The Mechanic

The Mechanic (2011), US Laufzeit 93 Minuten, FSK 18, Actionfilm, Drama, Kinostart 07.04.2011


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.8
Kritiker
30 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.9
Community
9423 Bewertungen
192 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Simon West, mit Jason Statham und Ben Foster

Weil er seine Arbeiten mechanisch-präzise wie ein Uhrwerk verrichtet, wird Auftragskiller Arthur Bishop (Jason Statham) nur The Mechanic genannt. Keiner kann ihm das Wasser reichen, weil er sich keinerlei menschliche Schwäche leistet. Als sein früherer Mentor ermordet wird, muss The Mechanic feststellen, dass er doch anders tickt als er dachte: Er zeigt Rachegefühle und weicht demgemäß von seinem bisher genau durchkalkulierten Weg ab. Als sei dies noch nicht Risiko für seine perfektionistische Arbeitsweise genug, taucht der Sohn des gewaltsam Verschiedenen, Steve McKenna (Ben Foster), auf und möchte von Bishop zum Killer ausgebildet zu werden, um ebenfalls Rache zu nehmen. Seine impulsive Art ist für den Einzelgänger nicht nur eine besondere Herausforderung, sondern setzt The Mechanic selber auf die Abschussliste, da seine Auftraggeber keine Fehler tolerieren.

Hintergrund & Infos zu The Mechanic
The Mechanic ist ein Remake des gleichnamigen Filmes aus dem Jahr 1972 (bei uns bekannt als Kalter Hauch). In dem Original von The Mechanic spielen Charles Bronson und Jan-Michael Vincent die Rollen von Meister und Lehrling. Ursprünglich wollte Sylvester Stallone die Neuverfilmung von The Mechanic inszenieren, doch Simon West bekam schließlich den Zuschlag. Dieser hat mit Con Air und Tomb Raider schon mehrmals bewiesen, dass er sich auf reißerische Actionfilme versteht. Hauptdarsteller Jason Statham zeigt in The Mechanic eine weitere Facette seines Action-Portfolios, welches er mit Rollen in The Transporter oder Crank aufgebaut hat. Ben Foster hingegen wird mit The Mechanic einmal mehr seinem Ruf gerecht, innerlich zerrissene Menschen porträtieren zu können, die immer am Limit leben, sei es als psychopathischer Geiselnehmer in Hostage – Entführt, als gewalttätiger Mittzwanziger in Alpha Dog oder als traumatisierter Kriegsveteran in The Messenger – Die letzte Nachricht, um nur einige Beispiel zu nennen. (EM)

  • 37795279001_748709551001_ari-origin07-arc-190-1294916871891
  • 37795279001_741545695001_th-741490647001
  • The Mechanic - Bild 5021097
  • The Mechanic - Photo17
  • The Mechanic - Photo16

Mehr Bilder (18) und Videos (4) zu The Mechanic


Cast & Crew


Kommentare (181) — Film: The Mechanic


Sortierung

andreas.wasilew.7

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

einer der filme die ich jason statham erwarte. Charakter ist nicht herzlos und sehr klug.
Das interessante ist, dass echte Auftragskiller, wenn sie überleben wollen, vermutlich auch so einen Auftrag planen und jedes Detail versuchen nicht auszuschließen. Ich mag die Charaktere und ich fands nachvollziebar in diesem Konstruckt. Was mich gestört hat war die unnötige Action in der Stadt, die musste nicht sein und für mich zu aufsehen erregend. Ansonsten ansehnlich und ich kann ihn ohne mich zu langweilen immer wieder sehen .

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

der cineast

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Wenn Männer ihren Penis suchen und ihn einfach nicht in der Hose finden.

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

hsv-rossi

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Ein typischer Statham Action-Thriller.Gute Story,gute Schauspieler und viel Action!
Dennoch kennt mann einen Statham kennt man alle.Ein Film der sicherlich auch nicht unbedingt in Erinnerung bleibt.Ben Foster konnte wie in "Hostage" total überzeugen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Andy the X

Antwort löschen

Gute Story? Ernsthaft?


