Fim kann das sonst noch von sich behaupten? Diese Tatsache verschafft dem Splatterspaß satte 2 Extrapunkte!"

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Leveinard

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Ein Mischmasch aus Bullshit, bleibt Bullshit. Hat mir garnich gefallen. Die Story blöd und vorhersehbar, die Effekte nicht ernst zu nehmen und teilweise CGI Blut?

Gruselig fand ich an dem Film nichts.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Jan-Malte

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Hänsel und Gretel: Hexenjäger ist sicherlich kein Film, der einen Oscar verdient hätte, weder für die schauspielerische Leistung der Akteure noch für die Story. Aber jeder normaldenkende Mensch geht OHNE solche Erwartungen an diesen Film heran. So auch ich, und ich war durchaus überrascht, wie gut und v.a. wie erfrischend ein Film sein kann, wenn man mit niedrigen Erwartungen herangeht. Die Sprüche der beiden Hauptcharaktere (ziemlich gut gespielt von Jeremy Renner und Gemma Arterton) sind durchgehend witzig und lockern die ganze Atmosphäre noch etwas auf. Zudem muss ich sagen, dass die FSK 16 dem Film verdammt gut tut, denn die Brutalität ist in manchen Szenen sehr gut dargestellt und sorgt dafür, dass man trotz der Coolness von Hänsel und Gretel den Film ernst nehmen kann.

Kein Weltklassefilm, dennoch eine absolute Empfehlung für einen spannenden Action-Horror-Komödien-Abend. :)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

JokerReviews

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Ohmann, ich hätte den Film nicht direkt nach so einem harmlosen, aber wirklich tollen Hänsel und Gretel Film schauen sollen. Für all diejenigen, die diesen Film mögen (und das sind ja einige) sollten diese Review nicht weiter lesen denn das könnte jetzt sehr unangenehm werden. Hänsel und Gretel Hexenjäger ist in meinen Augen ein wirklich ultra-blöder Film, der nicht mal als Trashfilm funktioniert. 90 Minuten lang habe ich mir fast dauerhaft die Haare gerauft oder selbst auf die Stirn gehauen. Die Idee ist wirklich originell und ich bin immer offen für Reboots, Remakes, Prequels und Sequels. Aber was hier fabriziert wurde ist wirklich nicht mehr feierlich und die wahrscheinlich größte Vergewaltigung eines Märchens die es gibt.

Viele Jahre nachdem Hänsel und Gretel von der Knusperhexe entführt wurden, führen Beide ein Leben als erfolgreiche Hexenjäger, denn die Knusperhexe war nicht die einzige die Kinder entführt. Hänsel leidet zudem noch an der Zuckerkrankheit, weil er ja von der Hexe gemästet wurde. Aber hey, wozu gibt es Insulin? Und mit welchen Waffen werden die Hexen bekämpft? Tja, Gott sei Dank man, gibt's ne Pumpgun. Irgendwann taucht dann noch so ne ganz schlimme Hexe auf die zudem noch etwas über Hänsel und Gretels Vergangenheit weiß.

So bescheuert das alles klingt ist tatsächlich auch der ganze Film. Dabei ist das Thema wirklich interessant und hatte Potenzial. Aber was daraus gemacht wurde geht echt auf keine Kuh...äh Hexenhaut. Das größte Problem ist einfach mal, dass der Film mal so gar nicht weiß was er sein will. Als Horrorfilm ist er nicht gruselig genug, als Trashfilm nicht lustig genug, als Horror Komödie zu unlustig und als Märchen zu splatterig. Er scheitert einfach in allen Punkten und zudem ist der Film auch noch unfassbar vorhersehbar. Viele einzelne Szenen, ja sogar ganze Sätze die gesagt werden, kann man schon Sekunden und Minuten vorher voraussagen. Ganz zu schweigen von dem Twist am Ende, der von solch einer Einfallslosigkeit strotzt, dass man spätestens da die Tischkante zur "Hilfe" nimmt.

Warum gibt sich ein solch talentierter Schauspieler wie Jeremy Renner nur mit solch einem Mist ab? Er wirkt hier gänzlich unterfordert und wirkt in der Tat wie im falschen Film. Auch Gretel, gespielt von Gemma Arterton, agiert ziemlich peinlich und unterirdisch. Famke Janssen, die ich schon in X-Men nicht mochte und generell als Schauspielerin nicht mag, macht als Hexe eine wirklich unfassbar schlechte Figur. Sowieso sehen die Hexen hier ziemlich peinlich aus. Irgendwie ein wenig wie die verschollenen Zwillingsschwester der Band Kiss. Warum nimmt man nicht wenigstens für die Hexen Darsteller die auch schauspielern können? Einzig und allein Peter Stormare macht hier eine halbwegs gute Figur, weil ihm solch fiese Rollen echt auf dem Leib geschnitten sind.

Fazit : Da gucke ich lieber nochmal Red Riding Hood. Der hatte wenigstens einen tollen Look und die Engelsaugen von Amanda Seyfried. Doch dieser Film hat einfach mal gar nichts! Schauspieler 6, Effekte 6, Handlung 6, Charaktere 6, Überraschungen 6, Storytwists 6. Der Abspann ist übrigens dank der Bilder und der Musik besser als der gesamte Film. Tut mir Leid aber ich verstecke meine Meinung nicht. Für mich ist der Film einfach eine ganz peinliche Nummer.