Andy the X

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Der Film ist irgendwie wie eine schlechte Mischung aus "Leon der Profi" und "Der blutige Pfad Gottes".
Aber mit diesen Vergleichen beleidigt man diese beiden tollen Filme eigentlich. Denn wo diese spannend, großartig und außergewöhnlich sind, ist "The Mechanic" nur Standard. In jeder Hinsicht.
Dämliche (also wirklich dämliche!) und dünne 0815 Story, die über lange Strecken einfach nur zäh ist und sich einfach nicht weiterentwickelt. Von der Logik will ich gar nicht anfangen. Das schlimmste für einen Film dieser Art: Er ist stellenweise glatt langweilig!
Die Schauspieler sind wirklich auch nichts besonderes (so gern ich Jason Statham mag, aber er spielt halt die selbe Rolle wie fast immer...).
Die Action ist ganz okay, die Kamera aber viel zu verwackelt, wenn es mal schneller wird.
Das Ende war dann auch ziemlich erwartbar.
Für so einen durchschnittlichen Standard-Film gibt es dann auch eine durchschnittliche Note: 5,5 (Statham-Bonus schon eingerechnet).

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Heimacker

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Prima Action-Film mit tollen Akteuren und guter Balance in den Tempi. Wäre die Story nicht so hahnebüchen dämlich und, würde nicht bei jedem Schuss eine Blutfontaine gezündet, wäre eine bessere Bewertung möglich. Die Dramaturgie lebt jedoch von Arthurs Fehlern und Steves Unbeherrschtheiten. Wenn's drauf ankommt, sind beide coole Säue.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

expendable87

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

ich mag auftragsmörder-filme und ich liebe statham-action…'the mechanic' ist eine blendende kombination aus beiden…das der prickelnde actionstreifen ein remake ist war mir neu, an der story und dem cast gibt es nix zu kritisieren…ben foster, der bereits in 'alpha dog' eine hervorstechende performance ablegte, beeindruckte mich erneut außerordentlich…aber auch draufgänger-idol statham in seiner rolle als unbezwingbarer profikiller macht hier das was er am besten kann…draufhauen…abknallen…und gut aussehen!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

manuel.luger.3

Antwort löschen

Toller Kommentar. . !


expendable87

Antwort löschen

danke :)


heiko.buschhaus

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Der Film erfindet das Actionkino in keinster Weise neu, und hat auch sonst keine wirklich neuheitlichen Szenen! Die Story ist matt, aber okay, auch an der Besetzung haopert nichts. Also ein soldies Stück Actionkino, dass ich mit einer Community-Bewertung von 6.9 im Gegensatz zu anderen Actionfilmen etwas overrated finde!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

manuel.luger.3

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ich kenn das Original nicht, kann deswegen nicht bewerten ob es ein gelungenes Remake ist. Der Film ist am Anfang noch nicht so reizvoll wie er es zum Schluss dann ist, es dauert sehr lange bis es richtige Action gibt aber diese ist für meinen Geschmack absolut ausreichend und gut gemacht und im großen und ganzen hat mir der Film ausgezeichnet gefallen...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

manuel.luger.3

Antwort löschen

Dacht ich mir zu Beginn auch


Chev-Chelios

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

In meinen Augen ist The Mechanic ein, von Simon West gelungen in Szene gesetztes Remake des Bronson Klassikers Kalter Hauch. In Sachen Action ist er dem Original sogar deutlich überlegen, was jedoch nicht das psychologische Level betrifft. Trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb) hat mir der Film gut gefallen. Jason Statham ist für die Rolle des stoischen stets coolen Auftragskillers sicher die Idealbesetzung. Noch besser hat mir allerdings Ben Foster als wütender auf Rache bedachter Sohn von McKenna gefallen. Simon West hat die gut inszenierten Actionsequenzen in der ersten Hälfte zwar selten aber wohl platziert und wenn Jason Statham und Ben Foster dann zur Sache gehen, dann aber richtig. In der zweiten Hälfte ist der Actionanteil dann deutlich höher und Leichen pflastern den Weg der Beiden. Es geht teils schon recht brutal zur Sache. Zusammenfassend möchte ich sagen, The Mechanic ist, auch wenn alles ein bisschen vorhersehbar war, gutes Popcorn-Kino für Fans des Action-Thriller Genre.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

tommy.duchna

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Der Film ist eine große Enttäuschung und das liegt nicht an Statham. Er spielt wie immer solide, aber die Umsetzung der Story....absoluter Mist. Der Charakter von Ben Foster versaut den ganzen Film...er hasst seinen Dad...will ihn aber rächen...Bishop hat Jahre gebraucht um der BESTE zu werden....bildet Steve aber in kurzer Zeit so gut aus das der einen anderen Auftragskiller in einem Hand-to-hand combat besiegt...wird von 3 Ausgebildeten Söldner bewacht und schafft es diese ohne große Probleme zu überwältigen.....versaut jede Mission und Bishop der ein Perfektionist ist, lässt ihm das ohne was auch immer durchgehen... Das es der Film ins Kino geschafft wundert mich wirklich, der war nicht wirklich Authentischer als die letzten öden und seltsamen Filme von Seagal. Die wahrscheinlich nur ein Drittel von The Mechanic gekostet haben. Hatte mich wirklich auf den Film gefreut, aber wie hier schon gesagt wurde "einmal sehen und vergessen"

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Filmkenner77

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

"The Mechanic" ist das Remake des gleichnamigen Bronson-Klassikers aus dem Jahre 1972 von Michael Winner (Ein Mann sieht rot). "Kalter Hauch" war sicherlich nicht Bronsons bester Film, aber er verkörperte den Auftragskiller ohne Emotionen in unnachahmlich, stoischer Weise. Das Grundkonzept beider Filme ist das Gleiche, die Zusammenarbeit von Schüler und Mentor bis hin zum finalen Konflikt ist nahezu identisch, wenngleich die eine oder andere Modernisierung vorgenommen wurde.
Statham spielt die Rolle des Arthur Bishop im typischen Statham-Modus, also so, wie man ihn auch aus unzähligen anderen Filmen kennt. Dadurch wirkt der Film ein wenig beliebig und es hätte gar nicht der Vorlage bedurft, um eben am Ende nur einen weiteren "Statham"-Film zu drehen. Die Vorgehensweise des Protagonisten wirkt im Original durchdachter, mitunter sind die Morde intelligenter und akribischer geplant, während Statham im Remake Bishop eher als Actionhelden und weniger als einsamen Wolf interpretiert. Der geschätzte Ben Foster spielt die Rolle des Schüler Steve McKenna in einem seltsam gebremsten Tempo und weniger narzistisch veranlagt als Jan-Michael Vincent. Irgendwie wird man den Verdacht nicht los, er hätte mehr aus dieser Rolle machen können. Jedenfalls hat man ihn in Filmen wie "Hostage – Entführt" schon deutlich entfesselter aufspielen sehen.
Ärgerlich in diesem ansonsten recht belanglosen Remake ist lediglich das Ende, das die Konsequenz und Kompomisslosigkeit des Originals vermissen lässt. Hier wirkt die Version von 1972 frischer und frecher als das vom Fortsetzungswahn geprägte Actionkino der Neuzeit.

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Dady

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Hat mich jetzt wie erwartet nicht umgehauen. Was aber nichts negatives heißen muss. Die Story ist natürlich nebensächlich was ja zu erwarten war. Doch dafür ist Jason Statham ganz cool drauf genauso wie Ben Foster. Der mir in letzter Zeit immer besser gefällt und mich hier richtig überrascht hat. Also Fans solider Actionstreifen können mit diesem Film nicht viel falsch machen.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

markus.rittner

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Remake, Neuverfilmung, das war mir garnicht klar. Na egal gewohnte Statham Standard-Kost. Kein schlechter Streifen aber auch kein Highlight. Hab ich mich an Statham satt gesehen....hmm keine Ahnung. Ben Foster war es der mir mal wieder sehr gut gefallen hat und die Prügel die er von Jeff Chase bekam, Fuck das war schon krass!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

uncut123

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

na da sollen sie aber in Mechanic 2 noch ne schippe rauflegen...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

uncut123

Antwort löschen

jetzt lief der wieder und hatte ihn garnicht so blutig in erinnerung! cool


FabLeo91

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ich liebe Jason Statham! Doch die 8 kriegt der Film deswegen weil er mich super unterhalten hat, eine menge Action dabei war mit einer sehr guten Story und es die gewohnte Statham Manier war die ich so mag!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

cronic

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Weis nicht warum der Film so schlechte Kritiken bekam, mMn gewohnte Qualität von Statham. Die Erwartungshaltung bei einem Statham Film sollte wohl klar sein. Einer der härteren Filme von ihm und auch einer meiner Lieblingsfilme. Hier kommt teilweise Hitman Feeling auf.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

senistro.zoodiac

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Solider JS-Streifen dessen Ende ein wenig enttäuscht. Ben Foster ist das Highlight des Films.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Einar

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: „The Mechanic“ ist ein Remake vom Bronson-Klassiker „Kalter Hauch“, und wo ich normalerweise Remakes und neueren Filmen eher reserviert gegenüberstehe – wie auch „The Mechanic“ – so konnte er mich dennoch packen. Ansonsten hat das heutige Publikum solche Filme doch gerne, dafür wird er hier aber fast ins Mittelmaß der Bewertungen geschickt. Ich scheine immer genau anders zu urteilen, als der Rest… Immerhin führt „Kalter Hauch“ noch vor „The Mechanic“ und das wird auch so bleiben. Bei mir persönlich gewinnt das Original auch um Nuancen, aber eben halt nicht deutlich. Statham ist heute ein Action-Star, der augenscheinlich nach Wertung der Zuschauer nur gute Filme abliefert – hier aber wohl weniger. Dafür habe ich sonst wenig für Statham übrig, aber als Arthur Bishop hat er mir gefallen.
„The Mechanic“ ist eigentlich auch ein inhaltliches Remake, erst im zweiten Teil fangen die Unterschiede in der Handlung an. Optisch ist man ansonsten natürlich dem Zeitgeist angepasst, wobei ich sagen muss, dass Ästhetik und Atmosphäre für mich in älteren Filmen immer besser erscheinen, im Vergleich zu den heutigen Vertretern. Heute ist vieles mit Wackelbildern und schnellen Schnitten, kaum ein Action-Thriller ohne Sex-Szenen (Warum? Früher ging es auch ohne) und die vielen Schusssalven. Obwohl Bronson der Urtypus des Action-(Anti)Helden ist, so hatte er dennoch mehr Stil, ruhigere Handlungen und im „Kalten Hauch“ auch durchgehend eine stoische Handlung wie Statham sie hier zum Glück oftmals an den Tag legt.
Insofern kann „The Mechanic“ nicht mithalten, aber die Story ist gut, wird gut erzählt und ist sogar noch kürzer als das Original.
Worin sich die Filme noch unterscheiden, sind die Enden: Eines mit dem Auslöschen aller, eines mit einem Überlebenden. Ich verrate jetzt nichts weiter, aber die „Bad Endings“ sind mir meistens lieber als die „Happy Endings“.
„The Mechanic“ kann man sich gut ansehen, auch als alter Fan von „Kalter Hauch“ mit gewissen Ressentiments oder bösen Ahnungen eines Remakes. Wer das Original nicht kennt, geht ohnehin unbefangen an die Sache – und das dürfte auch zu einem guten Urteil führen.

Warum sind meine Bewertungen anscheinend immer so ambivalent... ? ;)

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

julien0511melissa

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

schön fotografiert , gut geschauspielert aber der film wird unglaublich schnell langweilig .
aber ben foster macht seine sache auf jeden fall sehr gut

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MurphyMcManus

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Wenn die Rollen nicht hochklassig besetzt und gut gespielt wären, die drei Punkte würden sich nicht lohnen. Die Story ist sowas von schlecht und vorrausschaubar, das der Spaß - wenn überhaupt - durch die mittelmäßigen Actionszenen genährt wird.
Wenn Statham bisher (und auch danach) in meist grandiosen Filmen seine Fäuste und Waffen hat sprechen lassen, so bleiben ihm hier die Worte im Halse stecken. Schade!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch

Unknown Identity Unknown Identity CA/DE/FR/GB/JP/US 2011
Shooter Shooter US 2007
Thor Thor US 2011