2/10

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

crazylegend.lp

Antwort löschen

Ein Splatter ist es


CarlGrimes

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Spannend gute Hexen
Guter Film

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lennardB.

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Hat einige intressante Stellen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ich fand den Film eigentlich ganz gut, aber ich habe deutlich mehr erwartet. Die Trailer wirkten auf mich sehr interessant und ich habe hier einen 8-9 Punkte Film erwartet.
Nun ja, was solls... Die Sprüche waren so cool wie erwartet und auch die Hauptdarsteller machen ihren Job gut, aber der Film, der anfangs noch so erfrischend scheint, wird zum Ende hin ein klein wenig öde und ich wünschte mir, er wäre nochmal so circa fünf Minuten kürzer.
Trotzdem fand ich den Film noch recht unterhaltsam, ich hätte nicht so hohe Erwartungen haben dürfen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

alina.turner.5

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Hänsel & Gretel ist eine überaus gelungene neu Interpretation des Märchens. Im Allgemeinen ist der Film recht gut, doch das Ende (wo die gute Hexe / Freundin von Hänsel stirbt), ich finde es schade, dass am Ende sie nicht noch mal so gezeigt wurde, wo er um sie trauert oder versucht sie irgendwie wieder zu beleben. Ansonst grandios. ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

FilmFreak2K13

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich stehe ja auf die neu Interpretationen Hollywoods zu bekannten Klassikern. Sei es nun Spieglein, Spieglein , Brothers Grimm oder Sherlock Holmes.

Auch Hänsel & Gretel greift, dieses mal 2, bekannte Figuren auf und erweitert deren bereits bekannte Geschichte um einige neue Faktoren.

Natürlich handelt es hierbei um kein Meisterwerk der Film bzw. Erzählkunst. Aber der Film ist ganz solide und unterhält doch ganz gut. Als Zuschauer muss man offen sein für diese Art der neu Erfindung bzw. Fortsetzung bestehender Geschichte. Die Art wie die Figuren sprechen, der Kleidungsstil und auch die Waffen sind alles andere als authentisch. Fügen am Ende aber alles zu einem großen ganzen zusammen was dann schon besser ausschaut. Helfen tut dem Film an der Stelle dann aber auch dass sich dieser selbst nicht vollkommen ernst nimmt (Thema Fanboy^^) und mit viel schwarzem Humor gespickt ist.

Überrascht war ich doch von den Goreeffekten die ich so jetzt nicht erwartet hatte.
Und einen dicken Pluspunkt bekommt der Film dafür dass der Troll „echt“ ist und nicht aus dem Computer kommt.

Wie gesagt; Kein Meisterwerk aber unterhaltsam für alle die offen für neues sind.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

FilmFreak2K13

Antwort löschen

Natürlich. Gerade dieser Stil ist es was den Film zu etws anderen macht. Aber gleichzeitig stößt sowas dann bei anderen Guckern sauer auf. Mir gefiel dies auch :)


Lydia Huxley

Antwort löschen

Na, weil die anderen keine Ahnung haben ;D


mazinger

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Lieblos hingerotztes Actionspektakel ohne Hirn und Idee! Leider nicht mal witzig und somit ein echter Reinfall. Die Gebrüder Grimm würden wohl drauf kotzen!

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kai_Asmus

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Sehr mittelmäßige Neuinterpretation die vor CGI nur so strotzt. Nichts weltbewegendes!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

aberaber

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

MTV trifft auf die Gebrüder Grimm. Wüster Trash-Mix aus Tanz der Teufel, Jabberwocky und Steampunk. Das miserable Drehbuch mindert etwas den Unterhaltungswert, aber ansonsten ist "Hänsel & Gretel: Hexenjäger" ein spaßiger No-Brainer mit netten, ziemlich heftigen Special Effects.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Rukus

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Wer den Streifen gut findet, der frisst auch kleine Kinder!

Mir war ja durchaus klar, dass ich es nicht mit einem gehaltvollen Werk zu tun haben werde, aber das war grausam. Nichts gegen ein bischen Gespratze im richtigen Film, aber das passt für mich überhaupt nicht zusammen. Die Action war nicht wirklich revolutionär, und die Sprüche langweilig und unpassend. Spätestens bei der Schnellfeuerarmbrust(!) wars vorbei.

Eine echte Verschwendung an kreativem Potenzial. Die Grundidee mit dem erweiterten Hintergrund von Hänsel und Gretel hat was. Statt 08/15 Actionwichse hätte man da einen coolen Mysterie-Film draus machen können. Verschenkt! Für billiges Bummbumm-Kino. Und ganz ehrlich, Hänsel und Gretel? Das sind fucking Kindernamen! Wenn man sie als Erwachsene wenigstens Hans und Greta nennen würde, dann könnte ich sie vielleicht ernst nehmen.

Der Film ist noch eine schlimmere Verunstaltung der Grimms als Brothers Grimm. Punkten kann dieser Streifen bei mir eigentlich nur aufgrund der interessanten Grundstory. *kopfschüttel* So viel verschenktes Potenzial ... *seufz*

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch